BMW 7er G11: Neue Erlkönig-Fotos zeigen Langversion BMW 7er G12

BMW 7er, Erlkönige | 23.05.2014 von 39
2016-BMW-7er-G11-Erlkoenig-Spyshots-Luxus-Limousine-1

Während die neue Mercedes S-Klasse 2014 (W 222) technisch eng mit ihrem Vorgänger verwandt ist und unter anderem die Bodengruppe der Generation W 221 nutzt, …

Während die neue Mercedes S-Klasse 2014 (W 222) technisch eng mit ihrem Vorgänger verwandt ist und unter anderem die Bodengruppe der Generation W 221 nutzt, wagt BMW in der Luxusklasse einen kompletten Umbruch. Der Ende 2015 oder spätestens 2016 kommende BMW 7er G11 wird als erster BMW 7er in erheblichem Umfang von den neuen Fähigkeiten der BMW Group im Umgang mit Carbon profitieren und soll folglich deutlich leichter werden.

Der moderne Materialmix mit viel Carbon soll den BMW 7er G11 zum leichtesten Vertreter der deutschen Luxusklasse machen und so die Grundlage für mehr Effizienz und höhere Fahrdynamik legen, ohne an anderer Stelle Kompromisse zu verlangen.

2016-BMW-7er-G11-Erlkoenig-Spyshots-Luxus-Limousine-1

Unser Leser Seana Joker hat nun einen Prototypen der Langversion BMW 7er G12 erwischt und gleich ein paar Fotos für uns gemacht. Wir erhalten so einen weiteren Eindruck von der Luxus-Limousine, die von Beginn auch mit verlängertem Radstand erhältlich sein wird. Auch einen Blick in den Innenraum erlauben die Bilder, allerdings ist hier noch vieles abgedeckt und die verwendeten Komponenten müssen nicht dem späteren Serienstand entsprechen.

Wie schon auf unseren früheren Erlkönig-Fotos aus Arjeplog sind auch nun zahlreiche Sensoren erkennbar, die auf neue Assistenzsysteme hinweisen. Unter anderem wird der BMW 7er G11 dank Stereo-Kamera mit Querverkehr-Erkennung an den Start gehen, aber auch bekannte Systeme wie Fernlichtassistent, Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, Nachtsichtsystem BMW Night Vision mit Personenerkennung, aktive Geschwindigkeitsregelung ACC, Verkehrszeichenerkennung, Surround View und Einparkassistent verstehen sich in dieser Klasse von selbst. Weiterentwickelt wird auch das Head Up-Display, das in Zukunft einen größeren Bereich des Sichtfelds bespielen soll.

Als erster BMW nach dem i8 könnte der neue BMW 7er G11 auch optionale Laser-Scheinwerfer erhalten – nach der Premiere von Xenon-Licht im BMW 7er der Generation E32 könnte den Münchnern hier erneut die Einführung einer Lichttechnik gelingen, die kein Wettbewerber in der Luxusklasse zu bieten hat. Wenn unsere Informationen stimmen, wird es oberhalb der “gewöhnlichen” Langversion auch noch eine XXL-Version mit nochmals verlängertem Radstand und noch luxuriöserem Anspruch geben – hier könnte Laserlicht sogar zum Serienumfang gehören.

(Fotos: Seana Joker für BimmerToday.de)

  • Levi

    Man kann Innen nicht viel/richtig sehen, aber ich hoffe es is auch d

    • http://www.grafix-center.de/ Thomas

      Bist aber ein ganz lustiger, was? -.-

      • Levi

        Ok, anders gesagt sehe ich Plastik! Ich hofe so wird in der Produktionsversion nicht so sein.

        • jonni

          as i often dwi, i sometimes puke. so i ordered them plastics.

          • dick prick

            Eat shit!

            • jonni

              take bus;)

              • dick prick

                Get lost, smart aleck!

                • jonni

                  treffer?o)~

            • jonni

              you did so? kickin’ in?

              • jonni

                hmm, obviously. hope u didnt kiss that…toilet too much!

        • jonni

          mään, r u blind or into lexus?

  • Tim

    Warum G11 und nicht G01 wie beim F-Modell? Ist der die Bezeichnung G01 für einen 8er vorbehalten?

    • qwer123

      G01 ist der neue X3, Bezeichnungs Wirr Warr vom feinsten!!!

      Da bin ich mal gespannt ob man mit etwas Stahl, Alu, Carbon Mix den Audi A8 mit Space frame unterbietet…
      so richtig abspecken wäre mal angesagt >>> 100kg mindestens!!!

      • B3ernd

        Der A8 ist in dieser Klasse nicht das Maß der Dinge – es ist der Jaguar XJ. Der ist zum Teil einiges leichter als ein A8.

        Recht hast, der 7er muss leichter werden!

        • jonni

          echtjetz, mondeo plus is leichter?
          ich mag ehrgeizige ziele. nur bitte nicht um den preis dieser kadett-heckklappe!

  • Twizy

    Der neue 7er muss mindestens 200 kg abspecken

    • qwer123

      das wäre wünschenswert, aber utopisch…
      das ganze Carbon Gerede ist größtenteils Marketing bla bla, genauso wie der viel zu niedrige CFK Anteil in den Fahrzeugen.

      • Twizy

        bei motortalk steht gerade ein bericht bei dem ein Ford Mondeo gleich 350 kg abgespeckt hat !!

  • Pingback: G12 BMW 7 Series Long wheelbase - SPIED

  • Pingback: Next Generation BMW 7 Series Interior Spied | Fly-Wheel

  • quickjohn

    Also ich nehme die Ansagen des BMW-CEO’s zum Thema Gewichtssenkung schon für bare Münze – und da war eben gerade jüngst von über 200kg (beim neuen 7er) die Rede.

    Bis von offizieller BMW-Seite nicht Anderes verlautet gilt das (für mich).

  • B3ernd

    Vergleicht man exakt die gleichen Modelle – neu vs. alt – wird es sehr wahrscheinlich keine 200kg Gewichtsersparnis geben. Man wird sich einiger Tricks bedienen – z.B. die Einführung eines R4, ein kleinerer Tank a la Benz und weniger Grundausstattung und fertig ist der super leichte 7er.

    Einen 7er einfach so 200kg leichter machen, ist ohne diese Tricks fast unmöglich. Selbst großflächig verbautes CFK bringt keine 200kg Mindergewicht – die Kosten f´darf man erst gar nicht ansprechen. da kann der CEO reden was er will.

    Beim X5 war es doch ähnlich. Da wurde doch auch von einer Gewichtsreduzierung gesprochen – “Viel leichter als der alte”. Ausstattungsbereinigt ist er sogar schwerer als der alte – correct me if im wrong please! :)

    • 135iCoupe_N55

      diesen Ankündigungen mit den 200kg Gewichtsreduzierung stehe ich ebenso skeptisch gegenüber, da hat BMW in den letzten Jahren zu oft getrickst bei ihren Ankündigungen, gutes Beispiel mit dem X5… dann war da noch der Beschiss beim M4 wo sie sich plötzlich auf DIN-Norm bezogen haben….

      • jonni

        den käufern, zumal ausserhalb d, wird es auch nachhaltig schnurz sein.

    • quickjohn

      just wait and see …..

      Zum Einen hat Reithofer bislang noch keine derartigen Ankündigungen gegeben und geschweige denn nicht eingehalten.

      Zum Anderen hat BMW mittlerweile unzweifelhaft Leichtbau-knowhow erworben.

      • B3ernd

        1700kg für den neuen 740i oder 1715kg für den 730d……

        Das Wettbüro ist eröffent!^^

      • B3ernd

        “Zum Einen hat Reithofer bislang noch keine derartigen Ankündigungen gegeben und geschweige denn nicht eingehalten.”

        Nun, 135i hat doch sogar ein Beispiel genannt -> M3?!?! Und auch ich habe eine weiteres Beispiel genannt -> X5?!?!

        In beiden Fällen ist man den Versprechungen nicht gerecht geworden oder hat sie nur mit “Trickserein” erreicht. Ob nun Hr. Reithofer höchst persönlich diese Aussagen tätigt oder das Marketing laut ruft “Wir machen dies und jenes” ist sowas von trivial – es kommt aufs Gleiche raus.

        • quickjohn

          Ich empfinde es als durchaus anmaßend, Herrn Reithofer der Falschaussage(n) zu bezichtigen und dies auch noch damit zu begründen daß es doch wohl ‘trivial’ und ‘egal’ sei ob der CEO oder ein anderer BMW-Mitarbeiter (angebliche) Falschaussagen treffen würde.

          Mit solchen Wertevorstellungen kann ich mich nicht identifizieren.

          • jonni

            wooha! Ihr seid die besten!

          • B3ernd

            Willkommen im Leben!

            • quickjohn

              Anmaßend – wie ich schon bemerkte.

          • dicker

            das ist business und kein karneval. komm mal aus deinem kaff raus.

    • qwer123

      40-80 kg sind realistisch

  • jonni

    boah, falls es bei den mods einen gibt der lesen kann: WECKT IHN AUF!

    • jonni

      dankeschön und winkewinke an die moderation. kann jetzt auch gelöscht werden.

  • Jan Nissen

    Mir ist das gewicht ziemlich egal. Wenn man ein riesen auto fährt, muss man damit rechnen, dass 100 kg kein unterschied machen. Von dem foto drin (so wie es jetzt zumindest aussieht, da ist zwar sehr wenig, aber naja) gefällt mir der neue schaltknüppel, aber ich hoffe so sehr dass der 7er nicht so ein hässliges display haben wird wie die BMWs jetzt (3,4,5,X5…), also das display ist abgetrennt vom amaturenbrett. Das sieht mir zu billig und blödsinnig aus. BMW sollte es mal so wie mercedes mit der S klasse machen, und zwar ins amaturenbrett einbauen, nicht dass es hängt. Autos wie der X5 wirken billig im interieur wegen dem display, und dass darf man nicht erwarten von teuren autos. Übrigens sieht mir das interieur allgemein etwas gleich aus. Ich hoffe dass mit den sitzen usw. ändert sich noch. Übrigens wäre es cool falls auch der 7er laserlicht hätte. Aber wir können nur abwarten und tee-trinken.

    • dicker

      iß weiter deine gammel-burger, denn gewicht ist egal.

      • Jan Nissen

        Du heisst doch hier dicker, oder?

  • Hans Deiter

    Wenn ich die Form vom 7er sehe, sieht er aus wie ein ziemlich großer 3er, welches ich ganz schön finde. Auch wenn das mit dem Gewicht nicht so richtig hinhaut, sieht das Auto definitiv sportlicher aus, zumindest so wie der Jag XJ.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden