BMW Organic Light bald in Serie? OLED-Lichttechnik für Rücklichter

Sonstiges | 11.04.2014 von 32

Noch ist das Laserlicht nicht auf der Straße, aber hinter den Kulissen wird längst am nächsten Schritt in Sachen Lichttechnik gearbeitet. Unter dem Schlagwort BMW …

Noch ist das Laserlicht nicht auf der Straße, aber hinter den Kulissen wird längst am nächsten Schritt in Sachen Lichttechnik gearbeitet. Unter dem Schlagwort BMW Organic Light entwickeln die Bayern derzeit neuartige Leuchteinheiten mit organischen Leuchtdioden, kurz OLEDs.

Die neuen Dioden sollen die bisher eingesetzten LEDs allerdings nicht ersetzen, sondern lediglich in einigen wenigen Anwendungsgebieten an ihre Seite treten. Das Licht wird bei der OLED-Technik aus hauchdünnen, halbleitenden Schichten aus organischen Materialien erzeugt und anders als bei herkömmlichen LEDs nicht punktförmig, sondern großflächig und extrem homogen abgegeben.

BMW-Organic-Light-OLED-Lichttechnik-6

Im Vergleich mit herkömmlichen LEDs entwickeln OLEDs überdies nur sehr wenig Wärme, was zu ihrer bemerkenswerten Energieeffizienz beiträgt. So hilft BMW Organic Light in gewisser Weise auch beim Reduzieren der CO2-Emissionen. Wichtiger ist allerdings, dass sich OLEDs hervorragend für Anwendungen eignen, bei denen es um die Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer geht.

Unter anderem sind Rückleuchten dafür prädestiniert, mit OLED-Technik ausgerüstet zu werden. In sogenannten Hybrid-Leuchten könnten OLEDs an der Seite herkömmlicher LEDs zum Einsatz kommen und beispielsweise die Funktion des Schlusslichts übernehmen – für Blinker und Bremslicht ist die im Serieneinsatz realisierbare Leuchtdichte der OLEDs derzeit noch nicht ausreichend, die Weiterentwicklung dürfte OLEDs aber auch für diese Funktionen zeitnah interessant machen.

Ein weiteres Einsatzfeld ist der Innenraum, denn mit den organischen LEDs lassen sich besonders angenehme Beleuchtungsszenarien realisieren. Von Vorteil ist dabei auch die beinahe unbegrenzte Formbarkeit der Leuchtdioden, was den Designern viele neue Möglichkeiten eröffnet.

Wann genau BMW Organic Light den Weg in die Serie findet, ist derzeit noch unbekannt. Allerdings spricht BMW offiziell davon, OLEDs “in naher Zuknuft” einzusetzen. In etwas fernerer Zukunft sollen mit der Technik völlig neue Wege im Design möglich sein, weil sich die Dioden beinahe beliebig in Form bringen lassen und einzelne Segmente getrennt voneinander angesprochen werden können.

32 responses to “BMW Organic Light bald in Serie? OLED-Lichttechnik für Rücklichter”

  1. jan says:

    …das die “Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer” hier wirklich im Vordergrund steht stelle ich in Frage, nachdem bei fast allen aktuellen Modellen die Blinker LED’s wieder gegen herkömmliche Glühlämpchen getauscht wurden. Das Erscheinungsbild und die Wahrnehmung im Straßenverkehr wirkt veraltet und langweilig unauffällig. Deutlich kostengünstigere Autos anderer Marken haben diese Technik serienmäßig, ein aktueller 3er für 65.000 Euro leider nicht.

    • Thomas says:

      Mit irgendwas muss man das Facelift doch künstlich attraktiv machen 😀
      Ist schon ein Armutszeugnis in der Preisklasse, aber was soll man machen?
      Geh zum Verkäufer und sag ihm, dass du dich für einen F30 interessiert hast, aber dann doch etwas andere gekauft hast, weil der F30 keine LED Blinker hat.
      Sowas wird mit Sicherheit an den Konzern geleitet, wenn sich genug Beschwerden finden, nur leider tut das niemand 😉
      Hauptsache das Logo ist auf der Haube, egal ob LED, FWD, oder 3-Zylinder Sternmotor.

      • Vielfahrer99 says:

        Also wer einen 3er nicht kauft, weil er keine LED-Leuchten hat, gehört ganz woanders hin geleitet… So ein Schwachsinn.

        • Thomas says:

          Natürlich nicht, war auch ironisch gemeint.
          Das interessiert die primäre Käuferschicht so viel, wie der Unterschied zwischen einem 4- und 6-Zylinder.

      • Max Müller says:

        Was wirst du immer über BMW rumjammern bei Audi ist doch auch nur das Tagfahrlicht in LED Serienmäßig, zudem wird der E30 Heuer 4 Jahre alt. Beim 4er, X3, X4, X5, X6, 5er, 6er und 7er gibt es Voll LED per Sonderausstattung. Ich bin froh das die Blinker noch Lampen sind, wenn die Defekt ist entstehen kosten von 2€ aber wenn der LED Blinker defekt ist enstehen gleich mal Kosten von bestimm von 1000 € da der komplette Einsatz gewechselt werden muss.

        • Thomas says:

          Der E30 ist 32Jahre alt und der F30 ca 2 1/2, weiß nicht worauf du hinaus willst. Von defekten LEDs an BMWs habe ich auch noch nichts gehört.

          • Max Müller says:

            Das habe ich mir schon gedacht das wieder ein Gscheithansl daherkommt und meinen Fehler berichtigen muss da ich den F30 gemeint habe.
            Von defekten LED’s bei BMW habe ich auch nicht geschrieben. Du regst Dich doch nur künstlich auf da es beim F30 noch keine Voll LED’s gibt, zudem bin ich von dem Falle ausgegangen wenn ein LED Blinker defekt werden sollte das man um die 1000 € hinblättern muss und beim auswechseln einer Glühbirne nur 2 €.
            Im übrigen beim 4er gibt es jetzt schon Voll LED’s also brauchst Du auch nicht immer auf Facelift rum lamentieren.

          • qwer123 says:

            nö, aber bei den anderen Herstellern sieht man genügend defekte Rückleuchten mit einzelnen LED Ausfällen, das ist dann natürlich der Vorteil des Fortschritts… Daumen hoch!
            Die Tagfahrlichter in LED sind ja ok, da sind ja nur 1-2 LED verbaut, der Wechsel kostet nicht die Welt. Ein kompletter Lampenträger hinten kostet mal locker dreistellig.

        • Stefan says:

          Beim 4er gibt es leider keine Voll-LED Beleuchtung. Auch bei als SA gewählten LED-Scheinwerfern sind ggü. dem normalen Modell nur zusätzlich die vorderen Blinker mit LED bestückt.
          Die hinteren Blinker sowie die Bremsleuchten sind auch bei LED-Scheinwerfern weiterhin mit Glühlampen bestückt. BMW hinkt hier leider extrem hinterher…

  2. M130i says:

    Sieht auf jedenfall Super Geil aus!

  3. Vielfahrer99 says:

    Mal angenommen ein Auto mit diesem blitzenden Blinker (aus dem YT Video) steht vor dir an der Ampel… man wird ja wahnsinnig. Eine situationsabhängige Schaltung ist doch hier ideal. Auf der Autobahn und im fließenden Verkehr (sagen wir ab 60 km/h) ein hellerer Blinker und im Stand eher gedämpft. Oder noch ne Idee… Ein Abstandsradar nach hinten. Je weiter der hinterherfahrende weg ist, je auffälliger sind Blinker und Bremslicht.

  4. Kr1s says:

    Schnickschnack.
    Chris

  5. PHoel says:

    Soweit ich weiß, verlieren die OLEDs nach ca. 2 Jahren ihre Farbe..

    • Polaron says:

      Nein, das ist falsch. Die Lebensdauer nimmt natürlich kontinuierlich ab, aber OLEDs auf dem aktuellen Stand der Technik haben nicht abrupt und schon gar nicht nach 2 Jahren keine Leuchtkraft mehr.

      Hast du vielleicht schon mal daran gedacht, dass dann auch Smartphone-Besitzer mit AMOLED-Displays (z. B. Samsung ab dem Galaxy S1) nach 2 Jahren ihre Handys in die Tonne werfen könnten? 😉

      Es ist ja schön, dass sich bei der Lichttechnik in den letzten Jahren solche Fortschritte ergeben (haben). Aber bevor man mit immer neueren Superlativen (Laser, OLED, Matrix-LED, etc.) den Konsumenten den Mund wässrig macht, sollte man bei den Premium-Herstellern darüber nachdenken, Halogen und Xenon abzuschaffen und dafür Voll-LED-Scheinwerfer und Rückleuchten in Serie zu bringen. Aber klar, soweit wird es nicht kommen: Die neuen Technologien dienen vor allem auch dazu, seine technische Kompetenz nach außen hin zu vermarkten. Tatsächlich fahren immer noch die meisten Leute nur mit Halogen-Funzeln durch die Gegend.

      • qwer123 says:

        Xenon hat bisher die meisten Vorteile, die meisten LED Lösungen verbraten genauso viel Energie durch aktive Kühlung der Scheinwerfer mittels Lüfter/Kühlkörper. Ausleuchtung ist auch nicht bei allen LED Scheinwerfern top.
        Halogen wird schon lange schlechter u billiger fabriziert, nicht das nicht mehr möglich wäre – sie wollen ja Extras anbieten.

      • polaroid says:

        Voll-LED-Scheinwerfer und Rückleuchten in Serie zu bringen
        wozu??

  6. johannes t. rieb says:

    was interessiert es mich, ob sich der überholte leds odser glühwendeln anguckt.

  7. Thomas02 says:

    Zum Glück geht die Entwicklung immer weiter, ohne auf Ewiggestrige zu achten. “Wäh, ich will lieber Glühlampen, die sind doch viel billiger :-(”

    Genau, und am besten auch wieder Vollgummireifen einführen, die kann man ja viel länger fahren. Und bitte wieder Blattfedern rundum, die sind ja auch viel billiger. Fortschritt? Nein Danke, Hauptsache es ist billig.

    • 135iCoupe_N55 says:

      welche Vorteile bringen mir LED im Gegensatz zu Glühbirnchen?
      Ich weiß dass es Vorteile gibt, aber bringen zumindest aktuell keine zusätzliche Sicherheit im Straßenverkehr… sinnvoll wäre evtl das einschalten der Warnblinker bei einer Vollbremsung, das können Glühbirnchen aber auch.
      Fortschritt gerne, wenn er sinnvoll ist und Vorteile bringt die sich auch wirklich auszahlen lieber Thomas02…

      • Thomas02 says:

        Man kann LED besser bei schwierigen Sichtverhältnissen erkennen, z.B. bei Regen. Gerade das ist finde ich einer der wesentlichsten Vorteile gegenüber Glühlampen. Auf der Autobahn bei Gischt kannst du ein LED-Brems oder Standlicht viel besser sehen. Oder einen LED-Warnblinker auf dem Standstreifen.

        Ist mir selbst auf der Autobahn schon einige Male aufgefallen. Dachte vorher auch das LED in erster Linie für das Design mehr Spielraum bringt, denn das Argument mit dem schneller aufleuchten beim Bremslicht konnte ich nicht so recht als Fortschritt erkennen.

        • der_ardt says:

          Statt LED einfach mehr Leistung bei herkömmlichen Glühbirnen erlauben und verbauen? Will natürlich keiner weil die Entwicklung zu LED und was noch kommt Arbeitsplätze sichert.

        • 135iCoupe_N55 says:

          gut das wäre in der Tat ein Argument, ist mir persönlich noch nie aufgefallen, ich werd bei entsprechender Witterung mal drauf achten…
          und ja das mit dem schnelleren Aufleuchten ist für mich auch kein Argument und jo Design, mir gefallen die Pünktchen-LED nicht wirklich, schön verpackte Glühbirnen-Scheinwerfer gefallen mir teilweise besser wie so manches LED-Scheinwerfer-Design.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden