März 2014: BMW Group Absatz knackt erstmals 200.000 Einheiten

News | 9.04.2014 von 29

Auf der Jagd nach neuen Rekorden hat die BMW Group im März 2014 eine weitere Bestmarke gesetzt: Nie zuvor in der Unternehmensgeschichte konnten in einem …

Auf der Jagd nach neuen Rekorden hat die BMW Group im März 2014 eine weitere Bestmarke gesetzt: Nie zuvor in der Unternehmensgeschichte konnten in einem einzelnen Monat über 200.000 Autos verkauft werden! Folgerichtig war der vergangene Monat auch der beste März aller Zeiten, insgesamt wurden weltweit 212.908 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft – eine Steigerung um 11,3 Prozent und ein standesgemäßer Abschluss für das erfolgreichste erste Quartal der Unternehmensgeschichte.

Hauptverantwortlich für den Erfolg war auch im März 2014 die Kernmarke BMW, die auf einen Absatz von 186.126 Einheiten kam und deutliche 16,9 Prozent über dem Vorjahresmonat lag. MINI könnte noch nicht vom Marktstart des derzeit nur eingeschränkt verfügbaren
F56 profitieren und lag mit 26.382 verkauften Fahrzeugen 16,9 Prozent unter Vorjahr.

BMW-X3-F25-Facelift-LCI-Absatz-Verkaufzahlen

In den ersten drei Monaten zusammen kommt die BMW Group auf ein Verkaufsvolumen von 487.024 Einheiten und liegt damit 8,7 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Nach 2011, 2012 und 2013 sieht es ganz so aus, als ob 2014 das vierte Rekordjahr in Folge wird.

Beim Blick auf die Baureihen waren erneut die BMW X-Modelle ein starker Wachstumstreiber. Im ersten Quartal des Jahres stechen vor allem der BMW X1 (43.262 Einheiten / +14,8%), der BMW X3 (40.115 / +10,8%) und der BMW X5 (31.025 / +13,8%) hervor. Der BMW 3er (116.671 Einheiten / +6,7%) und der BMW 5er (91.600 Einheiten / +6,8%) entwickelten sich ebenfalls weiterhin positiv.

Neue nationale Absatz-Rekorde konnte die BMW Group im 1. Quartal 2014 unter anderem in den USA (81.034 / +2,6%) und wie bereits angekündigt auch in China (107.951 / +25,4%) erreichen. In Europa konnte der Absatz trotz des teilweise schwierigen Umfelds um 3,3 Prozent auf 214.031 Einheiten gesteigert werden.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): „Dies ist das erste Mal in der Geschichte des Unternehmens, dass wir in einem einzelnen Monat mehr als 200.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert haben. Der März rundet somit den guten Jahresauftakt und damit auch das erste Quartal 2014 ab. Trotz eines weiterhin volatilen wirtschaftlichen Umfelds, sehen wir ein kontinuierliches Absatzwachstum in nahezu allen Regionen. Sehr erfreulich entwickelt sich der Absatz unserer X-Modelle.  Für Rückenwind dürfte zukünftig auch der neue BMW X4 sorgen, dessen Produktionsstart wir Ende März in unserem Werk in Spartanburg gefeiert haben und der ab Juli auf den Markt kommen wird.“

BMW-Group-Absatz-Maerz-2014-Weltweit-Verkaufszahlen

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden