Genfer Salon 2014: Audi TT, TTS und RS-Studie TT Quattro Sport Concept

Sonstiges | 7.03.2014 von 66
2014-Audi-TT-Quattro-Sport-Concept-Genf-Autosalon-LIVE-01

Ende der 90er betrat Audi in vielerlei Hinsicht Neuland: Der erste TT begeisterte viele Menschen mit einem Design, das es so bei keinem anderen Auto …

Ende der 90er betrat Audi in vielerlei Hinsicht Neuland: Der erste TT begeisterte viele Menschen mit einem Design, das es so bei keinem anderen Auto dieser Zeit gab. Zwar traf die von schwungvollen Rundungen geprägte Formensprache nicht jedermanns Geschmack, sie fand aber auch schnell sehr viele Fans. Ohne Zweifel besitzt der Audi TT ein Gesicht, das ihn auf den ersten Blick aus der Masse hervorhebt und seinen sportlichen Anspruch unterstreicht.

Auf dem Genfer Autosalon 2014 feiert nun die dritte Generation ihre Weltpremiere und schickt sich an, noch mehr Kunden mit dem TT-Virus zu infizieren. Der neue Audi TT 2014 präsentiert sich mit nachgeschärftem Design, ist aber aus allen Perspektiven sofort als Mitglied der TT-Familie erkennbar:

2014-Audi-TT-Quattro-Sport-Concept-Genf-Autosalon-LIVE-01

Genau wie der A3 nutzt auch der neue Audi TT den modularen Querbaukasten (MQB) von Konzernmutter Volkswagen, was ihm eine weitere Gewichtsreduzierung um 50 Kilogramm gegenüber dem ohnehin schon leichten Vorgänger ermöglicht. Das leichteste Modell ist der neue Audi TT 2.0 TFSI mit einem Leergewicht von lediglich 1.230 Kilogramm.

In seiner Grundausführung setzt der TT auf Frontantrieb, es sind aber von Anfang an auch Modelle mit Allradantrieb quattro erhältlich – darunter das vorläufige Topmodell Audi TTS, das serienmäßig auf die zusätzliche Traktion von vier angetriebenen Rädern setzt.

Zum Marktstart im Herbst 2014 wird der Audi TT als 2.0 TDI mit 184 PS starkem Vierzylinder-Diesel und 4,1 Liter Normverbrauch, als 2.0 TFSI mit 230 PS und als TTS mit 310 PS erhältlich sein. Letzterer beschleunigt bei Bedarf in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Später folgt mit Sicherheit ein neuer Audi TT RS, über dessen technische Details zwar bisher noch keine Details bekannt sind – aber die direkt zur Weltpremiere in Genf präsentierte Studie namens Audi TT Quattro Sport Concept könnte durchaus als Ausblick auf den nächsten TT RS verstanden werden. Das weiße Concept Car wird von einem 2-Liter-Motor angetrieben, der allerdings 420 PS an alle vier Räder schickt – ob Audi hiermit schon leise das Ende der von den Fans geliebten Fünfzylinder-Motoren ankündigt, bleibt abzuwarten.

Audi TT Quattro Sport Concept auf dem Genfer Autosalon 2014:

Audi TT 2014 und neuer Audi TTS auf dem Genfer Autosalon 2014:

Find us on Facebook

Tipp senden