BMW K 1600 GTL Exclusive: Neues Topmodell von BMW Motorrad

BMW Motorrad | 21.11.2013 von 12

Maximalen Luxus auf zwei Rädern verkörpert die neue BMW K 1600 GTL Exclusive und eigentlich ist fast alles über den Anspruch der Maschine gesagt, wenn …

Maximalen Luxus auf zwei Rädern verkörpert die neue BMW K 1600 GTL Exclusive und eigentlich ist fast alles über den Anspruch der Maschine gesagt, wenn man sich den Ort ihrer Weltpremiere genauer ansieht: Nicht auf der Motorradmesse EICMA, sondern auf der Los Angeles Auto Show 2013 präsentiert BMW Motorrad die neue Krönung der Modellpalette.

Und einige Aspekte der K1600 GTL Exclusive würden auch einem Automobil gut zu Gesicht stehen, darunter natürlich der famose Reihensechszylinder mit 1,6 Liter Hubraum – aber auch andere Details wie die Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht-Funktion vermitteln den Führungsanspruch des Luxustourers nachdrücklich.

BMW-K-1600-GTL-Exclusive-2013-LA-Auto-Show-Motorrad-Sechszylinder-15

Die Highlights der neuen BMW K 1600 GTL fasst BMW Motorrad wie folgt zusammen:

  • Souveräner Reihensechszylinder-Antrieb mit hoher Durchzugskraft, gerade im unteren und mittleren Drehzahlbereich.
  • Motorleistung 118 kW (160 PS) bei 7 750 min–1 und maximales Drehmoment 175 Nm bei 5 250 min–1.
  • Mehr als 70 Prozent des max. Drehmoments bereits ab 1 500 min–1.
  • Drei wählbare Fahrmodi („Rain“, „Road“, „Dynamic“).
  • Hohe aktive Sicherheit durch BMW Motorrad Integral ABS (teilintegral).
  • Dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) für größtmögliche Sicherheit beim Beschleunigen.
  • Fahrwerk mit Duolever und Paralever sowie idealer Massenkonzentration für dynamische Fahreigenschaften bei bestem Komfort.
  • Elektronische Fahrwerksanpassung ESA II (Electronic Suspension Adjustment II) für optimale Abstimmung auf alle Einsatzzwecke und Beladungszustände.
  • Neue Instrumenten-Skalen und wertige Chrom-Oberflächen. (Neu!)
  • Instrumentenkombination mit erweitertem Funktionsumfang. (Neu!)
  • Vergrößerte Sitzfläche, Armlehnen und neue, beheizbare Rückenlehne für besten Sozius-Komfort. (Neu!)
  • Innentaschen für Koffer und Topcase (bestickt).
  • Keyless Ride und Zentralverriegelung für ein Höchstmaß an Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit. (Neu!)
  • Hill Start Control für leichtes, bequemes Anfahren am Berg. (Neu!)
  • Integrierte Folienantenne für besten Radioempfang und exklusive Optik. (Weltneuheit!)
  • Adaptives Xenon-Kurvenlicht für mehr Sicherheit bei Nachtfahrten.
  • LED-Tagfahrlicht. (Neu!)
  • LED-Zusatzscheinwerfer.
  • Bodenbeleuchtung.
  • Audiosystem mit Vorbereitung für Navigationsgerät und steuerbarer Schnittstelle für iPod, MP3, USB, Bluetooth und Satellitenradio (Satellitenradio nur in USA und Kanada verfügbar).
  • Innovatives Design bei hervorragendem Wind- und Wetterschutz.
  • Aufwändige, besonders hochwertige 4-Schicht-Lackierung. (Neu!)
  • Umfangreiche Ausstattung und maßgeschneidertes Zubehör auf bekannt hohem BMW Motorrad Niveau.

12 responses to “BMW K 1600 GTL Exclusive: Neues Topmodell von BMW Motorrad”

  1. Baha says:

    Bei Motorrädern ist Downsizing wohl nicht gerade in Mode… . Sech Zylinder im Motorrad aber 3 Zylinder zukünftig in den PKWs. Verrückte Welt.

    • meiersen says:

      Na jaaa. Da muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen! Erstens sind die Stückzahlen solcher Motorräder sehr klein im Vergleich zum 1er z. B. und zweitens ist die durchschnittliche Kilometerleistung im Jahr bei Motorrädern ja nun auch wesentlich geringer! Davon mal abgesehen verbraucht so ein Motorrad ja auch nicht sehr viel.

      • Kr1s says:

        Verbraucht auch nicht sehr viel? 5,7l bei konstant 120km/h und 4,5l bei konstant 90km/h finde ich jetzt nicht so wenig.
        Chris

        • Lukas says:

          Der cw-Wert ist bei einem Motorrad auch normalerweise deutlich schlechter als bei einem Auto…..

          • Kr1s says:

            Ist kein Argument – der cw-Wert alleine sagt nicht viel aus – erst in Verbindung mit der Querschnittsfläche ergibt sich der Luftwiderstand. Aufgrund der größeren Querschnittsfläche ist der Luftwiderstand des Autos bestimmt größer.
            Chris

            • der_ardt says:

              Der cw-Wert ist dramatisch schlechter, das macht beim Motorrad sehr viel aus. Mit meinem Motorrad fahr ich bis 160 jedem Auto davon, danach geht es immer noch schnell aber wesentlich langsamer voran, als würde man gegen eine Wand schieben. Dazu kommt noch, dass die leichten Motoren ihre Leistung aus Drehzahlen holen und dementsprechend nur schwer niedrigtourig bewegt werden können.
              Ich denke beim Motorkonzept der k1600 ging es eher um vibrationsarmen Motorlauf als um Effizienz 😉

              • v10 says:

                Was hast du für eine Maschine? Wir haben schon mal drüber gesprochen, aber ich kann mich nicht erinnern.

                • der_ardt says:

                  Die K100 RS als Vierventiler.
                  Jedes Auto ist übertrieben, aber 99,9 % von dem was man außerhalb Dubais antrifft 😉

                  • v10 says:

                    Dachte du hättest eine neue Kawa oder Honda mit 160 PS oder so:-). K100 Rs, moderner Klassiker, hat sie schon ABS? Für mich aber immer noch zu schnell, bin nicht mehr der jüngste. Mein Nachbar hat eine gelbe K1. (Leider kein sympatischer Mann.) Ich hatte immer Angst auf dem Moped und bin die Kisten nie richtig ausgefahren. Viel Spass damit.

                  • der_ardt says:

                    Die Maschine hatte ABS, weil das System so schlecht war habe ich es ausgebaut und eintragen lassen. Ich mag alte Maschinen, bin aber eher durch Zufall dazu gekommen. Das Ding ist sehr zuverlässig für so billige Mobilität schnell und bis 180 für mich windtechnisch komfortabel für Autobahn-Langstrecke.
                    Ich bin außerdem überzeugt dass eine verschwindend geringe Zahl der Motorradfahrer ein Motorrad mit über 80 PS auch nur ansatzweise im Grenzbereich bewegen kann, geschweige denn über 100 PS oder ohne den ganzen elektronischen Schnickschnack der durch den PS-Wahn inzwischen selbstverständlich ist. Ich reiß auf gut einsehbaren Geraden mal den Hahn voll auf, ansonsten ist’s mir einfach zu heikel weil man einfach so fahren MUSS als hätte man die Vorfahrt komplett aufgegeben. Man wird halt leicht übersehen und hat keine Knautschzone :-/ mit Familie würde ich mir das fahren wohl auch abgewöhnen 😉
                    Gute Nacht!

  2. quickjohn says:

    Hill Start Control !
    … kann nur noch durch einen saddle-enter-assistent getoppt werden! Ich hoffe der kommt bald. Sachen gibts ……

  3. der_ardt says:

    Die Ausstattung liest sich ja wie diese Broschüren für Rollatoren 😀
    Ich hätte tierisch Lust den Motor mal in einem naked bike zu testen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden