Januar 2014: BMW Group startet mit weltweitem Rekord-Absatz ins Jahr

News | 11.02.2014 von 27
BMW-Group-Absatz-Januar-2014-Verkaufszahlen-Rekord-Monat-weltweit

Mit einem neuen Rekord-Monat ist die BMW Group in das Jahr 2014 gestartet! Im Januar 2014 wurden weltweit 132.892 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und …

Mit einem neuen Rekord-Monat ist die BMW Group in das Jahr 2014 gestartet! Im Januar 2014 wurden weltweit 132.892 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft, was einer Steigerung um 7,8 Prozent gegenüber dem Januar des Vorjahres entspricht. Wesentlichen Anteil am neuen Rekord hatte die Kernmarke BMW, die ihre Verkaufszahlen um 9,2 Prozent auf 117.164 Einheiten steigerte und damit ebenfalls einen neuen Rekordwert erzielen konnte.

Kurz vor der Ablösung der Kernbaureihe lief es bei MINI erwartungsgemäß weniger rosig, der Rückgang um 2,2 Prozent auf immerhin 15.510 verkaufte MINIs fällt vor diesem Hintergrund allerdings sehr moderat aus. Ab Mitte März soll der neue MINI F56 für Schwung sorgen.

BMW-Group-Absatz-Januar-2014-Verkaufszahlen-Rekord-Monat-weltweit

Beim Blick auf die Baureihen stechen im Januar vor allem die BMW 5er-Reihe (27.974 / +14,0%), die BMW 3er Limousine F30 (22.451 / +4,6%), der kurz vor der Modellpflege stehende BMW X3 F25 (12.095 / +18,2%) und das neue BMW 4er Coupé F32 (4.046 Einheiten) hervor, die allesamt einen sehr erfolgreichen Start ins neue Jahr hinlegen konnten. Auch die Verkaufszahlen des BMW 6er Gran Coupé wurden signifikant um 37,0 Prozent auf 993 Auslieferungen erhöht.

Regional betrachtet stützt sich das Wachstum der BMW Group auf fast alle Kontinente. In Asien konnte erstmals in einem Januar die Marke von 50.000 Einheiten pro Monat geknackt werden, konkret wurden 50.841 Automobile ausgeliefert (+17,9%). Großen Anteil daran hatte der wichtigste Einzelmarkt der BMW Group: In China konnte der Absatz um 22,2 Prozent auf 37.137 Einheiten gesteigert werden.

Gute Zahlen kommen auch aus Amerika (25.977 / +3,8%) mit dem großen Einzelmarkt USA (20.796 /+3,0%) und vom europäischen Heimat-Kontinent: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte die BMW Group ihren Absatz in Europa um 1,4 Prozent auf 50.617 Einheiten steigern und damit die weiterhin äußerst wichtige Rolle der Vertriebsregion Europa unterstreichen.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir sind gut in das neue Jahr gestartet und knüpfen damit an unsere letztjährige Bestmarke bei den Auslieferungen an. Obwohl die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in vielen Märkten weiterhin schwierig bleiben, gibt es erste Anzeichen für eine Erholung.  Innerhalb der kommenden Monate werden wir weitere attraktive neue Modelle auf den Markt bringen. Wir rechnen 2014 erneut mit einem Absatzzuwachs, womit unsere Auslieferungen zum vierten Mal in Folge zulegen würden.”

BMW-Group-Absatz-Januar-2014-weltweit-Verkaufszahlen

Find us on Facebook

Tipp senden