Statistik: Entwicklung des xDrive-Anteils bei BMW 5er und 6er

BMW 5er, BMW 5er GT, BMW 6er | 3.07.2014 von 6
BMW-6er-xDrive-Anteil-Statistik-Allrad-Entwicklung

Im zweiten Teil unserer Reihe zur Entwicklung des Allrad-Anteils bei BMW in Deutschland wollen wir heute das Thema xDrive in der 5er- und 6er-Reihe unter …

Im zweiten Teil unserer Reihe zur Entwicklung des Allrad-Anteils bei BMW in Deutschland wollen wir heute das Thema xDrive in der 5er- und 6er-Reihe unter die Lupe nehmen. Nachdem wir bereits festgestellt haben, dass der Allradantrieb xDrive in der BMW 7er-Reihe seit 2009 ein immer wichtigeres Thema geworden ist und inzwischen sogar für die Mehrzahl der hierzulande verkauften 7er steht, soll natürlich auch ein Blick auf die darunter positionierten Modelle nicht fehlen.

Zwischen der Entwicklung bei der 5er- und 6er-Reihe ergibt sich ein wesentlicher Unterschied schon daraus, dass der BMW 6er erst seit 2011 überhaupt mit xDrive erhältlich ist. Bei der 5er-Reihe war Allradantrieb schon bei der Generation E34 für den BMW 525iX erhältlich – die Nachfrage war damals aber noch so überschaubar, dass beim Nachfolger E39 wieder auf das Angebot verzichtet wurde.

BMW-5er-xDrive-Anteil-Statistik-Allrad-Entwicklung-1
Prozentualer Anteil der xDrive-Varianten am 5er-Absatz in Deutschland

Sein Comeback feiert der Allradantrieb im BMW 5er E60. Weil die Allrad-Varianten sich zunächst auf wenige Modelle (525xi, 530xi und 530xd) beschränkten, konnte der prozentuale Anteil des xDrive-Anteils in Deutschland zu E60-Zeiten nie die 10 Prozent-Hürde überspringen.

Betrachten wir allerdings nur den BMW 5er Touring E61 wurde auch damals schon in manchen Jahren mehr als jeder zehnte 5er Kombi mit Allradantrieb ausgeliefert. Anders stellte sich die Situation schon damals in Österreich dar, so wurden beispielsweise im Jahr 2005 über 65 Prozent aller 525i, 530i und 530d mit xDrive bestellt.

In Deutschland nahm xDrive im Jahr 2011 erneut Fahrt auf, nachdem im Zuge des Modellwechsels von E60 zu F10 zunächst weniger xDrive-Varianten im Angebot waren. Auf 18,4 Prozent 2011 folgten 2012 bereits 30,7 Prozent, im Jahr 2013 wurde bereits mehr als jeder dritte BMW 5er in Deutschland mit xDrive ausgeliefert.

BMW-5er-xDrive-Anteil-Statistik-Allrad-Entwicklung-2

Wesentlichen Anteil daran hat der BMW 5er GT, der seit 2011 immer auf eine xDrive-Quote von über 60 Prozent kommt. Bei Limousine und Kombi ist feststellbar, dass deutlich mehr Touring-Kunden zum Allradantrieb greifen als Limousinen-Fahrer.

Heute sind fast alle Motoren der 5er-Reihe auf Wunsch mit xDrive erhältlich: Auf Seiten der Selbstzünder stehen 520d, 525d, 530d, 535d und M550d zur Wahl, Benziner-Kunden können zwischen 528i, 535i und 550i xDrive wählen. Der Triturbo-Diesel BMW M550d ist sogar nur mit Allradantrieb lieferbar.

Bei der BMW 6er-Reihe wurde xDrive erst mit dem Start der aktuellen Generation im Jahr 2011 eingeführt. Da zunächst nur das teure Topmodell BMW 650i xDrive mit Allradantrieb erhältlich war, hielt sich der Marktanteil mit 9,3 Prozent zunächst in Grenzen.

Mit dem Ausbau des Angebots wuchs auch hier die Bedeutung rasant: 2012 lag der xDrive-Anteil der BMW 6er-Reihe schon bei 22 Prozent, 2013 war mit knapp 39 Prozent mehr als jeder dritte 6er ein Allradler. Cabrio- und Coupé-Kunden griffen dabei 2013 ähnlich gerne zur Option xDrive, noch beliebter ist der Allradantrieb bei den Fahrern des BMW 6er Gran Coupé.

Find us on Facebook

Tipp senden