BMW Vision Future Luxury: Zu Gast beim Concorso d’Eleganza 2014

BMW 7er | 25.05.2014 von 2
BMW-Vision-Future-Luxury-Concorso-d-Eleganza-2014-Villa-d-Este-06

Neben den neuen Design-Studien MINI Superleggera Vision und BMW Roadster Concept zeigt die BMW Group beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2014 auch ein Concept Car, …

Neben den neuen Design-Studien MINI Superleggera Vision und BMW Roadster Concept zeigt die BMW Group beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2014 auch ein Concept Car, das bereits vor einigen Wochen auf der Auto China in Peking zahlreiche Blicke auf sich gezogen hat. Die Studie BMW Vision Future Luxury wurde abwechselnd als “BMW 9er” und als Vorschau auf den nächsten BMW 7er G11 bezeichnet, nach aktuellem Stand sind aber lediglich einige Elemente der Infotainment-Technik als mehr oder weniger konkrete Vorschau auf kommende Modelle zu verstehen.

Nachdem vor einem Jahr am Comer See das BMW Pininfarina Gran Lusso Coupé präsentiert wurde, folgt nun die zweite Luxusklasse-Studie aus München:

BMW-Vision-Future-Luxury-Concorso-d-Eleganza-2014-Villa-d-Este-06

Dank Lisa von Hyyperlic.com haben wir nicht nur ein paar Fotos, sondern auch ein kurzes Video von der Studie mit dem auffälligen Türkonzept und dem extrem hochwertigen Innenraum: Als Grundlage dient ein feines Carbon-Gewebe, auf dem eine Funktionsebene mit Anzeige- und Bedienelementen sowie eine Strukturschicht aus Aluminium platziert sind. Holz und Leder sorgen als Deckschichten für ein wohnlich-hochwertiges Ambiente.

Je nach Zweck der Oberfläche können vom gleichen Material unterschiedlich viele Schichten weggefräst werden. Resultat der Technik sind ein deutlich niedrigeres Gewicht durch die sprichwörtliche Reduktion auf das Wesentliche, nahezu fugenlöse Übergänge zwischen den befrästen Materialien und folglich eine extrem fließende Interieur-Landschaft. Sichtbar wird der Werkstoff Carbon, der flächendeckend als Grundmaterial eingesetzt wird, beispielsweise an B-Säulen, in den Türen und unter den Sitzen.

Die B-Säule unterscheidet sich dabei grundlegend vom Ansatz bisheriger Luxuslimousinen. Dank der überragenden Eigenschaften des Werkstoffs Carbon können die Sitzschalen als tragendes Element eingebunden werden, durch ihre Anbindung an Schweller und Mittelkonsole kann die B-Säule ohne Einbußen in Sachen Stabilität vergleichsweise klein und dezent gestaltet werden. Diese Lösung ermöglicht auch eine besonders weit öffnende Coachdoor-Konstruktion, die das Concept nicht nur innerhalb der Luxusklasse aus der Masse hervorhebt.

Find us on Facebook

Tipp senden