BMW X6 F16 mit M Sportpaket: Neue Erlkönig-Bilder vom SUV-Coupé

BMW X6, Erlkönige | 6.05.2014 von 1
2014-BMW-X6-F16-M-Sportpaket-Erlkoenig-Autogespot-wp

Noch in diesem Jahr feiert der neue BMW X6 F16 seinen Marktstart, derzeit läuft die Entwicklung auf vollen Touren. Mit dem Debüt im Dezember 2014 …

Noch in diesem Jahr feiert der neue BMW X6 F16 seinen Marktstart, derzeit läuft die Entwicklung auf vollen Touren. Mit dem Debüt im Dezember 2014 kommt die zweite Generation des SUV-Coupé auch ihrem wichtigsten Wettbewerber zuvor, denn das Mercedes ML Coupé wird erst im Frühjahr 2015 in den Handel kommen.

Wichtiger als der Termin des Marktstarts ist allerdings die technische Basis, die im Fall des Bayern ein gutes Stück jünger ist: Während der BMW X5 F15 erst seit einem halben Jahr verkauft wird, gibt es den aktuellen Mercedes ML bereits seit 2011. Mercedes verspricht allerdings, das M-Klasse Coupé mit ausgefeilter und deutlich dynamischer abgestimmter Fahrwerkstechnik deutlich vom klassischen ML abzugrenzen.

2014-BMW-X6-F16-M-Sportpaket-Erlkoenig-Autogespot-1

Die jüngsten Erlkönig-Bilder von Autogespot.com zeigen den neuen BMW X6 F16 mit der aggressiven Frontschürze des auf Wunsch ab Ende 2014 erhältlichen M Sportpaket, große Lufteinlässe in der Front und ein Diffusor am Heck lassen das SUV-Coupé noch stämmiger auf der Straße stehen. Unterstützt wird dieser Eindruck von der direkten Verbindung der Nieren mit den Scheinwerfern, wie wir sie bereits vom X5 und anderen aktuellen BMW-Modellen kennen.

Gut erkennbar sind auch die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer, die natürlich auch für den X6 erhältlich sein werden. Unwahrscheinlich ist aus unserer Sicht, dass BMW eine ähnliche Strategie wie bei MINI F56 und BMW 2er Active Tourer fährt und auf das Angebot von Xenon-Scheinwerfern komplett verzichtet.

Zumindest in den USA wird es auch einen BMW X6 sDrive35i mit Hinterradantrieb geben, wobei das niedrigere Gewicht und die komplett von Antriebseinflüssen befreite Lenkung neben sparsamen Naturen auch Fahrdynamik-Freunde ansprechen soll. Ob es diesen X6 auch in Europa gibt, bleibt allerdings abzuwarten: Auch den aktuellen X5 gibt es in den USA als sDrive35i, während bei uns der weniger emotionale sDrive25d mit Vierzylinder-Diesel als einzige heckgetriebene Variante unterwegs ist.

(Fotos: Autogespot.com)

Find us on Facebook

Tipp senden