BMW Alpina B6 Gran Coupé: Neues Video zum Allrad-Biturbo

News | 29.08.2014 von 4

Alpina setzt die dynamischere und flachere Alternative zur B7 Limousine in einem neuen Video in Szene. Das BMW Alpina B6 Gran Coupé tritt dabei in …

Alpina setzt die dynamischere und flachere Alternative zur B7 Limousine in einem neuen Video in Szene. Das BMW Alpina B6 Gran Coupé tritt dabei in klassischem Alpina-Blau auf und tragt natürlich auch die für den Veredler aus Buchloe typischen Leichtmetallräder. Das viertürige Coupé aus Buchloe verbindet die Antriebstechnik der zweitürigen B6-Varianten mit dem eleganten Design des BMW 6er Gran Coupé – eine Kombination, die Automobil-Genuss auf allerhöchstem Niveau verspricht.

Während es das BMW M6 Gran Coupé nur mit Hinterradantrieb gibt, grenzt sich das BMW Alpina B6 Gran Coupé mit serienmäßigem Allradantrieb vom Angebot aus Garching ab. Den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt der B6 laut Alpina in 3,9 Sekunden, damit ist er 3 Zehntel schneller als der viertürige M6.

BMW-Alpina-B6-Gran-Coupe-2014-New-York-Auto-Show-Live-F06-Alpinablau-16

Der aus den anderen Oberklasse-Modellen von Alpina bekannte V8-Biturbo leistet auch unter der Haube des neuen B6 Gran Coupé satte 540 PS und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h. Der Preis für das BMW Alpina B6 Biturbo Gran Coupé Allrad – so der vollständige Name – liegt in Deutschland bei 126.500 Euro.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

4 responses to “BMW Alpina B6 Gran Coupé: Neues Video zum Allrad-Biturbo”

  1. quickjohn says:

    Wenn ich mich nicht täusche ist das B6 GC damit der erste ALPINA – und der erste BMW – der Dank Allrad die 4 sec.-Marke unterbietet (ja! oder nein?)

    Audi hat da ja – mal abgesehen vom R8 – mittlerweile schon Einiges in der Verlosung. Ein messbarer Vorsprung durch Technik also. Aber kein Uniquer mehr!

    • Robert says:

      Naja, ob das unbedingt ein Vorsprung ist…ich würde es eher als Wahlfreiheit bezeichnen.
      Wem die paar Zehntel Gewinn bis 100km/h wichtig sind, nimmt Allrad, wer die fahrdynamischen Vorteile des Heckantriebs bevorzugt, einen BMW Mx.
      (es gibt natürlich noch mehr pro und contra Allrad vs. Heckantrieb)

      • Pro_Four says:

        ..sehe ich ähnlich, wegen den 0,2 oder 0,3 sek. im Stand schneller, auf den Fahrer und den Reifen kommt es auch noch an, am Ende verpufft es wenn ein Esel hintern Steuer sitzt oder die Reifen langsam in die Jahre kommen.

        Ich find selber den Elastizitätswert um einiges Interessanter, weil, er einfach öfters auf der Autobahn zum Tragen kommt.

        • B3ernd says:

          Ohne eine Diskussion anzufangen….ABER 😉 ….

          Aber ein LC Start in einem AWD Wagen ist schon echt abartig. Das schnellste was ich je erlebt habe, war ein 500PS Turbo mit PDK – der springt förmlich nach vorn – das begeistert mich immer wieder. Heute ist ein Powersprint Dank LC für Jedermann ein Kinderspiel. Einen M4 als Handschalter ist da schon was für Fortgeschrittene und da unter 5 Sekunden zu kommen, bedarf es schon einiger Übung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden