BMW M235i Racing Cup 2014: Adrenalin sichert sich beide Titel

Motorsport | 13.10.2014 von 0
Motor Racing - ADAC Zurich 24 Hours - 42th Race - Nurburgring, Germany

Der BMW M235i Racing Cup hat mit dem Team Adrenalin Motorsport seinen ersten Sieger. Mit den Fahrern Daniel Zils, Uwe Ebertz und Norbert Fischer sicherte …

Der BMW M235i Racing Cup hat mit dem Team Adrenalin Motorsport seinen ersten Sieger. Mit den Fahrern Daniel Zils, Uwe Ebertz und Norbert Fischer sicherte sich das Team vorzeitig den Titel in der Konstrukteurs-Wertung, außerdem sind die drei Fahrer mit jeweils 200 Punkten ebenfalls nicht mehr einzuholen.

Am vergangenen Wochenende kämpften nicht weniger als 16 BMW M235i Racing um den Sieg in der eigens ausgeschriebenen Cup-Wertung, insgesamt haben sogar 19 Teams einen BMW M235i Racing erworben. Das seriennahe Fahrzeug verspricht rasanten Motorsport zu einem fairen Preis und hat sich in seiner Premieren-Saison als erfreulich zuverlässig erwiesen.

Motor Racing - ADAC Zurich 24 Hours - 42th Race - Nurburgring, Germany

Herr Unger, Sie sind mit dem Ziel in die Saison gegangen, bei der Premiere der BMW M 235i Racing Cup Klasse zu gewinnen. Nun haben Sie es geschafft…
Matthias Unger (Teamchef Adrenalin Motorsport): “So ist es. Wir haben unsere Mission erfüllt. Ich bin mit der Saison sehr zufrieden. Wir haben starke Rennen gezeigt und hatten auch das nötige Glück, das man für so einen Erfolg braucht. Wir hätten den Titelgewinn gerne mit einem Sieg klargemacht, aber man hat unseren Fahrern angemerkt, dass Sie im Rennen auf Nummer sicher gegangen sind und auf keinen Fall ausscheiden wollten. Dabei waren sie vielleicht etwas zu vorsichtig. Aber das spielt heute keine Rolle.”

Welche Rolle haben die Fahrer generell für den Titelgewinn gespielt?
Unger: “Eine ganz entscheidende. Sie haben alle einen super Job gemacht. Ihre Stärken sind, dass sie vom Speed her sehr ausgeglichen sind und sehr viel Erfahrung auf der Nordschleife haben. Auf dieser Strecke sind sie echte Experten. Das hilft vor allem beim 24-Stunden-Rennen dabei, ohne größere Zwischenfälle durchzukommen.”

Wie hat Ihnen unabhängig von den Titelgewinnen die Debütsaison der BMW M235i Racing Cup Klasse gefallen?
Unger: “Dieser Cup ist eine sehr interessante Plattform für uns. Er hat sich im Laufe der Saison sehr positiv entwickelt. An diesem Wochenende waren 16 BMW M235i Racing in der Klasse am Start, das ist eine sehr gute Zahl. Hoffentlich setzt sich dieser Trend fort, damit wir 2015 sogar noch mehr Fahrzeuge dabei haben. Das wäre für uns eine sehr schöne Sache. Auch wenn es dann natürlich sehr schwierig wird, den Titel zu verteidigen. Aber das ist natürlich unser Ziel.”

Find us on Facebook

Tipp senden