Superbike-Performance: BMW S 1000 RR vs. Bugatti Veyron Vitesse

BMW Motorrad | 11.12.2013 von 12
BMW-S-1000-RR-vs-Bugatti-Veyron-Vitesse-Video-Beschleunigung

16 Zylinder, 8 Liter Hubraum, 4 Turbolader, über 400 km/h Höchstgeschwindigkeit – der Bugatti Veyron 16.4 Vitesse steht für Automobilbau am Limit und die Spitze …

16 Zylinder, 8 Liter Hubraum, 4 Turbolader, über 400 km/h Höchstgeschwindigkeit – der Bugatti Veyron 16.4 Vitesse steht für Automobilbau am Limit und die Spitze des technisch machbaren. Dank Allradantrieb und unglaublichen 1200 PS degradiert er fast alles auf vier Rädern zum reinen Statisten, der sich beim direkten Vergleich höchstens die Rückleuchten ansehen darf.

Insofern gibt es kaum einen besseren Gegner, um die Performance moderner Superbikes zu zeigen – denn wo Beschleunigung auf vier Rädern langsam aber sicher ihr Maximum erreicht, legen heutige Motorrad-Supersportler wie die BMW S 1000 RR erst richtig los! Zumindest auf gerader Strecke und bis zu einem gewissen Geschwindigkeitsbereich, ab dem die Aerodynamik und die relativ geringe Leistung von 193 PS die Performance einschränken, ist gegen derartige Maschinen einfach kein Kraut gewachsen.

BMW-S-1000-RR-vs-Bugatti-Veyron-Vitesse-Video-Beschleunigung

Neben dem Bugatti Veyron Vitesse ist am Vergleich von GTBoard.com auch noch ein 700 PS starker Lamborghini Aventador LP700-4 beteiligt, der hier zwar nur die dritte Geige spielt, aber dennoch mit jedem BMW auf vier Rädern kurzen Prozess machen würde und im Alltag kaum jemals auf einen wirklich schnelleren Gegner treffen dürfte.

Wie dominant die BMW S 1000 RR den Vergleich mit über 2000 PS für sich entscheidet, zeigt das Onboard-Video mit Blick auf die Verfolger besonders schön:

Ein weiteres Video zeigt den 3er-Vergleich aus den Cockpits des verhältnismäßig “langsamen” Lamborghini Aventador und des Bugatti Veyron Vitesse (Rennstart nach rund 1:00 Minuten):

Find us on Facebook

Tipp senden