UKL1: BMW Z2 Roadster und 5 weitere BMW mit Frontantrieb

BMW-UKL-Frontantrieb-Vorderachse-und-Motor-2er-Active-Tourer-UKL1-04

Der erste BMW auf Basis der UKL-Architektur feiert in wenigen Tagen seinen Marktstart, aber die Frontantriebs-Plattform wird bekanntlich noch einigen weiteren Modellen als Grundlage dienen. …

Der erste BMW auf Basis der UKL-Architektur feiert in wenigen Tagen seinen Marktstart, aber die Frontantriebs-Plattform wird bekanntlich noch einigen weiteren Modellen als Grundlage dienen. Neben dem 2er Active Tourer ist eine vermutlich als BMW 2er Gran Tourer bezeichnete Siebensitzer-Version des Vans geplant, hinzu kommen auf jeden Fall der BMW X1 F48 und die nächste 1er-Generation, die 2017 oder 2018 auf den F20 folgt.

Noch spannender dürfte für viele Fans der BMW Z2 Roadster sein, der laut AutoExpress.co.uk im Jahr 2017 auf den Markt kommt. Der kleine Roadster wird ebenfalls auf Frontantrieb setzen, optional aber sicher den auch im Active Tourer eingesetzten Allradantrieb xDrive erhalten.

BMW-UKL-Frontantrieb-Vorderachse-und-Motor-2er-Active-Tourer-UKL1-01 Vorderachse und Motor des BMW 2er Active Tourer F45 (UKL1)

Wie alle Fahrzeuge auf Basis der BMW UKL1-Architektur wird auch der BMW Z2 Roadster über vorn quer montierte Motoren aus der neuen Baukasten-Familie verfügen. Da die Motoren quer zur Fahrtrichtung eingebaut werden, ist nicht genügend Platz für die BMW-typischen Reihensechszylinder vorhanden. Folglich werden Drei- und Vierzylinder zum Einsatz kommen, wobei auch eine Diesel-Variante nicht ausgeschlossen ist.

Als Nachfolger für den aktuellen BMW Z4 ist der Z2 freilich nicht gemeint, diese Rolle soll ein gemeinsam mit Toyota entwickelter Sportwagen – selbstverständlich mit klassischem Hinterradantrieb – übernehmen. Bis dieser möglicherweise als BMW Z5 bezeichnete Roadster in den Handel kommt, ist aber auf jeden Fall noch viel Geduld gefragt.

Die Auto Express spricht außerdem erneut vom SUV-Coupé BMW X2, das nur als Dreitürer angeboten werden soll und auf dem BMW X1 F48 (ab 2015) basieren wird. So kommt allein BMW auf eine Summe von sechs Fahrzeugen, die auf der ersten UKL-Generation basieren – hinzu kommen einige Modelle der Marke MINI.

Find us on Facebook

Tipp senden