BMW M3 F80: Sound- und Tacho- Video zum S55 für BMW M4 und M3

BMW M3 | 13.05.2014 von 18

Für viele Sportwagenfahrer ist der Sound ihres Autos fast so wichtig wie seine Performance. In dieser Hinsicht dürften auch die neue BMW M3 Limousine und …

Für viele Sportwagenfahrer ist der Sound ihres Autos fast so wichtig wie seine Performance. In dieser Hinsicht dürften auch die neue BMW M3 Limousine und das BMW M4 Coupé keine Ausnahme darstellen, weshalb die Sound-Ingenieure der BMW M GmbH viel Zeit und Geld in die Entwicklung des passenden Klangbilds investiert haben.

Dass die fünfte M3-Generation anders als ihr direkter Vorgänger auf einen Biturbo-Reihensechszylinder statt auf einen Hochdrehzahl-V8 setzt, sorgt naturgemäß für deutliche Unterschiede in Sachen Akustik. Wer bei jedem Kaltstart nicht nur sich selbst, sondern auch die Nachbarn beschallen will, sollte sich jedenfalls schon jetzt auf die Suche nach einem Tuning-Angebot begeben – bei niedrigen Drehzahlen im Comfort-Modus bleibt der neue Motor stets dezent im Hintergrund, was im Alltag freilich kein Nachteil sein muss.

BMW-M3-F80-Fahrbericht-Limousine-Innenraum-06

Wer nun allerdings erwartet, dass der neue BMW M3 F80 ein Leisetreter ohne selbstbewusste Stimme ist, befindet sich auf dem Holzweg. Wie unser Sound- und Tacho-Video zeigt, muss sich der Klang des intern BMW S55 genannten Turbo-Motors unter Volllast keineswegs verstecken und lässt stattdessen Erinnerungen an die Reihensechszylinder-Motoren der M3-Generationen E36 und E46 aufkommen:

18 responses to “BMW M3 F80: Sound- und Tacho- Video zum S55 für BMW M4 und M3”

  1. Chris35i says:

    Die Beschleunigung ist ja mal absolut emotionslos – kein V8 Gebrüll. Ich hoffe das kommt real viel besser rüber. Im E92 M3 war es immer wieder eine Freude voll durchzudrücken.

    • Dingo says:

      Die Beschleunigung ist ja gut aber den neuen M3 hätten sie von mir aus auch 335is nennen können wie beim Z4 oder M335i mit z.B. 400PS. Für den M3 hätten sie dann einen V8 mit 500PS verwenden können. Warum auch nicht, der Abstand zu M5 etc. wäre ja immer noch gegeben. So wirkt alles für mich irgendwie nur nach Plastik… Schade, denn ich liebe (M-)BMWs.

    • F11 says:

      Sehe ich genauso… und das schlimme an der Sache ist, dass mir die gesteigerte Länge- und Querdynamik im Alltag nichts bringt. Der M3 ist vor Allem ein Straßen- und kein Rennstreckenauto. Ob ich 2sec schneller bei Bäcker bin ist egal. Aber den Verlust an Klang merkt man jede Sekunde die man im Auto sitzt. Und wer einen M3 fährt stört sich eher nicht an dem Mehrverbrauch des Vorgängers.
      Freuen können sich die Besitzer des e92 M3 über hohe Gebrauchtwagenpreise 🙂

      • Pro_Four says:

        …naja der Verbrauch von v8 oder v10 sauger war nicht ohne und mit paar leuten mit denen man sich unterhält die wünschten sich schon die Drehzahlen gepaart mit weniger Verbrauch.

        Also auch die Kunden schauen nicht immer freudig bei der Tankstelle.

  2. dicker says:

    “Wie unser Sound- und Tacho-Video zeigt, muss sich der Klang des intern
    BMW S55 genannten Turbound lässt stattdessen Erinnerungen an die Reihensechszylinder-Motoren der
    M3-Generationen E36 und E46 aufkommen”
    träum weiter…dieses gefurze ist nach 10min nur noch nervig. wenigstens hat das ding ne gute längsdynamik.

    http://www.youtube.com/watch?v=8UuaGFbxkKY

    • cisi says:

      auch wenn der sound nicht an den alten M3 kommt, muss man fairerweise sagen, dass de sound live besser rüber kommt als in jeden video das ich bis jetzt gesehen habe.
      Ich hab schon viele neue M3 getroffen und die klingen nicht wie der V8 aber jetzt auch nicht extrem schlecht… anderer sound sicher kein hdz V8 aber auch nicht schlecht.

    • Am Rande says:

      Dein Gefurze nervt auch.

  3. Vincent says:

    Na ja…. sobald man den R6 T verdaut hat, schon meldet M Gmbh via Motoring, dass der Nachfolger wohl nur mit R4 Turbo kommt. Angeblich des Gewichts wegen, ehm..ehm….

    • jonni says:

      …so um die 33%, bei mehr bumms untenrum (ansprechverhalten!) und die leistung kannste eh “beliebig” hochdrehen. ein turbo eben – so what?

  4. der_ardt says:

    Ich finde die Optik wirklich super, bin dennoch insgesamt hin und her gerissen:
    Nach dem F10 M5 habe ich beim F80 im Motorraum viel schlimmeres erwartet und bin echt froh, dass der wenigstens so hoch dreht und einigermaßen klingt. Das die Längsdynamik sich steigert war mit dem Turbo eh zu erwarten.
    Im Gegenzug könnte ich heulen was für ein brutales Gerät eine weitere Evolutionsstufe des S65 hätte sein können :'(

  5. BMW_550i says:

    Kreischt halt, ist ja auch ein R6. Ein V8-Blubbern hat man nicht, wie beim S65. War auch zu erwarten. Dennoch, geile Längsdynamik – wie der Motor hochdreht, ein Traum.

    Alles in allem ein geiler BMW mit sicherlich überlegener Querdynamik (E90/92) – so zumindest lt. den technischen Highlights.

    Grüße

  6. tk14 says:

    Kommt der Sound eigentlich wieder aus dem HIFI System wie im M5, M135i und den Top-Dieseln? Wenn ja, das geht einfach gar nicht! Dann lieber gar kein Sound als aus den Lautsprechern…

    • 135iCoupe_N55 says:

      jop, Active Sound Design wird auch bei den kommenden M3/M4 zum Einsatz kommen…

      • tk14 says:

        Dankeschön für die Info! Auch wenn es nicht wirklich das ist was ich hören wollte…

        • 135iCoupe_N55 says:

          gerne! und ja, ich bin auch nicht wirklich begeistert dass dieser Fakesound im Innenraum eingespielt wird…

      • Bernhard says:

        Wird jetzt sicher eine neue M-Tugend: “Lieber 1.000W Hifi-Anlageb als 1.000 PS Motoren!”

  7. […] Weil der Besitzer offenbar nicht genug vom Klang des Biturbo-Sechszylinders bekommen kann, erhalten auch wir einen guten Eindruck vom Sound des Motors. Weitere Eindrücke liefert auch unser eigenes BMW M3 F80 Sound- und Tacho-Video. […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden