Brasilien: BMW 320i ActiveFlex und Baubeginn für neues Werk Araquari

Sonstiges | 17.12.2013 von 0
Brasilien-BMW-Werk-Araquari-Erster-Spatenstich-01

Mit einer lokalen Produktion vor Ort reagiert die BMW Group auf die beständig wachsende Bedeutung des Automarkts in Brasilien. Als einer der BRICS-Staaten gehört das …

Mit einer lokalen Produktion vor Ort reagiert die BMW Group auf die beständig wachsende Bedeutung des Automarkts in Brasilien. Als einer der BRICS-Staaten gehört das größte Land Südamerikas zu den wichtigsten Wachstumsmärkten der Welt und soll künftig auch für Premium-Anbieter eine größere Rolle spielen. Mit der Fertigung im Land selbst umgeht die BMW Group außerdem die hohen Importschranken, die für anderenorts produzierte Fahrzeuge gelten.

Das neue BMW Werk Araquari soll seine Arbeit schon im Herbst 2014 aufnehmen, gestern erfolgte der erste Spatenstich. Mit vor Ort waren unter anderem der Vizepräsident Brasiliens, Michel Temer, der Gouverneur der Region Santa Catarina, Raimundo Colombo und Ludwig Willisch, Leiter der Region Amerika bei BMW.

Brasilien-BMW-Werk-Araquari-Erster-Spatenstich-01

Die Investitionen in das Werk Araquari und den Standort Brasilien belaufen sich zunächst auf rund 200 Millionen Euro, jährlich sollen von rund 1.300 Mitarbeitern bis zu 30.000 Fahrzeuge dort gebaut werden. Geplant ist die Fertigung von MINI Countryman (R60), BMW 1er Fünftürer (F20), BMW 3er Limousine (F30), BMW X1 (E84) und BMW X3 (F25) für den lokalen Markt.

Vorgestellt wurde auch der neue BMW 320i ActiveFlex, der von einem bivalentem Turbo-Vierzylinder angetrieben wird und sowohl Benzin als auch das in Brasilien bevorzugte Ethanol verbrennen kann. Der BMW 320i ActiveFlex ist das weltweit erste Fahrzeug für Benzin und Ethanol, das über moderne Turbo-Aufladung und Direkteinspritzunf verfügt. Die neue Variante des BMW 3er F30 wurde eigens für den brasilianischen Markt entwickelt und soll nach aktuellem Stand auch nur dort verkauft werden.

Ludwig Willisch (Leiter der Region Amerika, BMW Group): „Mit dem Bau unseres Werks in Araquari stärken wir unser Engagement in Brasilien und erreichen einen weiteren Mei-lenstein in der langfristigen Wachstumsstrategie der BMW Group. Brasilien gehört weltweit zu den am schnellsten wachsenden großen Volkswirtschaften und bietet als Markt ein enormes Potenzial für die Zukunft.“

Harald Krüger (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Produktion): “Wir legen heute den Grundstein für das erste BMW Group Automobilwerk auf südamerikanischen Boden. Das neue Werk in Brasilien ist ein wichtiger Baustein in unserem internationalen Produktionsnetzwerk und trägt wesentlich zum profitablen und weltweit ausbalancierten Wachstum der BMW Group bei. Unser strategischer Grundsatz ‘Produktion folgt dem Markt‘ hat sich schon in Märkten wie den USA und China bewährt und wird uns auch auf dem wichtigen Zukunftsmarkt Brasilien zum Erfolg führen.”

Find us on Facebook

Tipp senden