BMW Werk Eisenach: Ausbau mit 1. Spatenstich begonnen

Sonstiges | 11.07.2014 von 0
BMW-Werk-Eisenach-Ausbau-2014-Erweiterung-Spatenstich

Der Ausbau des BMW Werks Eisenach wurde gestern mit dem offiziellen ersten Spatenstich feierlich in Angriff genommen. Die BMW Group investiert rund 20 Millionen Euro …

Der Ausbau des BMW Werks Eisenach wurde gestern mit dem offiziellen ersten Spatenstich feierlich in Angriff genommen. Die BMW Group investiert rund 20 Millionen Euro in den Standort und erweitert damit die Produktionsfläche um rund 5.000 Quadratmeter. Künftig können in Eisenach auch deutlich schwerere Werkzeuge aus massivem Stahl hergestellt werden, wie sie beispielsweise in den CFK-Presswerken der BMW Group gebraucht werden. Die neuen Hallen beherbergen außerdem eine hochmoderne Servo-Einarbeitungspresse, mit der schon im Werkzeugbau der spätere Serieneinsatz simuliert werden kann.

Die Gesamtinvestitionen der BMW Group in den Standort Eisenach, der einst die Heimat der Automobilproduktion des Unternehmens darstellte, belaufen sich damit auf 160 Millionen Euro. Insgesamt beschäftigt BMW im Thüringer Werk 250 Mitarbeiter.

BMW-Werk-Eisenach-Ausbau-2014-Erweiterung-Spatenstich

Eisenach ist einer von nur drei Standorten der BMW Group, an denen Presswerkzeuge hergestellt werden. Außerdem werden im BMW Werk Eisenach zahlreiche Teile der Außenhaut von in Goodwood gebauten Fahrzeugen der Marke Rolls-Royce hergestellt, auch Komponenten für die Motorrad-Produktion im Werk Berlin entstehen in Eisenach.

Dr. Michael Eckl (Leiter BMW Werk Eisenach): “Mit diesen Investitionen in innovative Prozesse und Strukturen sichern wir langfristig unsere Wettbewerbsfähigkeit und damit die Arbeitsplätze in Eisenach. Ich freue mich über das Vertrauen des Unternehmens in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.”

Uwe Höhn (Thüringer Wirtschaftsminister): “Das Bekenntnis von BMW zum Standort Thüringen und damit zu seinen automobilen Wurzeln ist ein Beleg für die Attraktivität unseres Freistaates als Produktionsstandort. Wir sind froh, dass BMW hier weiter in Zukunftstechnologien inverstiert.”

Find us on Facebook

Tipp senden