Macau 2014: Wittmann & Farfus greifen mit BMW Z4 GT3 an

Motorsport | 10.10.2014 von 1
WTCC Macau, China

Der Stadtkurs von Macau genießt bei vielen Motorsport-Kennern einen Ruf, der mindestens so legendär wie jener der temporären Rennstrecke in Monaco ist. Auf den Straßen …

Der Stadtkurs von Macau genießt bei vielen Motorsport-Kennern einen Ruf, der mindestens so legendär wie jener der temporären Rennstrecke in Monaco ist. Auf den Straßen der 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegenen Glücksspiel-Metropole erwartet die Fans der Asian Le Mans Series in diesem November prominenter Besuch aus der DTM: Sowohl der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann als auch der aus WTCC-Zeiten bestens mit Macao vertraute Brasilianer Augusto Farfus werden im BMW Z4 GT3 für das Team AAI Rstrada antreten.

Sowohl Farfus als auch Wittmann kennen den anspruchsvollen Stadtkurs – während Farfus mehrfach zum WTCC-Finale in Macau antrat, fuhr Wittmann einst Formel 3 im chinesischen Leitplanken-Labyrinth des Guia Circuit.

WTCC Macau, China

Marco Wittmann “Ich bin begeistert, wieder nach Macau zurückkehren. Ich habe in Macau 2011 im Formel-3-Auto das Qualifying Race gewonnen, die schnellste Rennrunde gedreht und bin im Hauptrennen als Dritter auf das Podium gefahren. Für mich ist das nicht nur der beste Stadtkurs der Welt, sondern eine der aufregendsten Strecken überhaupt. Ich kann es kaum erwarten, mit dem BMW Z4 GT3 wieder auf diesem sensationellen Kurs anzutreten.”

Augusto Farfus: “Dieser Kurs war schon im WTCC-Auto eine gewaltige Herausforderung für uns Fahrer. Nun mit dem wesentlich leistungsstärkeren BMW Z4 GT3 dort zu fahren, wird ein Abenteuer. Die Atmosphäre in Macau und natürlich auch der Kurs selbst haben etwas Magisches, das es nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Ich kann es kaum erwarten, wieder in Macau zu sein.”

Find us on Facebook

Tipp senden