BMW M3 und M4 Cabrio: Fünf Generationen Fahrspaß mit M

BMW M3, BMW M4 | 1.09.2014 von 30

Auch wenn das BMW M4 Cabrio F83 dem Namen nach ein Erstlingswerk ist, hat es doch vier berühmte Vorfahren: Schon seit 1988 gibt es sportliche …

Auch wenn das BMW M4 Cabrio F83 dem Namen nach ein Erstlingswerk ist, hat es doch vier berühmte Vorfahren: Schon seit 1988 gibt es sportliche Mittelklasse-Cabrios von der Garchinger M GmbH, bisher traten diese aber stets als BMW M3 Cabrio auf.

Den Anfang machte das BMW M3 Cabrio der Generation E30, damals noch mit Vierzylinder-Motor und selbstverständlich mit Stoff-Verdeck. Der erste offene M3 war neben dem geschlossenen Zweitürer die einzige Karosserievariante, der intern S14 genannte Vierzylinder mit 2,3 Liter Hubraum war im Cabrio zunächst mit 195 PS, später auch mit 215 PS erhältlich. Den Sprint von 0 auf 100 erledigte die erste Generation in 7,3 Sekunden.

BMW-M3-Cabrio-Generationen-Vergleich-E30-E36-E46-E93-F83-M4-2014

Nach rund 2,5 Jahren ohne offenen M3 folgte im Jahr 1994 das BMW M3 Cabrio E36 – erstmals mit Reihensechszylinder-Motor und deutlich stärker als der Vorgänger. Das Stoffverdeck öffnete und schloss nun serienmäßig elektrisch, die Motorleistung lag je nach Baujahr bei 286 bis 321 PS. Erstmals gab es auf Wunsch ein SMG-Getriebe für besonders schnelle, automatisierte Gangwechsel. Neben Coupé und Cabrio gab es auch eine viertürige BMW M3 Limousine.

Noch mehr Performance bot das BMW M3 Cabrio E46, das im neuen Jahrtausend auch neue Fahrspaß-Maßstäbe setzen konnte. Der 343 PS starke und mehrfach in Folge als Engine of the Year ausgezeichnete Hochdrehzahl-Reihensechszylinder hat auch heute noch Fans in aller Welt und trägt ganz wesentlich zum Faszinationspotenzial des M3 Cabrio der Generation E46 bei. Am Heck hatte die Generation E46 einen echten Hingucker zu bieten: Kein M3 Cabrio zuvor trug ab Werk vier Endrohre. Eine M3 Limousine wurde in der Generation E46 nicht angeboten, zur Wahl standen nur Coupé und Cabrio.

Gleich in doppelter Hinsicht Neuland betrat das BMW M3 Cabrio E93, das zur Cabrio-Saison 2008 in den Handel kam: Nie zuvor gab es einen M3 mit Metall-Klappdach und auch der 4,0 Liter große V8-Motor S65 war eine völlig neue Welt. Nach aktuellem Stand stellt der Hochdrehzahl-V8 das Maximum in Sachen Hubraum und Zylinder-Anzahl in der M3-Historie dar, seine 420 PS und der charakteristische Achtzylinder-Sound trieben tausenden Fahrern ein breites Grinsen ins Gesicht.

Jetzt kommt das BMW M4 Cabrio F83, das den Zeichen der Zeit folgend wieder zum Sechszylinder zurückkehrt. Der Biturbo-Motor leistet 431 PS und bietet 550 Newtonmeter Drehmoment, was dem M4 die mit Abstand besten Fahrleistungen in der Geschichte der Mittelklasse-Cabrios aus Garching beschert: Von 0 auf 100 geht es je nach Getriebe in 4,4 bis 4,6 Sekunden. Was der erste offene M4 sonst noch zu bieten hat, klärt unser F83-Fahrbericht.

Bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Welche Generation ist euer Favorit?

30 responses to “BMW M3 und M4 Cabrio: Fünf Generationen Fahrspaß mit M”

  1. PHoel says:

    Die ohne Blechdachverdeck sahen meiner Meinung nach viel besser aus.

  2. Fagballs says:

    Ich kann mich nicht entscheiden, ich mag sie alle irgendwie. Am wenigsten aber den E93, der sieht irgendwie lame aus, seit der F83 am Start ist. Da sind die anderen besser gealtert.
    Wenn mir jetzt einer einen davon schenken würde, würde ich natürlich den F83 nehmen 😉

  3. MDriver says:

    Da kann man sich doch nicht entscheiden. Der E30 ist wunderschön, der F83 ebenfalls. Der einzige der mir nicht so passt ist der E36, aber die sind leiter auch vom Image gebeutelt.

  4. der_ardt says:

    Offen F30, geschlossen E30 oder E46.

  5. Pro_Four says:

    …ich bewege mich da auf einen anderen Korridor.

    1. E36 (unverbastelt)
    2. F83
    3. E46

  6. B3ernd says:

    Interessant wäre die Gewichtsentwicklung des M3/M4 Cabrio. In AMS und Co heißt es zum neuen M4 Cabrio “Offen, mit etwas Übergewicht” “Mit dem Stahldach ist der M4 kein Leichtgewicht, insgesamt bringt das Cabrio 250 Kilo mehr als das M4 Coupé auf die Waage” Ich finde, dass das M4 Cabrio alles andere als schwer ist. Wir reden immerhin von einem Cabrio mit Stahldach, welches immer noch über 100kg leichter ist, als die Konkurrenz mit Stoffmütze.

    • Pro_Four says:

      …du nimmst aber jetzt nicht wirklich die AMS als Referenzwert?!

    • Fagballs says:

      E30: 1360kg 195/215PS Leistungsgewicht: 6,97/6,33 kg/PS
      E36: 1540kg 286PS Leistungsgewicht: 5,38 kg/PS
      E46: 1730kg 343PS Leistungsgewicht: 5,04 kg/PS
      E93: 1885kg 420PS Leistungsgewicht: 4,49 kg/PS
      F83: 1825kg 431PS Leistungsgewicht: 4,23 kg/PS

      • B3ernd says:

        Die Entwicklung geht klar in die richtige Richtung.

        Gewichtssprünge der Baureihen:

        E30->E36: +180kg
        E36->E46: +190kg
        E46->E93: +155kg
        E93->F83: – 60kg

        Danke für die Zahlen 😉

        • Pro_Four says:

          …sehe ich genauso, dort wo andere mal schnell 50PS mehr reinknallen um das Gewicht zu kompensieren entwickelt BMW klar in die richtige Richtung.

          Man muss ja auch bedenken das in jedem neuen Modell mehr und mehr Technik verbaut wird, die ja bekannterweise jede Menge Gewicht mit sich bringt.

          Dazu ist das ein METALLKLAPPDACH!!!

      • quickjohn says:

        Die 1.360 kg des E30 M3 Cabrios scheinen aus heutiger Sicht unglaublich – allerdings war das Cabrio als E30 alles andere als verwindungssteif.

        Es war halt ursprünglich auch nicht als Cabrio-Version vorgesehen und die Versteifungen wurden im Nachhinein ‘hinein konstruiert’. Man denke nur an die enorm hohen Tür-Einstiegsschweller der damaligen Version.

  7. BMW_550i says:

    Ich habe für den E93 gevotet, da er einen V8 Sauger hat .. und einfach geil zu fahren ist. Ich liebe sie aber alle gleich viel 😀 <3

  8. Chris35i says:

    Sehr geile Grafik. Das BMW Design ist echt zeitlos schick – gerade die E30 Front sieht hammer aus. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann den E36, aber nett anzuschauen ist er auch, wenngleich E46, E93 und das neue M4 Cabrio deutlich hübscher sind.

    • Pro_Four says:

      …was gibt es denn am E36 zum bemängeln?! Ganz im gegenteil.

      Immer noch zeitlos schön. http://www.autolifers.com/wp-content/uploads/2013/05/Autolifers-BMW-M3-E36-Evo-2.jpg

      • der_ardt says:

        Um es klarzustellen: Was folgt ist Geschmackssache und zudem Meckern auf sehr hohem Niveau. Mir kommen E36 und E9X immer vereinfacht ausgedrückt wie Designübergänge vor. E30 war ein sehr eigenständiges Design, E36 ein Schritt in Richtung E46, der wiederum sehr herausragt. Genauso verhält es sich mit dem E9X in Richtung F8X. Der E36 war aufgrund seines Understatements einfach der Wahnsinn, kein Vergleich zum brutalen Auftreten der F8X. Es ist schön mit jedem der 3er (wenn auch nicht als ///M) bestimmte Erinnerungen zu verbinden

        • Chris35i says:

          Ja, etwas aggressiver stimmt schon, wobei ich ein großer Fan vom E92/E93 bin. Besonders die Front, welche ich als nicht übermäßig aggressiv bezeichnen würde finde ich klasse – seit 2007 und bis heute. Keine Frage – mein Lieblingsdreier über alle Karosserieformen (Coupé & Cabrio) hinweg. Als M3 mit V8 sowieso – vielleicht steht ja mal ein gut erhaltenes 2014 Modell mit DKG in meiner Garage. 🙂

      • Chris35i says:

        Wie geschrieben, ein gut erhaltenes, unverbasteltes E36 Cabrio ist auch schick, aber mir wirkt der Wagen etwas zu plump, einfallslos, “billig” im Sinne von 0815 – selbst als M3. Daher die Abstufung zu den anderen M-Cabrios.

      • Fagballs says:

        Am E36 ist in erster Linie das Klientel zu bemängeln 😉

  9. quickjohn says:

    Für mich steht das E46 M3 Cabrio unerreicht da – in Form und Technik.

    Jedes E46 Cabrio macht auch heute noch was her – Gott sei Dank gibt es sehr viele gut erhaltene Exemplare.

    Übrigens – von der Heckansicht (Dimensionen einmal außen vor) liegt der F83 so ziemlich auf E46 Niveau – da ist der E93 ohne Chance.

  10. gf3 says:

    Jetzt mal abgesehen vom tatsächlichen Gewicht: Die Autos (nicht nur der M3) werden auch optisch immer fetter und aufgedunsener.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden