BMW 2er Active Tourer in Paris: 220d xDrive F45 in Atlantikgrau

BMW 2er Tourer | 6.10.2014 von 17
2014-BMW-2er-Active-Tourer-F45-220d-xDrive-Atlantikgrau-Paris-Autosalon-LIVE-18

In einer völlig neuen Farbe war der BMW 2er Active Tourer auf dem Autosalon Paris 2014 zu sehen: Der Kompakt-Van aus München trägt eine Lackierung …

In einer völlig neuen Farbe war der BMW 2er Active Tourer auf dem Autosalon Paris 2014 zu sehen: Der Kompakt-Van aus München trägt eine Lackierung in Atlantikgrau Metallic und zeigt so ein neues Gesicht. Der metallisch grau-blaue Lack dürfte im Alltag fast so pflegeleicht wie klassisches Silber sein, bringt aber deutlich mehr Farbe ins Spiel.

Erwähnenswert ist das gezeigte Fahrzeug auch, weil es sich um den ersten öffentlich gezeigten BMW 2er Active Tourer mit xDrive-Allradantrieb handelt. Der BMW 220d xDrive F45 wird wie die frontgetriebene Variante von der 190 PS starken Ausbaustufe des BMW B47 Vierzylinder-Diesel angetrieben, schickt einen Teil der Kraft aber auch an die Hinterräder und bietet entsprechend mehr Traktion auf schlechtem Untergrund.

2014-BMW-2er-Active-Tourer-F45-220d-xDrive-Atlantikgrau-Paris-Autosalon-LIVE-01

Das Leergewicht des BMW 220d xDrive Active Tourer liegt bei 1.510 Kilogramm und damit deutlich oberhalb des Basismodells mit Frontantrieb, das 1.405 Kilogramm auf die Waage bringt. Der Verbrauch des Allrad-Modells liegt mit 4,6 Liter auf 100 Kilometer lediglich 0,3 Liter über der Basis mit zwei angetriebenen Rädern, der CO2-Ausstoß steigt folglich um 10 Gramm pro Kilometer.

Im Sprint von 0 auf 100 nimmt der 190 PS starke Diesel dem leichteren Fronttriebler 0,2 Sekunden ab. Während bei der Basis zwischen manuellem Sechsgang-Getriebe und Achtgang-Automatik gewählt werden darf, ist die xDrive-Variante ausschließlich in Kombination mit Achtgang-Steptronic erhältlich.

Die umfangreichere Ausstattung wirkt sich naturgemäß auch auf den Preis aus und trägt dazu bei, dass der BMW 220d xDrive F45 nicht für weniger als 38.600 Euro den Besitzer wechselt. Damit ist die Allrad-Version 4.100 Euro teurer als der manuell geschaltete Fronttriebler mit gleichem Motor.

Find us on Facebook

Tipp senden