24h Nürburgring 2014: Vier BMW Z4 GT3 von Schubert und Marc VDS

Motorsport | 27.01.2014 von 6

Mit insgesamt vier BMW Z4 GT3 und vielen “alten Hasen” der Nordschleife will BMW Motorsport beim 24 Stunden Rennen 2014 am Nürburgring angreifen. Wie schon …

Mit insgesamt vier BMW Z4 GT3 und vielen “alten Hasen” der Nordschleife will BMW Motorsport beim 24 Stunden Rennen 2014 am Nürburgring angreifen. Wie schon im Vorjahr werden auch bei der 2014er-Ausgabe des Langstrecken-Klassikers jeweils zwei Fahrzeuge von den Teams Schubert Motorsport und Marc VDS an den Ring gebracht.

Als neuen Fahrer hat BMW Motorsport den früher für Audi und Porsche als Werksfahrer aktiven Lucas Luhr verpflichtet. Der Koblenzer konnte für Manthey Racing schon zwei Mal am Nürburgring gewinnen und gehört damit neben Jörg Müller, Dirk Müller und Uwe Alzen zu einem BMW-Quartett, das bereits Gesamtsiege in der Grünen Hölle feiern durfte – mit Augusto Farfus haben die Münchner noch einen Sieger in der Hinterhand, denn die Piloten aus dem DTM-Kader wurden bisher nicht benannt.

BMW-Z4-GT3-24h-Nuerburgring-2013-Schubert-Motorsport-14

Als weitere Fahrer bestätigt sind hingegen Claudia Hürtgen, Dirk Adorf, Jens Klingmann, Alexander Sims und Dominik Baumann. Alle verbleibenden Plätze werden durch Fahrer aus dem DTM-Aufgebot von BMW Motorsport besetzt. Eine Zuordnung der Fahrer zu Teams oder Fahrzeugen ist bisher offiziell nicht erfolgt.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Wir fiebern dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring schon jetzt entgegen. Dieser Klassiker spielt in der Geschichte von BMW Motorsport eine bedeutende Rolle, deshalb ist dies immer ein ganz besonderes Rennen für uns. Nach dem zweiten Rang 2013 wollen wir in diesem Jahr erneut das Podium angreifen und zeigen, wie leistungsfähig der BMW Z4 GT3 auf der Langstrecke ist. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat seine eigenen Gesetze und bringt Mensch und Material an die Grenze der Belastbarkeit. Doch unsere Fahrer wissen genau, was sie erwartet. Mit ihnen sind wir bestens aufgestellt, um die Herausforderung ‚Grüne Hölle‘ erfolgreich zu meistern.”

BMW-Z4-GT3-24h-Nuerburgring-2013-Schubert-Motorsport-01

6 responses to “24h Nürburgring 2014: Vier BMW Z4 GT3 von Schubert und Marc VDS”

  1. Thomas says:

    Fahren Jörg Müller, Dirk Müller und Uwe Alzen ebenfalls einen Z4?
    Der Jörg ist ja kein offizieller Werksfahrer mehr, der kommt dann wohl eher von VDS oder Schubert?

    Ich würde mich so sehr freuen, wenn die Schnitzer Truppe um Charly Lamm das DTM Engagement endlich beendet und zurück auf die Langstrecke kommt 🙁

    • a_wer says:

      Auf der BMW Motorsport Homepage steht, dass die Marc VDS Fahrerbesetzung erst bekannt gegeben wird. Damit sind alle Fahrer, die in diesem Beitrag genannt sind, die Fahrer der Schubert BMWs.

  2. BB says:

    Was ist der Unterschied zwischen Z4 GT3 und Z4 GTLM?

    • Thomas says:

      Die haben einfach, dem Reglement entsprechend, leichte Unterscheide in den Spezifikationen.
      Beim GTLM ist, aus aerodynamischen Gründen, z.B. das Bodywork etwas anders aufgebaut:

  3. quickjohn says:

    http://www.bmw-motorsport.com/de/fahrzeuge/bmw-z4-gte-gt3.html

    Der GTLM ist demnach ein – nur umbenannter GTE – aus der AMLS des Vorjahres (wegen des Aufgehens der AMLS in der neuen USCC). Bereits der GTE entsprach den ACO (Veranstalter 24h LeMans) Regularien.

    Die BMW-Seite arbeitet die Unterschiede m.E. ganz gut heraus.

    • Thomas says:

      So ist es, es gibt im Grunde nur Z4 GTLM/GTE und Z4 GT3.
      Die hätten es m.M.n. bei GT2 belassen sollen, aber man hat ja sonst nichts zutun …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden