BMW Laserlicht ab Herbst 2014: Video bietet Vergleich mit Voll-LED

News | 11.04.2014 von 17

Lichttechnik ist nur einer von vielen Bereichen im Automobilbau, der sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt hat. Selbst Kleinwagen wie der MINI F56 sind …

Lichttechnik ist nur einer von vielen Bereichen im Automobilbau, der sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt hat. Selbst Kleinwagen wie der MINI F56 sind heute mit Voll-LED-Scheinwerfern erhältlich, aber der nächste Schritt steht schon wieder unmittelbar bevor. Ab Herbst 2014 wird der BMW i8, der seinen Marktstart mit serienmäßigem Voll-LED-Licht im Juni feiert, auf Wunsch auch mit Laser-Scheinwerfern ausgeliefert.

Genaugenommen handelt es sich bei den Lichtquellen des i8 um Hybrid-Scheinwerfer, denn das Laserlicht kommt nur für die Fernlicht-Funktion zum Einsatz – als Laser-Boost punktet es dann mit einer Reichweite von bis zu 600 Metern und lässt andere Techniken im Dunkeln stehen.

BMW-i8-Laser-Scheinwerfer-Laserlicht-Technik-04

Im Vergleich zu konventionellen Lichtquellen wie Xenon oder LED bieten Laser-Scheinwerfer schon heute die 10-fache Leuchtintensität, benötigen erheblich weniger Bauraum und können einen kleineren Reflektor nutzen. Auch die Energieaufnahme fällt 30 Prozent geringer als bei bisher eingesetzten Techniken aus.

Die Laserlicht-Scheinwerfer verfügen über eine automatische Leuchtweitenregulierung und halten den Lichtstrahl stets auf einem vorgegebenen Niveau. Der serienmäßige kamerabasierte Fernlichtassistent erkennt andere Verkehrsteilnehmer und verhindert, dass diese vom Laser-Licht geblendet werden.

In den unten eingebundenen Videos sehen wir die Funktionsweise der Laser-Scheinwerfer und einen interessanten Vergleich, der die Fernlicht-Reichweite von Voll-LED- und Laser-Scheinwerfern anschaulich demonstriert.

Stefan Weber (Projektleiter Laserlicht): “Diese neue laserbasierte Lichtquelle ermöglicht es uns, aufgrund ihrer sehr hohen Leuchtdichte die doppelte Fernlicht-Reichweite zu erzielen – und das aus circa einem Zehntel der Reflektorfläche eines normalen Scheinwerfers. Unterstrichen wird die Wirkung des Scheinwerfers noch durch das reinweiße, tageslichtähnliche Licht, was die Sicherheit und den Fahrkomfort bei Nacht verstärkt.
Es ist natürlich ein großer Unterschied, ob ich eine solche Laser-Lichtquelle an einem Projektor an der Zimmerdecke oder im automobilen Umfeld einsetze, bei uns muss die Lichtquelle thermischen Bedingungen von -40° bis +80° C standhalten und zudem ein ganzes Fahrzeugleben lang Vibrationen aushalten. Deswegen testen wir die Technik in München und auch weltweit, damit ein solcher Scheinwerfer unseren hohen Qualitätsanspruch erfüllen kann.
Eine potenzielle Blendung wird bei uns zuverlässig durch den kamerabasierten, digitalen Fernlichtassistenten ausgeschlossen. Wird entgegenkommender oder vorausfahrender Verkehr erkannt, schaltet das Fernlicht automatisch ab. Sobald die Straße wieder frei ist, haben wir volle Reichweite mit bis zu 600 Metern und das Fernlicht blendet wieder auf. Zudem ist unsere Lichtquelle auch möglichst streulichtarm.”

17 responses to “BMW Laserlicht ab Herbst 2014: Video bietet Vergleich mit Voll-LED”

  1. Chris35i says:

    Und BMW sprach, es werde Licht. Bereits mit Xenons ist die Straße echt gut ausgeleuchtet, LEDs setzten noch einen drauf und das Laserlicht ist echt der Hammer – fast taghell.

  2. Mat says:

    Ich seh schon folgende Werbung vor mir:
    Audi, Vorreiter der Laser Light Technology. Ab dem 14. Juni auch in Ihrem Audi R18 e-tron quattro LMP1.

    😉

    • Autofan says:

      naja Mat, aber immerhin hat Audi im Motorsport ein Wörtchen mitzureden – ziemlich erfolgreich sogar. BMW vermisse ich leider dort (mal abgesehen vom ersten Achtungserfolg nach dem Wiedereinsteig in die DTM). Da muss noch einiges kommen. Dann reden wir weiter. Und ansonsten suche ich den Aussagegehalt deines Posts….aber was solls..

      • Ringrichter says:

        Audi hat ein Wörtchen mitzureden? Ein Wörtchen schon, aber nicht mehr. BMW hatte die Formel 1 WM und Le Man schon gewonnen, da wurden Audis noch von Hosenträgerfahrer mit Nickdackel bewegt. Im letzten Jahr gewann BMW bei der DTM die Markenwertung, was will man mehr?

        • Alex says:

          Wer schaut bitte bei der DTM und deren Gleichteileautos auf die Markenwertung? Die Fahrerwertung zählt und die hat Audi gewonnen.
          BMW und LeMans bzw. F1 ist schon lange her und rate mal wer NICHT im LeMans antritt, richtig BMW.

        • Autofan says:

          danke für deine freundliche und faire Aufklärung….

          Warum kann man hier nicht einfach mal Gönnen? Und ohne die unheimlich hochkarätigen Kommentare wie “..Hosenträgerfahrer mit Nickdackel..”in Dialog gehen? Bähhhh ….. Mir fällt auf, dass hier viele verbal irgendie verkümmert sind und entsprechend äußern müssen. Traurig. Meistens ist das Ausdruck von Hilflosigkeit. Ich spare mir deshalb auch den Hinweis auf typische BMW-Clientel…..

          Audi ist zur Zeit erfolgreich im Motorsport -BMW nicht so. Punkt. wäre schön, wenn BMW nachzieht.

          • johannes t. rieb says:

            Warum kann man hier nicht einfach mal Gönnen?

            na dann lies mal dein erstes posting und das hiesige thema.
            weit davon weg: was hat dtm mit stvo zu tun?

            • Autofan says:

              ja, ich sagte doch, schade, dass BMW nicht den Erfolg hat! Bitte lies du richtig. Denn in der F1 haben sie ja leider versagt. Mich würde es freuen wenn in der F1 auch deutsches Gerät weiter vorn wäre. Vielleicht klappt es ja heuer mit Mercedes.

              • johannes t. rieb says:

                hab mir das thema jetzt 3x durchgelesen aber krieg’s nicht zusammen, du deutsch-as & gönner!

                • Autofan says:

                  danke für deinen netten Dialog mit mir johannes. Es freut mich, dass wir uns gut unterhalten können.

                  Ich versuche es noch ein letztes Mal: Ich sagte, dass BMW leider (Betonung liegt auf leider) zur Zeit nicht “erfolgreich” im Motorsport unterwegs ist. Und ich gönne (das impliziert doch meine Aussage, man kan ja ein wenig mitdenken) ihnen, dass es sich ändert. Denn ich finde es auch sehr schade, dass BMW in F1 so versagt hat.

                  So, ich hoffe nun, dass ich dir geholfen habe.

                  • johannes t. rieb says:

                    lichttechnik??

                  • Autofan says:

                    “..lichttechnik??…” ; Du sprichst vermutlich extra nicht im ganzen Satz, weil du kurz und prägnant darauf aufmerksam machen möchtest, dass es hier ja eigentlich um das Laserlicht geht. Ja, Recht hast du.

                    Tja, wenn man den Quellen soweit glauben kann, bringt das Licht ja eindeutige Fortschritte. Nicht nur bezüglich der Lichtausbeute und -qualität sondern auch bezüglich des Gewichts und der Größe der technischen Komponenten. Schön, dass die deutschen Hersteller so fortschrittlich sind.

                    PS: Wer nun das Licht zuerst in Serie bringt ist mir egal.

                  • Hella v. Cibien says:

                    Vermutl. Tesla, evtl Lexus.

                  • johannes t. rieb says:

                    Hallo Autofan, mir auch, freundliche Grüße!

      • Lars says:

        BMW hat doch letzte Woche mit seinen Z4 GT3 mit Laserlicht gleich einen 4 Fach Erfolg gefeiert, obwohl Audi vor drei Monaten großspurig das Laserlicht im Motorsport als erster einsetzen zu wollen angekündigt hat. Ankündigen kann man viel und bei dieser Sportart ist Audi unangefochten der Weltmeister. BMW schreit nicht groß rum die bauen es und setzen es ohne großem Getöse ein.

        • Autofan says:

          auch hier: Danke für deinen weiterführenden, fachmännischen Kommentar. Wir haben alle viel gelernt………

      • der_ardt says:

        Was hat die DTM über Motorsportqualität der Marke zu sagen? Das ist höchstens auf dem Papier noch Tourenwagenrennsport. Da fand ich es beeindruckender dass BMW mit dem stärksten Motor in der F1 hinterherfuhr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden