Detroit Auto Show 2014: Live-Fotos zum BMW 4er Cabrio in Mineralgrau

BMW 4er | 15.01.2014 von 11

Keine Weltpremiere mehr, aber noch immer sehr neu: Auch das neue BMW 4er Cabrio ist auf der Detroit Auto Show 2014 vertreten und in Form …

Keine Weltpremiere mehr, aber noch immer sehr neu: Auch das neue BMW 4er Cabrio ist auf der Detroit Auto Show 2014 vertreten und in Form eines 435i mit Sport Line vor Ort. Trotz Sport Line spielt das gezeigte Exemplar mit Lackierung in Mineralgrau Metallic und der Lederausstattung Dakota in Korallrot eher die elegante Rolle, die perfekt zu einem angenehmen Cruiser wie dem 4er passt. Besonders mit dem über 300 PS starken Reihensechszylinder unter der Haube steht das 4er Cabrio für automobilen Luxus und souveränen Fahrkomfort.

Erstmals bei einem BMW gibt es einen Nackenwärmer, der ähnlich wie der Mercedes Air Scarf funktioniert und auch bei etwas niedrigeren Temperaturen angenehme Cabrio-Fahrten ermöglichen soll. Wie gut das System diese Aufgabe erfüllt, werden wir schon bald überprüfen.

BMW-4er-F33-Cabrio-Detroit-NAIAS-2014-Live-Fotos-Mineralgrau-12

Der Preis für das BMW 435i Cabrio F33 beträgt in Deutschland mindestens 54.000 Euro mit manuellem Getriebe, außerdem stehen Achtgang-Automatik und Achtgang-Sportautomatik mit Schaltwippen am Lenkrad zur Wahl. Die meisten Kunden werden den Preis mit Hilfe der gewohnt langen Aufpreisliste deutlich in die Höhe treiben.

(Fotos: BMWblog.com)

11 responses to “Detroit Auto Show 2014: Live-Fotos zum BMW 4er Cabrio in Mineralgrau”

  1. Der_Namenlose says:

    Die Farbkombination ist traumhaft. So wie es da steht, ein traumhaftes Auto. Liegt wahrscheinlich daran, dass der Knochen nicht richtig sichtbar ist. Den Knochen kann man aber mit M-Paket verschwinden lassen.

    “außerdem stehen Achtgang-Automatik und Achtgang-Sportautomatik mit Schaltwippen am Lenkrad zur Wahl.” Auf diese Unterscheidung kann man doch langsam verzichten. BMW sollte die Schaltwippen einfach immer mitliefern und meinetwegen einen Preis dazwischen wählen.

  2. BMW_550i says:

    Wunderschön, mir gefällt die Farbkombination auch. Mineralgrau sieht toll aus!

    Grüße alle!

  3. v10 says:

    Sieht super aus, solange das “Verdeck” nicht drauf ist. Ein Cabriolet ohne Stoffdach ist für mich kein Cabriolet. Aber gut, hier verstehe ich es noch eher, als beim Z4.

    • der_ardt says:

      *sign*

    • Der_Namenlose says:

      Nun, eigentlich passt es am besten zum Z4!
      Im Frühjahr ging es darum, ein Cabriolet zu kaufen. Es standen zur Auswahl 3er, 1er und Z4. Ich persönlich bin ein Fan von Hardtops wegen des leiseren Innenraums. Allerdings schied der 3er ziemlich schnell aus, da er meiner Meinung nach auch offen unproportioniert aussieht (der 4er sieht offen schön aus), geschweige denn geschlossen.
      Der 1er wäre dann aus praktischen Gründen der nächste Kandidat gewesen. Nach ausführlicher Probefahrt jenseits von 200 kmh konnte ich mir keine längere Fahrt mit dem 1er vorstellen, Musikhören oder Telefonieren bei höheren Geschwindigkeiten sind nicht zu empfehlen.
      Beim Z4´war ich vom für ein Cabriolet sehr leisen Innenraum bei hohen Geschwindigkeiten begeistert und vom Design her sehe ich den Z4 als einen der schönsten Autos überhaupt, offen wie auch geschlossen. Ich finde, dass das geschlossene Verdeck extrem gelungen ist. Also wozu ein Stoffdach, wenn es mit Metall mindestens so schön aussieht und man im Innenraum auch noch relativ Ruhe hat?
      Zugegeben, ein völlig unpraktisches Auto, wo ich jeweils nur eines der 3 Kinder oder die Frau mitnehmen kann, aber Praktikabilität wurde nach der ersten Probefahrt aus dem Pflichtenheft gestrichen.

      • v10 says:

        Also dass Autos mit festem Verdeck grundsätzlich leiser sind als welche mit Stoff kann ich so nicht bestätigen. Es kommt drauf an wie sie aufgebaut sind. Bei meinem wurde auf Dämmung kein so großer Wert gelegt, das nervt auf jeden Fall, aber zum Beispiel beim A5 mit Flüstereinlage sind die Dachgeräusche geringer als im VW Eos oder Opel mit Festverdeck!
        Der Z4 ist natürlich wie kaum ein anderes Auto von BMW (sehen wir vom X6 und GT5er ab) Geschmackssache. Während ich das seltene Vorgängercoupe geliebt habe (im Gegensatz zum Roadster), kann ich mich mit dem aktuellen ehrlich gesagt nicht anfreunden. Gerade bei einem kleinen Roadster würde es mir nicht auf Alltagstauglichkeit ankommen, von daher bin ich da klar pro Stoff, mein Idealroadster ist (jetzt werde ich wieder gesteinigt) der MX5, einfach nach hinten langen und das Verdeck schließen. Ein echtes Fahrspassmonster, ich liebe es! Den habe ich auch mal mit Festdach probegefahren, mein Fall wärs nicht. Aber jedem das seine. Viel Freude weiterhin mit deinem Z4.

        • Der_Namenlose says:

          Du bist wahrscheinlich von der Kombination Stoffdach/Cabriot geprägt. Du fährst dann den R8 als Spyder-Version oder? Ein sehr schönes Fahrzeug. Bei V10 legst Du wahrscheinlich eh keinen Wert auf Geräuschdämmung:)
          Ich brauche das Metallverdeck, da ich sehr viel unterwegs bin und die Zeit zum Telefonieren nütze.
          Den Z4 Coupé habe ich nicht ein einziges Mal auf der Straße gesehen, wahrlich ein selten anzutreffendes Fahrzeug. Auf Bildern sagt er mir weniger zu als das Cabriolet. Ich bin aber ein Fan von z3 Coupé.

          Der MX5 ist immer noch ein schönes Auto, Ich weiß nicht warum, aber ich verbinde das Auto mit Frauen. Er ist einfach sehr zierlich:)

          • v10 says:

            Ja, das stimmt. Ich hatte schon als ganz junger Mann ein Golf 1 Cabrio Classic und ich liebe die Sonnenlandverdecke bis heute. Mein jetziger ist ein Spyder, ja, der Vorgänger war das V8 Coupe, das war ein sehr schönes Auto! Eigentlich perfekt bis auf das Getriebe, ich bereue, ihn getauscht zu haben. Mein jetziger gefällt mir nicht so gut, die V10Versionen tragen so dick auf. Naja, es wäre mir schon lieber wenn er etwas leiser wäre, meine Lebenspartnerin hasst den Wagen und mein Kind fürchtet sich davor (noch sehr klein:-)). Ich hätte gern den V10 mit V8 Optik.

            Hier im Süden sieht man ab und an ein Z4 Coupe, ich bin nur mal mitgefahren weil der Freund meiner Ehemaligen so einen hatte, in einer ganz komischen Farbe. Aber sehr hübsch.

            Z3 Coupe. 🙂 Wir kommen nicht zusammen;-). Also ein Freund von mir hatte den Z3 M als er aktuell war, Single mit großem Hund und da war das praktisch. Ähem. Toller Motor und so, aaaaaber die Optik. Schon klar, wenn du im Auto arbeiten musst, ist das was anderes. Bis bald, ich muss jetzt auch noch n bisschen was tun.

      • Chris35i says:

        Gute Wahl mit dem Z4. Ist echt ein schickes Fahrzeug und wie du sagst selbst bei 200km/h echt leise im Innenraum. Und was gibt es schöneres, als bei warmen Temperaturen das Dach herunterzulassen, in den Sportmodus zu schalten und das Bollern und Knallen des R6 Biturbo zu genießen. 🙂

        • Der_Namenlose says:

          Ich wusste nicht, wie ich meiner Frau den 35is mit nur zwei Sitzen verkaufen sollte. Ich habe nach Testfahrten mit 35is und 28i den 4 Zylinder genommen. Die 245 PS bieten mir persönlich genug Spaß und man kann auch damit offen 240 fahren:) Die Differenz ging für Extras drauf.

          Wie Du sagst, Dach herunter und dann .. ja der Sound … was BMW da rausholt, ist schon beeindruckend: es klingt einfach nach mehr als 4 Zylindern. Keine Ahnung, wie sie genau gemacht haben …

          http://www.bimmertoday.de/2011/08/21/offizielles-video-der-sound-des-bmw-z4-sdrive28i-e89-mit-n20b20/

          • Chris35i says:

            Klingt echt klasse der Vierzylinder. Wenn ich das Video so ansehe, will ich sofort Sommer haben. Besonders das Roadsterfeeling durch die lange Motorhaube gefällt mir sehr gut und das tolle ist, durch das Metalldach ist der Wagen im ganzen Jahr fahrbar. 🙂

            Dir noch viel Spaß mit dem ZZZZ. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden