Mai 2014: BMW Group Absatz hält Kurs auf Rekord-Jahr Nr. 4 in Folge

News | 10.06.2014 von 5
BMW-Group-Absatz-Mai-2014-Verkaufszahlen-weltweit

Auch nach dem Mai 2014 liegt die BMW Group voll auf Kurs, um die ambitionierten Ziele ein weiteres Mal zu erreichen. Schon zum vierten Mal …

Auch nach dem Mai 2014 liegt die BMW Group voll auf Kurs, um die ambitionierten Ziele ein weiteres Mal zu erreichen. Schon zum vierten Mal in Folge peilen die Münchner ein Rekord-Jahr an, die Marke von zwei Millionen Automobilen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce soll erstmals geknackt werden. Im Mai 2014 wurde der Vorjahresmonat mit 177.741 Einheiten um 6,8 Prozent übertroffen und ein neuer Bestwert für den Wonnemonat aufgestellt.

Sowohl bei den Stückzahlen als auch beim Wachstum trägt die Kernmarke BMW dabei den größten Anteil, kam im Mai auf 153.023 verkaufte Einheiten und lag 10,0 Prozent über dem Vorjahr. Bei MINI ging der Absatz um 9,6 Prozent auf 24.373 Einheiten zurück.

BMW-Group-Absatz-Mai-2014-Verkaufszahlen-weltweit

In den ersten fünf Monaten zusammen kommt die BMW Group auf ein Verkaufsvolumen von 826.865 Einheiten und liegt damit 7,4 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Nach 2011, 2012 und 2013 sieht es ganz so aus, als ob 2014 das vierte Rekordjahr in Folge wird.

Beim Blick auf die Baureihen waren erneut die BMW X-Modelle ein starker Wachstumstreiber. In den ersten vier Monaten des Jahres stechen vor allem der BMW X1 (67.391 Einheiten / +4,9%), der BMW X3 (69.115 / +10,5%) und der BMW X5 (55.163 / +28,2%) hervor. Mit 4.145 Einheiten trug auch der BMW i3 zum Wachstum der BMW Group bei, in den nächsten Monaten sollen die Zahlen dank besserer Verfügbarkeit auf wichtigen Märkten weiter wachsen.

Wichtigste Baureihe war auch im Mai der BMW 3er, im Jahr 2014 wurden bisher 193.866 Einheiten (+2,1%) verkauft. Der BMW 4er wurde bereits 35.253 Mal verkauft, der BMW 5er bleibt weltweiter Marktführer seines Segments und kommt bisher auf 155.733 Einheiten (+5,5%). Die BMW 6er-Reihe konnte ein Wachstum um 9,7% auf 11.812 Einheiten verzeichnen.

Regional betrachtet liegt der Absatz der BMW Group in den drei wichtigsten Regionen auch nach dem Mai 2014 über dem Vorjahreszeitraum. Wichtigste Region bleibt weiterhin der Heimatkontinent Europa: Trotz des teilweise schwierigen Umfelds konnte der Absatz um 2,0 Prozent auf 358.949 Einheiten gesteigert werden. Stärkeres Wachstum vermeldet Asien, dort wurden seit Jahresbeginn 264.094 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI verkauft – eine imposante Steigerung um 19,7 Prozent, die auch auf den Erfolg in China (184.823 Einheiten / +24,6%) zurückzuführen ist. In Amerika wurden im gleichen Zeitraum 178.126 Einheiten verkauft (+3,8%), wichtigster Einzelmarkt waren dort mit 145.957 verkauften Fahrzeugen (+4,9 Prozent) die USA.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Die BMW Group hat im Mai sowie in den ersten fünf Monaten des Jahres einen neuen Höchstwert beim Absatz erzielt. Damit liegen wir auf Kurs, unser Absatzziel von über zwei Millionen Fahrzeugen im Gesamtjahr zu erreichen. Die Nachfrage nach unseren Fahrzeugen entwickelt sich in den USA wie auch in ganz Amerika positiv, und auch Asien ist weiterhin ein starker Wachstumstreiber. In Europa stehen in diesem Jahr die Zeichen weiter auf Erholung.”

BMW-Group-Absatz-Mai-2014-weltweit-Verkaufszahlen

Find us on Facebook

Tipp senden