Genfer Salon 2014: Mansory Rolls-Royce Wraith in Petrol Blue

Rolls-Royce | 12.03.2014 von 3
2014-Mansory-Rolls-Royce-Wraith-Coupe-Tuning-Genf-Autosalon-LIVE-08

Die Marke Rolls-Royce ist bekannt dafür, gegen Aufpreis praktisch jeden Wunsch eines Kunden zu erfüllen. Ein Großteil der Käufer macht das neue Luxus-Automobil mit der …

Die Marke Rolls-Royce ist bekannt dafür, gegen Aufpreis praktisch jeden Wunsch eines Kunden zu erfüllen. Ein Großteil der Käufer macht das neue Luxus-Automobil mit der Hilfe von Rolls-Royce Bespoke zum ganz individuellen Traumwagen – und dennoch gibt es Menschen, die über nachträgliches Tuning für einen Rolls-Royce nachdenken.

In aller Regel geht es dabei um Fahrzeuge, an denen es eigentlich kaum etwas auszusetzen gibt. Aber manchmal hat man eben Lust auf Veränderung – und wenn Geld ohnehin keine relevante Rolle spielt, spricht auch nichts gegen einen Besuch bei Mansory.

2014-Mansory-Rolls-Royce-Wraith-Coupe-Tuning-Genf-Autosalon-LIVE-08

Auf dem Genfer Autosalon 2014 präsentierte der Tuner einen Rolls-Royce Wraith mit Bicolor-Lackierung, wobei Petrol Blue die kräftigen Akzente setzt. Aus dem Tuning-Programm von Mansory stammen eine neue Frontschürze, passende Seitenschweller, eine Heckschürze mit vier Endrohren sowie ein Dach- und Heckspoiler-Aufsatz.

Passend zur deutlich sportlicheren Optik bietet Mansory auch eine Leistungssteigerung für den V12-Biturbo, im Anschluss verfügt der Wraith-Fahrer über 740 PS. Zwischen 1.500 und 5.000 U/min liegen nicht weniger als 1.000 Newtonmeter Drehmoment an, womit das über zwei Tonnen schwere Luxuscoupé in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen kann. Als Höchstgeschwindigkeit nennt Mansory 300 km/h.

Übertragen wird die Kraft wie bei jedem Rolls-Royce Wraith ausschließlich an den Hinterrädern, 22 Zoll große Leichtmetallräder runden den dynamischen Auftritt ab. Auch im Innenraum greift Mansory die beiden Farben des Exterieurs wieder auf, dazu kommen extrem hochwertig verarbeitete Carbon-Zierleisten.

In unserer Galerie gibt es neben Live-Fotos aus Genf auch einige offizielle Bilder von Mansory:

Find us on Facebook

Tipp senden