New York 2014: BMW i8 zieht in Protonic Blue alle Blicke auf sich

BMW i, BMW i8 | 17.04.2014 von 8
BMW-i8-2014-New-York-Auto-Show-Protonic-Blue-Live-Fotos-06

Protonic Blue und der BMW i8 sind eine Kombination, die selbst zu den Pressetagen einer Automesse unfassbar viel Interesse auf sich zieht. Gefühlt ist es …

Protonic Blue und der BMW i8 sind eine Kombination, die selbst zu den Pressetagen einer Automesse unfassbar viel Interesse auf sich zieht. Gefühlt ist es fast jeder zweite Fachbesucher, der am Steuer des Hybrid-Sportwagens Platz nimmt und sich von irgendwem ablichten lässt. Wenn eines also völlig unangebracht ist, dann sind es Zweifel an der Wirkung des i8 auf interessiertes Publikum.

Wie schon auf einigen anderen Automessen seit der Weltpremiere im vergangenen Herbst steht der BMW i8 auch auf der New York Auto Show 2014 ganz klar im Fokus des Auftritts von BMW i – obwohl der i3 ebenfalls Aufmerksamkeit auf sich lenkt, wirkt er unübersehbar weniger anziehend als der Flügeltürer.

BMW-i8-2014-New-York-Auto-Show-Protonic-Blue-Live-Fotos-06

Diesen Umstand kann man dem i3 allerdings kaum zum Vorwurf machen, denn welcher Stadtflitzer ist schon so spektakulär wie ein Sportwagen? Im Fall des BMW i8 sind es neben der flachen Silhouette und den Flügeltüren offenbar auch die sichtbaren Aerodynamik-Elemente, die das Interesse der Besucher auf sich lenken – immer wieder gleiten Hände entlang des Air Stream genannten Luftkanals unterhalb der C-Säule, interessierte Blicke aus verschiedenen Perspektiven folgen.

Dass man mit dem BMW i8 auch rein elektrisch fahren kann, scheint für viele Amerikaner schließlich das Tüpfelchen auf dem i zu sein. Elektromobilität genießt ein sauberes und futuristisches Image, mit dem man offenbar gerne in Verbindung gebracht werden möchte. Dass der i8 seine Verkaufsziele in den USA verfehlt, scheint vor diesem Hintergrund jedenfalls schwierig vorstellbar.

Find us on Facebook

Tipp senden