BMW Alpina B4 Coupé F32: Tokyo erlebt überraschende 4er-Premiere

BMW 4er | 20.11.2013 von 11

Faustdicke Überraschung in Tokyo: früher als gedacht feiert das neue BMW Alpina B4 Biturbo Coupé F32 seine Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2013! Der …

Faustdicke Überraschung in Tokyo: früher als gedacht feiert das neue BMW Alpina B4 Biturbo Coupé F32 seine Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2013! Der BMW 4er aus Buchloe wird damit auf einem der wichtigsten Märkte von Alpina vorgestellt, denn der Veredler aus dem Allgäu erfreut sich in Japan schon seit 1979 einer großen Fan-Gemeinde.

Technisch gibt es hingegen keine Überraschungen, der Antriebsstrang des neuen BMW Alpina B4 F32 bleibt erwartungsgemäß eng am aktuellen B3 und setzt wie dieser auf einen Biturbo-Reihensechszylinder, der 410 PS an die Hinterräder schickt und mit einer Achtgang-Automatik von ZF kombiniert wird.

SONY DSC

Die Fahrleistungen des BMW Alpina B4 Biturbo fallen erwartungsgemäß souverän aus, den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt das Mittelklasse-Coupé in 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 305 km/h liegen und dürfte damit auch sehr anspruchsvolle Autofahrer vollauf zufrieden stellen. Im Alltag sorgt das maximale Drehmoment von 600 Newtonmeter, das zwischen 3.000 und 4.000 U/min anliegt, jederzeit für genügend Vortrieb.

Seinen Marktstart in Deutschland wird das Alpina B4 Coupé im Mai 2014 feiern, ab einem Preis von 68.600 Euro.

Als Ergänzung der frischen 4er-Palette könnte auf dem Genfer Salon 2014 das BMW Alpina B4 Cabrio F33 mit identischem Antrieb seine Premiere feiern, auch eine Adaption des Diesel-Antriebsstrangs aus dem Alpina D3 Biturbo für die 4er-Reihe ist denkbar – speziell in Europa gibt es durchaus einen Markt für derart stark motorisierte Selbstzünder und da die Technik ohnehin vorhanden ist, spricht wenig gegen einen Alpina D4 F32.

11 responses to “BMW Alpina B4 Coupé F32: Tokyo erlebt überraschende 4er-Premiere”

  1. BUB says:

    der Tag ist vorerst für mich abgerundet 🙂

  2. ff says:

    Immer das gleiche bei Alpina, ist zwar nicht schlecht, aber auf dauer langweilig.

    • Thomas says:

      Oder: genau das Richtige für diejenigen, denen das BMW-Modell zu gewöhnlich und das M-Modell zu prollig ist.

      • Thomas says:

        Hält sich dieser Glaube also immer noch …
        Wenn ich mir die Abgasanlage, die 20″ Räder und die Schürze so anschaue, dann komme ich zu dem Schluss, dass der Alpina dem M3/4 in nichts nachsteht, teilweise sogar prolliger wirkt …
        Bei E60, E65, E90 ging es noch, aber alles was danach kam, hat nichts mehr mit Understatement zutun.
        Früher hat man bei Alpina alles schon einfach und schlicht gehalten.
        Mittlerweile sieht mir das alles zu zerklüftet aus …
        Meine Meinung.

        • 135iCoupe_N55 says:

          man hat beim B4 das gleiche wie an den Alpina auf deinen Bildern gemacht, an die normale Frontschürze eine Alpina-Frontlippe drangeklebt, dat is alles 😀 die Frontschürze des 4ers selbst ist halt schon auffälliger gestaltet wie die der e39, e36 und e60er…
          naja wenn es Dir nicht gefällt is natürlich in Ordnung 😉
          Die alten Alpina haben in der Tat ihren ganz eigenen Charme, tolle Autos (die Neuen gefallen mir aber auch).

        • Mat says:

          Genau meine Meinung! Finde die neuen Alpinas sehen überhaupt nicht nach Understatement aus.

          Für mich steht und fällt das ganze mit der Auspuffanlage. Diese vier dicken Endrohre… da kann ich dann auch gleich nen M kaufen.
          Wenn ich da an den E60 B5s zurückdenke: 530PS, Doppelauspuffanlage, ohne Alpina-Folierung, ohne Heckspoiler. Da konnte man als Chef noch relativ unbemerkt vom Firmengelände fahren 🙂
          Heute kann ich mir gleich nen AMG oder M holen, macht eh keinen Unterschied, zumal die dann auch noch mehr Leistung haben…

          • renaco says:

            Was hängt ihr euch denn immer an der Serien Optik auf.
            Einen Álpina kauft man, weil er so fährt wie ein Alpina und eben nicht wie ein Standard BMW oder M-Modell.
            Das größte Understatement ist ja wohl ein Alpina ohne Schriften, der nicht informierte denkt man fährt einen BMW mit peinlichem sportauspuff.
            Kaum ein M-Fahrer würde so viel Selbstbewusstsein haben, aber die Alpina Fahrer sind eben eine klasse für sich… 😉
            Ich fahre übrigens M…

  3. Thomas says:

    Sieht für mich echt nach einer eleganten Alternative zum 435i mit M-Paket aus. Gibts schon Preisinfos? Wir der Unterschied in Relation etwa dem zwischen 335i und 435i entsprechen oder wird Alpina einen Premium-Premium-Aufschlag ansetzen? 😉

  4. 135iCoupe_N55 says:

    der 4er sieht so aus wie ich ihn mir gewünscht haben, zum niederknien…
    ich bewundere schon seit Jahren die Alpina-Pkw, der B4 könnte irgendwann mein erster Alpina werden…

  5. maschine says:

    wieder kein handschalter….langweilig….
    wo bleibt die optische abgrenzung zum sicher kommenden D4? auch langweilig…

    ALPINAs setzt also auch voll auf stückzahlen….auch langweilig.

  6. […] wurde das BMW Alpina B4 Coupé F32 völlig überraschend auf der Tokyo Motor Show präsentiert, heute können wir einige weitere […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden