BMW Organic Light bald in Serie? OLED-Lichttechnik für Rücklichter

Sonstiges | 11.04.2014 von 32
BMW-Organic-Light-OLED-Lichttechnik-6

Noch ist das Laserlicht nicht auf der Straße, aber hinter den Kulissen wird längst am nächsten Schritt in Sachen Lichttechnik gearbeitet. Unter dem Schlagwort BMW …

Noch ist das Laserlicht nicht auf der Straße, aber hinter den Kulissen wird längst am nächsten Schritt in Sachen Lichttechnik gearbeitet. Unter dem Schlagwort BMW Organic Light entwickeln die Bayern derzeit neuartige Leuchteinheiten mit organischen Leuchtdioden, kurz OLEDs.

Die neuen Dioden sollen die bisher eingesetzten LEDs allerdings nicht ersetzen, sondern lediglich in einigen wenigen Anwendungsgebieten an ihre Seite treten. Das Licht wird bei der OLED-Technik aus hauchdünnen, halbleitenden Schichten aus organischen Materialien erzeugt und anders als bei herkömmlichen LEDs nicht punktförmig, sondern großflächig und extrem homogen abgegeben.

BMW-Organic-Light-OLED-Lichttechnik-6

Im Vergleich mit herkömmlichen LEDs entwickeln OLEDs überdies nur sehr wenig Wärme, was zu ihrer bemerkenswerten Energieeffizienz beiträgt. So hilft BMW Organic Light in gewisser Weise auch beim Reduzieren der CO2-Emissionen. Wichtiger ist allerdings, dass sich OLEDs hervorragend für Anwendungen eignen, bei denen es um die Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer geht.

Unter anderem sind Rückleuchten dafür prädestiniert, mit OLED-Technik ausgerüstet zu werden. In sogenannten Hybrid-Leuchten könnten OLEDs an der Seite herkömmlicher LEDs zum Einsatz kommen und beispielsweise die Funktion des Schlusslichts übernehmen – für Blinker und Bremslicht ist die im Serieneinsatz realisierbare Leuchtdichte der OLEDs derzeit noch nicht ausreichend, die Weiterentwicklung dürfte OLEDs aber auch für diese Funktionen zeitnah interessant machen.

Ein weiteres Einsatzfeld ist der Innenraum, denn mit den organischen LEDs lassen sich besonders angenehme Beleuchtungsszenarien realisieren. Von Vorteil ist dabei auch die beinahe unbegrenzte Formbarkeit der Leuchtdioden, was den Designern viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Wann genau BMW Organic Light den Weg in die Serie findet, ist derzeit noch unbekannt. Allerdings spricht BMW offiziell davon, OLEDs “in naher Zuknuft” einzusetzen. In etwas fernerer Zukunft sollen mit der Technik völlig neue Wege im Design möglich sein, weil sich die Dioden beinahe beliebig in Form bringen lassen und einzelne Segmente getrennt voneinander angesprochen werden können.

Find us on Facebook

Tipp senden