BMW i: Schnelllade-Technik mit Gleichstrom für kürzere Ladezeiten?

BMW i | 25.03.2014 von 8
BMW-i3-Fotos-technische-Daten-offiziell-IAA-2013-Elektro-Auto-24

Vor dem Wechsel zum Elektroauto machen sich viele Menschen große Sorgen um die Ladezeit, die für das Aufladen der Akkus benötigt wird. Zwar spielt die …

Vor dem Wechsel zum Elektroauto machen sich viele Menschen große Sorgen um die Ladezeit, die für das Aufladen der Akkus benötigt wird. Zwar spielt die Schnelllade-Funktion im Alltag oft keine Rolle, weil die Akkus über Nacht in der heimischen Garage oder tagsüber beim Arbeitgeber stundenlang aufgeladen werden können, aber in einigen Situationen ist das schnelle “Auftanken” wie bei einem Auto mit Verbrennungsmotor durchaus wünschenswert.

Laut Automobil Produktion könnte BMW i schon sehr bald eine Ankündigung machen, die im Zusammenhang mit drastisch reduzierten Ladezeiten steht. Allem Anschein nach hat man in München an Gleichstrom-Ladetechnik gearbeitet und dabei große Fortschritte erzielt.

BMW-i3-Fotos-technische-Daten-offiziell-IAA-2013-Elektro-Auto-24

Neben reinen Elektroautos wie dem BMW i3 könnten von schnellerer Ladetechnik natürlich auch die Plug in-Hybrid-Modelle wie der BMW i8 oder der BMW X5 eDrive40e profitieren, deren große Lithium-Ionen-Akkus ebenfalls an der Steckdose geladen werden müssen.

Schon jetzt lässt sich der Energiespeicher des BMW i3 innerhalb von 30 Minuten von 0 auf etwa 80 Prozent bringen, wenn ein entsprechender Strom-Anschluss zur Verfügung steht. Mit noch schnellerer Ladetechnik könnte BMW i dazu beitragen, Umsteigern die Angst vor der Elektromobilität zu nehmen und außerdem längere Autobahn-Fahrten ermöglichen, wenn genügend Gleichstrom-Ladesäulen zur Verfügung stehen.

Find us on Facebook

Tipp senden