BMW 4er Cabrio F33: Neue Diesel 425d, 430d & 435d ab Sommer 2014

BMW 4er | 9.05.2014 von 10

Im Zuge der Modellpflege Sommer 2014 wird auch die Vielfalt beim BMW 4er Cabrio F33 weiter ausgebaut und um neue Motorvarianten erweitert. Besonders umfangreich fällt …

Im Zuge der Modellpflege Sommer 2014 wird auch die Vielfalt beim BMW 4er Cabrio F33 weiter ausgebaut und um neue Motorvarianten erweitert. Besonders umfangreich fällt der Ausbau bei den Diesel-Motoren aus, denn an die Seite des einzigen ab Marktstart erhältlichen Selbstzünders 420d treten gleich drei neue Motoren.

Als stärkere Vierzylinder-Variante geht das BMW 425d Cabrio mit 218 PS und Biturbo-Aufladung an den Start, darüber kommen zwei Sechszylinder-Modelle: Die aus anderen Baureihen bekannten N57-Versionen mit 258 und 313 PS arbeiten künftig auch im Bug des F33, wenn es sich um 430d, 430d xDrive oder 435d xDrive Cabrio handelt.

2014-BMW-4er-Cabrio-F33-Wallpaper-1920-x-1200-Desktop-Hintergrund-05

Mit seinem 313 PS starken Biturbo-Diesel beschleunigt das neue BMW 435d Cabrio in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 und sichert sich damit die Spitzenposition der AG-Modelle in dieser Disziplin – nur das BMW M4 Cabrio F83 ist noch schneller auf Landstraßentempo.

Mit 7,3 und 5,9 Sekunden beschleunigen 425d und 430d Cabrio etwas langsamer, bieten im Gegenzug aber auch einen niedrigeren Verbrauch. Während der 435d xDrive F33 im EU-Zyklus 5,7 bis 5,9 Liter auf 100 Kilometer konsumiert, begnügen sich 425d und 430d mit 5,2 bis 5,4 respektive 5,3 bis 5,5 Liter Normverbrauch.

Ebenfalls neu erhältlich sind das BMW 420i Cabrio mit 184 PS starkem Vierzylinder-Benziner und das BMW 435i xDrive Cabrio – der 306 PS starke Reihensechszylinder war bisher ausschließlich mit Hinterradantrieb erhältlich.

10 responses to “BMW 4er Cabrio F33: Neue Diesel 425d, 430d & 435d ab Sommer 2014”

  1. Jupp says:

    Diese beschissene x-drive Bevormundung beim Top-Diesel… zum kot…..

    • jonni says:

      tja: wohin mit dem sinnlosen drehmomentüberhang? alternative wäre zwillingsbereifung.

      • Thomas Gawlowski says:

        Das Argument trägt nicht. Im 5er, 6er und 7er gibt’s den Bi-Turbo auch mit bloßem Heckantrieb und es fährt sich vorzüglich.
        Dabei ist der 5er sogar leichter, als ein 4er Cabrio mit gleichem Motor.

    • F11 says:

      Das stöhrt mich auch… und wenn man sich dann überwunden hat und den Allradantrieb akzeptieren würde, steht man vor dem Problem, dass das Auto aussieht als wenn es auf Stelzen steht, da BMW die Tieferlegung des adaptiven Fahrwerk bei Allrad einfach weglässt 🙁

      • PhilippS says:

        @ F11
        Dies ist leider bei allen Serienfahrzeugen der Fall. Sogar die M-Modelle haben sehr viel Platz zw. Reifen und Radhauskasten. Bilstein und KW haben – wie hier auch schon von Benny gemeldet – Fahrwerke für die Allrad-Modelle. Sogar elektronisch angesteuerte Fahrwerke (Bilstein), so dass die adaptive Dämpfcontrol weiterhin genutzt werden kann.

  2. 650xi says:

    Wann kommt endlich der b47 im 4er??? Der n47 ist nicht mehr zeitgemäß,

    • jonni says:

      diesel in pkw ist eh nicht mehr zeitgemäß, ausser für manische schrauber, die gern filter ausbrennen und harnstoff tanken. und dann noch im cabrio?? einfach auslaufen lassen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden