Motorsport trifft Van: BMW 2er Active Tourer F45 als Safety Car

BMW 2er Tourer | 29.10.2014 von 13
BMW-2er-Active-Tourer-Safety-Car-Werbung-Kompakt-Van-Motorsport-Dekor-05

BMW 2er Active Tourer Safety Car – In Köln wirbt BMW mit auffälliger Beklebung im Motorsport-Look für den Kompakt-Van mit Frontantrieb. Eine gute Idee?

Ob der neue BMW 2er Active Tourer wirklich zur Marke BMW passt, ist für manchen langjährigen Fan der Marke noch lange nicht geklärt – oder mit Blick auf das Antriebskonzept bereits mit einem klaren Nein beantwortet. Wirklich kontrovers wird es allerdings, wenn der erste Kompakt-Van aus München offensiv mit BMW Motorsport in Verbindung gebracht wird.

Genau das macht BMW Procar in und um Köln, denn dort wird derzeit mit einem BMW 2er Active Tourer mit M Sportpaket und glänzender Safety Car-Beklebung um Interessenten für eine Probefahrt geworben. Unser Leser Marcus hat den auffällig beklebten Active Tourer gestern auf einem Parkplatz in Köln gesehen und gleich ein paar Bilder für uns gemacht:

BMW-2er-Active-Tourer-Safety-Car-Werbung-Kompakt-Van-Motorsport-Dekor-02

Der silberne Chrom-Effekt des Safety Car-Schriftzugs ist dem Look der “echten” BMW Safety Cars nachempfunden, die vor allem in der MotoGP zum Einsatz kommen. In jüngerer Vergangenheit wurde die Safety Car-Beklebung allerdings auch genutzt, um die zufälligen Beobachter eines frühen BMW M4 GTS-Prototypen auf eine falsche Fährte zu locken.

Der BMW 2er Active Tourer (zum Fahrbericht) setzt als erstes Serien-Fahrzeug von BMW auf die UKL genannte Frontantriebs-Architektur der BMW Group und unterscheidet sich entsprechend deutlich vom Rest der Modellpalette. Der 4,34 Meter lange Kompakt-Van soll der Marke eine neue Kundengruppe erschließen und tritt unter anderem gegen die Mercedes B-Klasse an.

Find us on Facebook

Tipp senden