BMW M235i xDrive: Allradantrieb für Kompaktsportler ab Sommer 2014

BMW 2er | 9.05.2014 von 4
BMW-2er-Coupe-F22-M235i-Wallpaper-2002ti-1920-1200-03

Wer unser Interview mit den Verantwortlichen der BMW 2er-Reihe F22 gelesen hat, dürfte vom heute offiziell verkündeten Debüt des BMW M235i xDrive im Sommer 2014 …

Wer unser Interview mit den Verantwortlichen der BMW 2er-Reihe F22 gelesen hat, dürfte vom heute offiziell verkündeten Debüt des BMW M235i xDrive im Sommer 2014 keineswegs überrascht sein. In jedem Fall ist nun klar: Auch die vorläufig schärfste Variante des BMW 2er Coupé wird bald mit Allradantrieb xDrive erhältlich sein, genau wie im Fall des M135i Hatchback haben Kompaktsportler-Kunden bei BMW die Wahl zwischen klassischem Hinterradantrieb und der gesteigerten Traktion von vier angetriebenen Rädern.

Wie der Allrad-M135i ist auch der BMW M235i xDrive serienmäßig mit Achtgang-Automatik ausgestattet, das für den Hecktriebler erhältliche manuelle Sechsgang-Getriebe steht nicht zur Wahl.

BMW-2er-Coupe-F22-M235i-Wallpaper-2002ti-1920-1200-03

Auf die Fahrleistungen aus dem Stand wirkt sich die gesteigerte Traktion der xDrive-Variante messbar positiv aus: Während die heckgetriebene Version je nach Getriebe 4,8 bis 5,0 Sekunden von 0 auf 100 benötigt, erledigt der BMW M235i xDrive mit Achtgang-Automatik und Launch Control die gleiche Übung in 4,6 Sekunden. Mit 7,8 Liter Normverbrauch sortiert sich der M235i xDrive in dieser Hinsicht zwischen manuell geschaltetem M235i (8,1) und Automatik-M235i (7,6) ein.

Eine weitere neue 2er-Variante ist das ab Sommer 2014 erhältliche BMW 228i Coupé, das auf die aus diversen Baureihen bekannte N20-Ausbaustufe mit 245 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment setzt. Der stärkste Vierzylinder-Benziner der 2er-Reihe beschleunigt in 5,7 Sekunden von 0 auf 100 und kommt auf einen Normverbrauch von 6,3 – 6,6 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 148 bis 154 Gramm pro Kilometer entspricht.

Find us on Facebook

Tipp senden