Bild-Vergleich Premium-Kleinwagen: MINI Fünftürer vs Audi A1 Sportback

MINI | 4.06.2014 von 24

Auch wenn man bei MINI stets die britische Herkunft des Kleinwagens betont, liegen seine Wurzeln seit einigen Jahren mitten in Bayern. Aus dem gleichen Bundesland …

Auch wenn man bei MINI stets die britische Herkunft des Kleinwagens betont, liegen seine Wurzeln seit einigen Jahren mitten in Bayern. Aus dem gleichen Bundesland kommt auch einer der härtesten Gegner des neuen MINI Fünftürer F55, denn die Idee eines Premium-Kleinwagens mit fünf Türen ist keineswegs neu: Der Audi A1 Sportback hat praktisch die gleiche Zielgruppe im Visier und war bisher ohne direkten Konkurrenten am Markt.

Schon ein Blick auf die Abmessungen zeigt, dass es damit nun vorbei ist: Ganze 3,2 Zentimeter trennen Audi A1 Sportback und MINI Fünftürer in der Länge, in der Breite liegen sogar nur zwei Zentimeter zwischen den beiden bayerischen Edel-Kleinwagen.

Bild-Vergleich-MINI-F55-Fuenftuerer-Cooper-S-Audi-A1-Sportback-2014-01

Unser Bild-Vergleich zeigt den A1 auf Basis des VW Polo aus ähnlichen Perspektiven wie den F55, der auf der BMW UKL-Plattform basiert und somit auf deutlich jüngere Technik setzen kann. Während im Audi A1 Sportback ausschließlich Vierzylinder-Motoren Verwendung finden, gibt es im MINI F55 am unteren Ende der Motorenpalette noch etwas sparsamere Dreizylinder-Motoren.

Auch das Angebot an Assistenzsystemen und Sonderausstattungen fällt im erheblich jüngeren MINI umfangreicher und hochwertiger aus, so sucht man im A1 nicht nur Rückfahrkamera und Head-Up Display vergebens. Auch das 8,8 Zoll große Infotainment-Display sowie die im Hintergrund arbeitende Soft- und Hardware spielen in einer anderen Liga als das in die Jahre gekommene System des Audi A1.

(Fotos: Audi / MINI)

24 responses to “Bild-Vergleich Premium-Kleinwagen: MINI Fünftürer vs Audi A1 Sportback”

  1. jerryre89 says:

    “[…] sowie die im Hintergrund arbeitende Soft- und Hardware spielen in einer
    anderen Liga als das in die Jahre gekommene System des Audi A1.” Da würde ich mich über mehr Details freuen, sonst wie immer toller Artikel 🙂

    • jonni says:

      frontkratzblingbling für kinder die beim fahren sms schreiben. isch nähm den wo billiger.

    • quickjohn says:

      Naja, ich denke hier wird auf die aktuellen Versionen des MMI und des iDrive abgestellt. Im Vergleich zw. A1 und dem F55 wird der Generationsunterschied eben jetzt besonders krass zu Tage treten.

      Grundsätzlich wundere ich mich schon seit Längerem (so ca. 5-6 Jahre!) warum Audi den Vorsprung aus der 1. Version des MMI (auch wenn dies i.W. ein von den grundsätzlichen Fehlern befreites iDrive war) nie mehr wieder zu erreichen versucht hat.

      Meine These – man hat in Ingolstadt gemerkt daß vielen Käufern (oder Testern) ein ‘wertigeres’ Cockpit wichtiger ist als das ‘funktionalere’ Infotainment. Vordergründige Optik schlägt halt offenbar hintergründigen Nutzen!

  2. maxx7 says:

    Der Mini ist und bleibt ein überteuerter Plastik-Bomber für chai-latte-Mädels und Metrosexuelle (bestebsfalls). Wenn schon einen von beiden: dann nur den A1.

    • a propos... says:

      ..metrosex….irgendwie klingt dein posting….unentschlossen…

    • der_ardt says:

      sinds doch beide, der A1 ist dazu noch als Zusammenfassung der Followerstrategie und Parodie des Minis in einem tierisdch hässlich. Mir unverständlich wer den einem Polo vorzieht.

      • jerryre89 says:

        Trotzdem hatte ich mit dem alten Mini Leihweise ne Menge (Fahr-)Spaß.
        Optisch taugt mir der neue so gar nicht… gefahren bin ich ihn noch nicht. Mal schauen wie lange DriveNow braucht um ihn einzuflotten.

      • Unentschlossen says:

        Sorry, muss kurz lachen, aber danke dafür, ist ja gesund!!
        “..Followerstrategie..”

        Wie niedlich naiv… Gehst du noch zur Schule und hast BMW-Poster an der Wand?

        “…Parodie des Minis in einem tierisdch hässlich…”

        Ok, Geschmäcker sind verschieden, aber warum so gehässig? Meist sind neidische Menschen so missgünstig. Der A1 verkauft sich inzwischen ganz gut.

        …so zum Thema:

        ..also ich finde den Mini knuffiger und von außen irgendwie hipper, aber der A1 ist doch schon ‘ne Ecke besser Verarbeitet (innen). Schaue mir zur Zeit beide an. Fahren steht noch aus. Abgeshen vom Fahrverhalten: Wenn ich die Wahl hätte, ich denke, ich würde den Mini von außen nehmen, das innere vom A1.

        • der_ardt says:

          klar, BMW kopiert auch von Audi, aber speziell wenns darum geht neue Nischen zu besetzen ist BMW findiger und Audi meistens der Nachzügler (follower eben). Das macht ja auch Sinn für Audi wenn es gilt BMW beim Absatz einzuholen.

          Ansonsten: Nein zur Schule
          Ja zum Poster (Plakat zählt hoffentlich auch)
          Ja zur Gehässigkeit (der A1 verkauft sich inzwischen, ist aber nicht der Erfolg der angekündigt wurde und wird auch nie den Kultstatus von Fiat 500 oder Mini erreichen, ist obendrei noch für 99% der Menschen hässlicher und definitiv in allen Lebenslagen unpraktischer als der Polo)

          zum Thema:

          Dass A1 und Polo im Innenraum besser verarbeitet sind und mir vom Design her sogar auch mehr gefallen als Mini habe ich nie bestritten. Die Verarbeitung eines Minis als besser zu bezeichnen ist allgemein sehr mutig. Mein Mix aus den dreien wäre Minifahrwerk im Polo. Der Ur-Mini war klein und durfte so aussehen, der neue wirkt auf mich immer wie der Firmenwagen eines Douglasstores oder das Geburtstagsgeschenk von Papis Prinzessin

      • El Barto says:

        Ist Geschmackssache. Von allen Audis hat der A1 in meinen Augen noch das knackigste Design (mal R8 u. TTausgeklammert)…der Rest ist zwar nicht häßlich aber überwiegend schnarch. Wo der MINI verspielt und putzig ausschaut, ist der A1 grimmiger und entschlossener. Von daher würde ich ihn auch nicht unbedingt als Parodie des MINI betrachten, in diese Kerbe haut dann eher der Opel Adam.

        • der_ardt says:

          Ich finde den Adam aggressiver als den A1 und als einzigen dieser Kleinwagen vom Preis und Paket allgemein halbwegs attraktiv, wobei ich den Polo nicht mit einrechne weil der nicht so sehr unter Lifestyleobjekt fällt. Beim A5 (TT und R8 nicht miteinbezogen) stimmen die Designmerkmale Audis zur Fahrzeuggröße und den Proportionen. Ich kenne wirklich keinen der den A1 nicht hässlich findet. Der Wagen hat in meinen Augen einfach nicht genug Fläche um die Scheinwerfer etc. so zu tragen und dabei stimmig zu wirken.
          -> Ist aber eh Geschmackssache

          • El Barto says:

            Den A5 hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, weil er (leider) in Audis Designeinerlei untergeht, das ja ironischerweise zum Teil auf seiner Außenoptik aufbaut. Das Vor-Facelift würde ich sonst ohne Einschränkung als zeitlos-elegant bezeichnen, das Facelift ist dafür an der Front zu aggressiv geworden und sieht wiederum dem A4-Frontfacelift zu ähnlich.

            Zu gefälliges Design kann aber auch schnell langweilig werden, während Design, dass sich erst auf den zweiten Blick erschließt, Potenzial hat, langfristig interessant zu bleiben. Daher gehöre ich wohl zu der Minderheit, die noch heute einem E63/64 hinterschaut, während ich F12/13 zwar sehr hübsch, aber inzwischen etwas beliebig finde. Und anfangs konnte ich so gar nichts anfangen mit dem Bangle seinem Karosseriegedengel. So ändert sich manchmal die Perspektive (bei mir z.B. auch auf den A1)…halt alles Geschmackssache 🙂

    • franz says:

      Sehe ich ganz anders – im Vergleich ist der A1 bestenfalls ein Gegner von Polo, Fabia und co: dann nur das ORIGIINAL – MINI!

    • dicker says:

      sag ich doch. ein mann in einem MINI ist mir suspekt, aber das ist ja wieder primitiv und niveaulos. 😀

  3. John says:

    Was mich langsam wirklich stört ist, dass sich Audi mehr und mehr in dieses Forum einschleicht.
    Der A1 ist bekanntlich ein Ableger des VW Polos. Imagemässig kann er sich m.E. auf keinen Fall mit einem Mini, der ja Tradition hat, vergleichen.
    Der A1 verkauft sich auch nicht so dolle, wie hier einige weiss machen wollen. 2013 verkaufte A… weltweit 122,944, im 2012 123.750. Der Absatz des Wagens stagniert bestenfalls, trotz horrender Rabatte.

    • jonni says:

      “Was mich langsam wirklich stört ist, dass sich Audi mehr und mehr in dieses Forum einschleicht.”

      ist doch prima. solange sie hier schreibseln, verstopfen sie nicht die li spur;)

    • El Barto says:

      Also ich bin ja immer vorsichtig, wenn sich irgendwo jemand einschleichen will, ganz besonders, wenn es sich um Audi handelt. Daher bin ich mal bis Seite 10 zurückgegangen und hab fleißig gezählt: 90 Beiträge, davon 84 mit BMW-Bezug. Die verbleibenden 6 Beiträge teilen sich in 3x Audi und 3x Mercedes auf:

      R8 LMX Laserlicht
      M4 Coupé/C63 AMG Coupé
      Bildvergleich 3er touring/C-Klasse T-Modell
      Audi RS5 TDI
      C-Klasse T-Modell AMI
      MINI/A1

      Hier ist höchste Aufmerksamkeit geboten: Mercedes schleicht sich ebenfalls in dieses Forum ein. Würde mich nicht wundern, wenn die beiden gemeinsame Sache machen 😉

      Jetzt aber mal ernsthaft, der A1 ist ein Kleinwagen, der MINI ebenfalls. Und auch wenn man Audi nicht leiden kann, bleibt es ein Mitbewerber von BMW, die Fahrzeuge sind damit nicht nur in ihrer Klasse, sondern auch im sogenannten Premiumsegment vergleichbar. Ein krampfhaftes Totschweigen der ungeliebten Konkurrenz ändert daran auch nichts. Ist doch viel interessanter, was die Anderen so treiben, sonst wäre uns beispielsweise der Spaß mit den Laserscheinwerfern entgangen. Wo also liegt das Problem?

    • KuniBert(KB) says:

      …ich weiß gar nicht, was du immer damit sagen willst, dass der A1 ein Ableger des Polo ist. Der Polo ist eines der besten Autos seiner Klasse und Audi hat ihn (zumindest innen) noch verbessert. Willst du uns diese Tatsache damit mitteilen?

      Ich finde beide haben ihren Reiz, der eine ist pfiffig, weiblich verspielt der andere eher “androgyn”, modern. Ich sehe beide gern im Straßenverkehr.

      Und nun lass mal endlich die vekrampften Versuche weg, den Absatz schlecht zu reden. Nach anfänglichen Problemen verkauft er sich nun gut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden