Silber-Unikat in Genf: BMW 760Li Sterling inspired by Robbe&Berking

BMW 7er | 5.03.2014 von 4

Wenn die Liste mit Sonderausstattungen nicht lang genug ist und ein BMW 760Li mit V12-Biturbo noch immer nicht genug Exklusivität bietet, müssen die Ansprüche ohne …

Wenn die Liste mit Sonderausstattungen nicht lang genug ist und ein BMW 760Li mit V12-Biturbo noch immer nicht genug Exklusivität bietet, müssen die Ansprüche ohne Frage extrem hoch sein. Auf dem Genfer Autosalon 2014 zeigt der teuerste ab Werk gebaute BMW aller Zeiten, was mit dem nötigen Kleingeld in der Tasche alles möglich ist: Bühne frei für den BMW 760Li Sterling inspired by Robbe & Berking.

Das mit zahlreichen Elementen aus echtem Silber verzierte Einzelstück demonstriert, wie weit man den Gedanken von “feinsten Materialien” wirklich treiben kann – was hier wie Silber aussieht, ist auch Silber! Gleichzeitig bleibt der BMW 760Li Sterling optisch zurückhaltend und gibt sich nur geübten Augen zu erkennen.

BMW-760li-Sterling-Individual-7er-Inspired-Robbe-Berking-Genf-Autosalon-2014-LIVE-12

Die Nieren, die seitlichen Zierelemente mit V12-Schriftzug, die Zierleiste am Heck, der Modellschriftzug “760Li” und die Endrohrblende sind in einer Massivversilberung gefertigt, wie sie typisch für Robbe & Berking ist. Die BMW-Emble auf der Motorhaube und am Heck sind aus massivem 925er Sterling Silber gearbeitet, die farbigen Elemente des Logos sind in Handarbeit blau und weiß emailliert. Als Kontrast zu den Silber-Elementen kommt der Außenlack Singapur Grau zum Einsatz.

Zugang zum Innnenraum verschaffen die Türgriffe mit in Martelé-Technik gefertigten Spangen aus Sterling-Silber, die nächste Botschaft übermitteln die versilberten Einstiegsleisten mit Robbe & Berking Schriftzug. Sämtliche Interieurleisten bestehen aus reinem 925er Sterling-Silber und wurden in aufweniger Martelé-Hammerschlag-Technik gearbeitet. Abgerundet wird der extrem edle Eindruck von der BMW Individual Volllederausstattung Merino Feinnarbe in Amarobraun mit Kedern in Opalweiß.

4 responses to “Silber-Unikat in Genf: BMW 760Li Sterling inspired by Robbe&Berking”

  1. hellau says:

    Cockpit ist altbacken und sieht aus wie das vom 5er. Wird Zeit dass der Nachfolger kommt. Hilft auch ein bischen Silber nix.

    • Thomas_01 says:

      Für mich hat der 7er mit dem 5er (ähnliches Cockpit) die besten Cockpits. Schade, das BMW davon abgweichen ist. Die mittlwrweile aufgesetzten Displays sind nicht so harmonisch wirkend.

      • Jan Nissen says:

        Stimmt. Ich bezweifel jedoch dass der neue 7er so ein display haben wird. hoffentlich kann so ein cockpit wie jetzt gemacht werden, aber halt ein grösseres display, quasi wie bei der S-klasse. Die sitze könnten noch eine scheibe abschneiden vom benz, denn BMW 7 soll das sein was es einst mal war. 50% sport, 50% luxus, und dazu gehören auch interesantere sitze als jetzt, die gerade noch mittelmäßig sind. Die elektrisch verstellbaren sitze sollten ähnlich kontrolliert werden wie beim E65, und zwar nicht am sitz, sondern der mittelkonsole (falls das so heisst). So etwas gibt etwas neues und interesanteres gefühl. Ansonsten sollte das lenkrad etwas erneuert werden, und paar amaturenbrett veränderungen, ein leistungs motor, und fertig ist das topmodell.

  2. […] für das Lenkrad wurde laut Carlex Design über ein Kilogramm Sterling-Silber verarbeitet, auch zahlreiche Knöpfe im Innenraum sind mit Silber verziert. Bei einem derart […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden