Sir Jack Brabham: Weltmeister und Team-Gründer mit 88 verstorben

Motorsport | 19.05.2014 von 0
Formel-1-Brabham-BMW-BT-52-1983-Nelson-Piquet-F1-Weltmeister-02

Die Geschichte von BMW in der Formel 1 ist untrennbar mit dem Namen Brabham verbunden: Im Jahr 1983 feierten die Münchner ihren bisher und auf …

Die Geschichte von BMW in der Formel 1 ist untrennbar mit dem Namen Brabham verbunden: Im Jahr 1983 feierten die Münchner ihren bisher und auf absehbare Zeit einzigen Weltmeister-Titel in der Königsklasse des Motorsports. Der Brasilianer Nelson Piquet sicherte sich damals im Brabham BT 52 mit einem von Paul Rosche konstruierten BMW-Motor den Titel.

Namensgeber des Teams war Sir Jack Brabham, der als Fahrer drei Mal die Weltmeisterschaft gewinnen konnte – und das im Jahr 1966 sogar als Fahrer seines eigenen Teams, der Brabham Racing Organisation. Heute ist Sir Jack Brabham im alter von 88 Jahren in seiner australischen Heimat gestorben.

Formel-1-Brabham-BMW-BT-52-1983-Nelson-Piquet-F1-Weltmeister-02

Auch wenn Jack Brabham seine Anteile an Brabham Racing mit dem Ende seiner Fahrer-Karriere 1970 verkaufte und mit den späteren Erfolgen seines Teams nichts mehr zu tun hatte, ist sein Name für viele BMW-Fans auf alle Zeit mit den Erfolgen der 80er-Jahre verbunden. Mit der Gründung des Teams und dem bis heute einmaligen Kunststück, im eigenen Auto Weltmeister zu werden, hat sich Brabham selbst ein Denkmal gesetzt.

Wir wünschen seiner Familie in der schweren Zeit ähnlich Kraft, wie sie Sir Jack Brabham im Lauf seiner von vielen Erfolgen geprägten Karriere immer wieder gezeigt hat.

Find us on Facebook

Tipp senden