Audi RS5 TDI: Triturbo-Diesel mit 385 PS und 750 Nm kündigt sich an

Sonstiges | 3.06.2014 von 29
Audi-RS5-TDI-2014-Triturbo-Diesel-ePower-Elektro-Turbo-5

Schon seit 2012 gibt es BMW 5er, 7er, X5 und X6 mit einem Motor, der sowohl für enorme Performance als auch für erstaunlich niedrigen Verbrauch …

Schon seit 2012 gibt es BMW 5er, 7er, X5 und X6 mit einem Motor, der sowohl für enorme Performance als auch für erstaunlich niedrigen Verbrauch steht: Der Triturbo-Diesel mit 381 PS und 740 Newtonmeter Drehmoment zeigt, was heute mit einem 3,0 Liter Reihensechszylinder möglich ist – und auch, dass man nicht zwingend einen V8-Diesel braucht, um fast 400 PS zu mobilisieren.

Der Konter aus Ingolstadt hat lange auf sich warten lassen, kündigt sich nun aber in Form des Audi RS5 TDI Concept endlich an: Auch bei Audi wird es künftig einen Sechszylinder-Diesel mit drei Turboladern geben, allerdings handelt es sich dabei nicht nur um klassische Abgasturbolader.

Audi-RS5-TDI-2014-Triturbo-Diesel-ePower-Elektro-Turbo-5

Ergänzend zur aus einigen Audi-Modellen bekannten Biturbo-Konfiguration verbauen die Ingolstädter einen kleinen ePower-Turbolader, der rein elektrisch angetrieben wird und für ein besonders gutes Ansprechverhalten sorgen soll. Der Einsatz dieses dritten Laders erlaubt es, den Ladedruck der beiden größeren Abgasturbolader ohne Einbußen in Sachen Response zu erhöhen.

Die Spitzenleistung des neuen Audi Triturbo-Diesels liegt mit 385 PS marginal höher als beim BMW, auch beim maximalen Drehmoment setzen sich die Ingolstädter mit 750 Newtonmeter haarscharf an die Spitze. Im Fall des Audi RS 5 TDI Concept sorgt das V6-Kraftpaket dafür, die 100er-Marke nach rund vier Sekunden zu knacken.

Noch beeindruckender ist allerdings der Verbrauch, denn der RS 5 TDI soll rund fünf Liter auf 100 Kilometer verbrauchen und würde damit deutlich unter dem BMW Triturbo-Diesel liegen. In München dürfte man die Audi-Ankündigung in jedem Fall sehr aufmerksam verfolgen, schließlich läuft im Hintergrund längst die Arbeit am neuen Baukasten-Motor BMW B57, der in die Fußstapfen des bisherigen Reihensechszylinder-Diesel N57 treten wird – und natürlich auch als TOP-Ausbaustufe mit drei Turboladern verfügbar sein wird.

(Fotos: Audi)

Find us on Facebook

Tipp senden