BMW 2er Cabrio: F23-Produktion im BMW Werk Leipzig begonnen

BMW 2er | 3.11.2014 von 8

BMW 2er Cabrio F23: Produktion im BMW Werk Leipzig gestartet, der Sommer 2015 kann kommen! Die Preise beginnen zum Marktstart bei 35.350 Euro

Rechtzeitig vor dem Marktstart im Frühjahr 2015 wurde heute mit der Produktion des BMW 2er Cabrio F23 im BMW Werk Leipzig begonnen. Das neue Kompaktklasse-Cabriolet basiert auf der aktuellen 1er-Reihe F20, orientiert sich optisch eng am 2er Coupé F22 und tritt die Nachfolge des bisherigen 1er Cabrio an – drei Modelle, die alle eng mit dem Standort Leipzig verbunden sind.

Auch wenn das BMW Werk Leipzig in letzter Zeit vor allem mit den innovativen i-Modellen BMW i3 und i8 Schlagzeilen machte, stehen die konventionellen Fahrzeuge weiterhin klar im Mittelpunkt. Unter den bis zu 740 Autos, die das BMW Werk Leipzig jeden Tag verlassen, sind neben den bereits genannten Modellen auch der X1 und der 2er Active Tourer.

BMW-2er-Cabrio-Wallpaper-F23-1920-x-1200-Desktop-Hintergrund-05

Vom BMW 1er Cabrio wurden zwischen 2007 und 2013 mehr als 130.000 Fahrzeuge verkauft, das letzte Exemplar war ein BMW 118i Cabrio mit M Sportpaket in Le Mans Blau. Kein anderes Kompaktklasse-Cabrio der Premium-Liga war bisher ähnlich erfolgreich wie das 1er Cabrio, in dessen Fußstapfen der seit heute gebaute BMW 2er F23 tritt.

Alle zunächst verfügbaren Modelle sind serienmäßig mit manuellem Sechsgang-Getriebe ausgerüstet und auf Wunsch mit Achtgang-Automatik erhältlich. Kein Wort verliert BMW bisher zu möglichen xDrive-Varianten, diese dürften aber zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Die BMW 2er Cabrio-Preise beginnen bei 35.350 Euro für den offenen 220i.

8 responses to “BMW 2er Cabrio: F23-Produktion im BMW Werk Leipzig begonnen”

  1. Fagballs says:

    Perfekter Zeitpunkt so kurz vor derm Winter 😉

    Ist aber echt schön geworden das Ding, gefällt mir viel besser als E88.

  2. mb81 says:

    Wieso gibt es eigentlich nur den “alten” N20 Motor im 20i und nicht den B48?!? Das ist wirklich schwach!

    • Fagballs says:

      Das ist seltsam, weil der B47 schon verbaut wird im 220d. Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein.

    • Polaron says:

      Das bereits gefertigte bzw. in der Fertigung befindliche Motoren-Kontingent muss ja erst mal auch unters Volk gebracht werden und offenbar macht es mehr Sinn, das Nachfolge-Aggregat B48 zuerst im brandneuen Volumenmodell 2er AT zu verbauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden