BMW 2er Cabrio F23: Der Stoff zum Träumen für Paris 2014

BMW 2er | 10.09.2014 von 7
BMW-2er-Cabrio-F23-Paris-Auto-Show-2014-228i-2015-Stoffdach-Cabriolet-07

Und ausgerechnet jetzt kommt die kalte Jahreszeit?! Ja, aber kaufen kann man das neue BMW 2er Cabrio F23 ohnehin noch nicht. Genügend Material zum Träumen …

Und ausgerechnet jetzt kommt die kalte Jahreszeit?! Ja, aber kaufen kann man das neue BMW 2er Cabrio F23 ohnehin noch nicht. Genügend Material zum Träumen liefert BMW allerdings schon jetzt, denn wenige Wochen vor der Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon 2014 gibt es die ersten offiziellen Fotos und Infos zum Nachfolger des beliebten BMW 1er Cabrio E88 – das mit über 130.000 Einheiten das weltweit erfolgreichste Fahrzeug seiner Klasse war.

Um an diese Erfolge anknüpfen zu können, hat man sich in München auf die Stärken und Pluspunkte des Vorgängers besonnen und versucht, diese noch weiter zu verbessern. Mit seinem langen Radstand, den kurzen Überhängen, der flachen und elegant-gestreckten Silhouette und dem BMW-typischen Hinterradantrieb bleibt das BMW 2er Cabrio 2015 den Kernwerten der Marke treu, das hochwertige Stoffdach wussten die Kunden ebenso wie die längs montierten Vier- und Sechszylinder-Motoren schon beim Vorgänger zu schätzen.

BMW-2er-Cabrio-F23-Paris-Auto-Show-2014-228i-2015-Stoffdach-Cabriolet-25

Optisch orientiert sich das neue BMW 2er Cabrio eng am seit März erhältlichen Coupé und wirkt folglich deutlich frischer als der Vorgänger, im Innenraum übernimmt der F23 das moderne Infotainment-System und natürlich auch das freistehende Display. Die neue technische Basis sorgt auch dafür, dass im Kompaktklasse-Cabrio aus München künftig deutlich mehr Platz als bisher vorhanden ist.

7,2 Zentimeter mehr Länge und 2,6 Zentimeter mehr Breite legen den Grundstein für ein luftigeres Raumgefühl auf allen vier Plätzen, auch der Kofferraum fällt größer als bisher aus: 335 Liter maximales Volumen entsprechen einer Steigerung um rund 10 Prozent, mit geöffnetem Dach bleiben immerhin 280 Liter als Stauraum übrig. Viel besser nutzbar ist auch die Durchlade-Öffnung zwischen Gepäckraum und Fond, denn die Abmessungen konnten um 15 auf 45 Zentimeter Breite und um 2,8 auf 24,6 Zentimeter Höhe vergrößert werden.

Das wahlweise in klassischem Schwarz sowie in Anthrazit oder Braun mit glänzendem Silber-Effekt erhältliche Stoff-Verdeck des BMW 2er Cabrio F23 kann bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h auch während der Fahrt geöffnet und geschlossen werden, der Vorgang dauert 20 Sekunden – eine Sekunde länger als beim Metall-Klappdach des BMW 4er Cabrio F33, das allerdings nur bis 18 km/h bedient werden darf.

BMW-2er-Cabrio-F23-Paris-Auto-Show-2014-228i-2015-Stoffdach-Cabriolet-34

Trotz der gewachsenen Abmessungen und des im Verhältnis noch längeren Radstands konnte die Verwindungssteifigkeit im Vergleich zum Vorgänger um rund 20 Prozent gesteigert werden. Das Gewicht stieg beispielsweise im Fall des Diesel-Modells um moderate 30 Kilogramm an, das M235i Cabrio wiegt mit 1.675 Kilogramm inklusive Fahrer und Gepäck exakt genausoviel wie das frühere BMW 135i Cabrio. Leichtestes Modell ist der 220i mit einem EU-Leergewicht von 1.585 Kilogramm.

Wie bisher verteilt sich die Masse ausgeglichen auf beide Achsen und trägt so zu einem ausbalancierten Fahrverhalten bei. Die Zweigelenk-Federbein-Vorderachse, die Fünflenker-Hinterachse und die im Vergleich zum Vorgänger vorn und hinten jeweils über vier Zentimeter breitere Spur versprechen maximale Agilität und jede Menge Fahrspaß, wenn es der F23-Fahrer gerade nicht auf gemütliches Cruisen abgesehen hat. Das adaptive M Fahrwerk ist optional erhältlich und erlaubt eine Anpassung der Fahrwerks-Charakteristik mit Hilfe des Fahrerlebnisschalters.

Die Motoren-Palette zum Marktstart am 28. Februar 2015 umfasst drei Vierzylinder und wird vom Reihensechszylinder unter der Haube des BMW M235i Cabrio gekrönt. Los geht es mit dem 220i Cabrio, das von der 184 PS starken Ausbaustufe des BMW N20 Turbo-Vierzylinders angetrieben wird. Darüber rangiert das ebenfalls N20-befeuerte, aber 245 PS starke 228i Cabrio.

BMW-2er-Cabrio-F23-Paris-Auto-Show-2014-228i-2015-Stoffdach-Cabriolet-02

Mit dem neuen Baukasten-Motor BMW B47 an Bord startet das BMW 220d Cabrio, das 190 PS an die Hinterräder schickt und je nach Getriebe und Bereifung auf einen EU-Normverbrauch zwischen 4,1 und 4,7 Liter kommt. Im Vergleich mit dem Vorgänger bietet der vorerst einzige Diesel im 2er Cabrio bei reduziertem Verbrauch 10 kW mehr Leistung und 50 Nm mehr Drehmoment.

Alle zunächst verfügbaren Modelle sind serienmäßig mit manuellem Sechsgang-Getriebe ausgerüstet und auf Wunsch mit Achtgang-Automatik erhältlich. Kein Wort verliert BMW bisher zu möglichen xDrive-Varianten, diese dürften aber zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Die BMW 2er Cabrio-Preise beginnen bei 35.350 Euro für den offenen 220i.

BMW 2er Cabrio mit Stoffdach geschlossen (228i und M235i F23):

Find us on Facebook

Tipp senden