Tuningwerk BMW M235i RS: Scharfes Tuning-Paket bringt 444 PS

BMW 2er | 19.06.2014 von 18

Mit dem BMW M235i F22 kommt einer der ohne Frage begehrenswertesten Kompaktsportler aus München, kein Wettbewerber bietet ein Paket mit vergleichbar guten Zutaten für maximalen …

Mit dem BMW M235i F22 kommt einer der ohne Frage begehrenswertesten Kompaktsportler aus München, kein Wettbewerber bietet ein Paket mit vergleichbar guten Zutaten für maximalen Fahrspaß: Ausgeglichene Gewichtsverteilung, ein selbstverständlich längs montierter Reihensechszylinder unter der Haube und natürlich Hinterradantrieb lassen die Augen vieler begeisterter Autofahrer leuchten und pflegen die klassischen BMW-Tugenden.

Kräftig nachgewürzt wird die Münchner Rezeptur nun auch von Tuningwerk aus Puchheim, wo das bisher schärfste ab Werk erhältliche BMW 2er Coupé den nötigen Feinschliff für noch mehr Performance erhält.

Tuningwerk-BMW-M235i-RS-F22-2er-Tuning-M-Folierung-09

Das BMW M235i RS genannte Resultat kommt mit diversen Carbon-Anbauteilen, die neben einer verbesserten Aerodynamik auch einen noch dynamischeren Auftritt bringen. Frontspoiler-Lippe, Diffusor und Heckspoiler grenzen den Tuning-2er deutlich von der Serie ab, auf Wunsch schließt die gezeigte Folierung in den Farben von BMW Motorsport jede Verwechslung mit einem harmlosen Serien-2er endgültig aus.

Für die zum Auftritt passende Performance sorgt ein Maßnahmen-Paket, das praktisch keine der üblichen Stellschrauben vernachlässigt und entsprechend umfangreich ausfällt. Für spürbar mehr Längsdynamik sorgt eine aufwändige Leistungssteigerung, die einen geänderten Haupt- und Ölkühler sowie einen zusäzlichen Kühlmittelkühler und einen zusätzlichen 850 W-Lüfter umfasst – auf Wunsch kommen auch noch ein Wärmetauscher und ein anderer Turbolader zum Einsatz, um unter allen Bedingungen maximale Standfestigkeit gewährleisten zu können.

Sowohl der Motorleistung als auch dem Sound dient eine Abgasanlage mit Klappensteuerung und Tailpipes, unterm Strich stehen 444 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Der Sprint von 0 auf 100 ist so in nur 4,4 Sekunden erledigt, die 200er-Marke fällt nach 15,4 Sekunden. Auf dem Kleinen Kurs des Hockenheimrings sind laut Tuningwerk Rundenzeiten von 1:11 Minuten möglich – woran natürlich Fahrwerk, Reifen und Bremsanlage erheblichen Anteil haben.

Der Tuningwerk BMW M235i RS steht auf Dunlop SportMaxx RT-Bereifung in 235/40 R18 vorn und 265 / 35 R18 hinten, für bestmögliche Verzögerung sorgen eine 6-Kolben-Bremsanlage von Brembo vorn und die BMW M Performance-Bremse an der Hinterachse. Um das Gewicht zu reduzieren und auch den Innenraum von der Serie abzugrenzen, verbaut Tuningwerk Sitze vom Typ Recaro Pole Position. Ein Überrollkäfig und 6-Punkt-Gurte sind auf Wunsch ebenso erhältlich wie zusätzliche Streben und Karosserieversteifungen für regelmäßigen Rennstrecken-Einsatz.

Das Gesamtpaket bringt vollgetankt 1.490 Kilogramm auf die Waage und ist ab 65.000 Euro erhältlich.

18 responses to “Tuningwerk BMW M235i RS: Scharfes Tuning-Paket bringt 444 PS”

  1. dicker says:

    “Mit dem BMW M235i F22 kommt einer der ohne Frage begehrenswertesten
    Kompaktsportler aus München, kein Wettbewerber bietet ein Paket mit
    vergleichbar guten Zutaten für maximalen Fahrspaß”
    krasser dünnpfiff, aber was solls…

    die längsdynamik ist für 444PS/600Nm ebenfalls in die kategorie einzuordnen.

    • fetter says:

      Immerwieder herrlich das du der erste bist der hier postet. Hast du nichts besseres zu tun als den ganzen Tag BT zu aktualisieren? Du tust mir echt leid…

      Schönes Auto ! 🙂

      • dicker says:

        dein bildungsgrad ist scheiße und dein deutsch tut mir leid.

        • VW EINHEITSBREI says:

          Bildungsgrad* und Deutsch*

          Ne jetzt mal ehrlich, was treibst du dich den ganzen Tag auf der Seite rum? Als BMW Fan interessieren mich die Audi Sites doch auch absolut gar nicht. Deshalb versteh ich nicht was du hier immer so viel rumnörgelst.

  2. dickerer says:

    Spast

  3. PHoel says:

    Cool, wäre noch interessant zu wissen was das kostet, und was der Wagen nach EU Leergewicht auf die Waage bringt. Ist das Dach aus echtem Carbon oder nur Folie?

  4. PHoel says:

    Auch Interessant zu wissen wäre, welches Fahrwerk verbaut ist, ein KW Competition? Und welche Auspuffanlage?
    Ich finds gut, das es mal ein Schalter ist und keine Sport Automatik.

    • goodcarsareforever says:

      Auspuffanlage sieht aus wie Akrapovic, finde ich. Bin mir aber überhaupt nicht sicher…. 🙂

  5. goodcarsareforever says:

    Schickes Auto, aber die 0-100 Werte können doch nicht stimmen :-O 4,4 sec, so “viel”? Mit manuellem Getriebe OK, aber mit Automatik Getriebe kann ich mir das schwer vorstellen. Der M4/M3 hat weniger PS, ist schwerer, aber schneller… ich hab auch mal gehört, dass BMW den 0-100 Sprint z.B. beim M235i bewusst langsamer angibt, als er eigentlich ist, da der sonst zu nahe an den M3/M4 rankommt. Ist aber auch logisch, da BMW von seinen größeren, bzw. leistungsstärkeren und somit teureren Modellen (auch) lebt….

    • dicker says:

      ja, also die turbomotoren streuen ganz heftig nach oben. in wirklichkeit sind die 444PS serie und tuningwerk spricht halt nur die freudige nachricht nicht aus.^^

      • 135iCoupe_N55 says:

        jop, und die direkten Gegner des TW M235i RS sind von Techart, Speedart und Gemballa getunte Cayman S…. oder….. och nee nehmen wir doch gleich die getunten 911er! 😉

  6. 135iCoupe_N55 says:

    http://www.tuningwerk.de/tuningwerk/m235i.html?apn=1&wosid=5PjoU8t0d5xa9jt4ew8gaM

    hier sind alle Modifikationen aufgelistet, ein Wahnsinns-Spaßauto!

  7. BMW_550i says:

    DAS nenne ich Tuning. Und nicht das Verwenden von BMW-Schürzen und Schweller, um es dann als Tuning-Objekt darzustellen!

    Toll, Tuningwerk!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden