BMW Alpina B4 Coupé F32: Tokyo erlebt überraschende 4er-Premiere

BMW 4er | 20.11.2013 von 11
SONY DSC

Faustdicke Überraschung in Tokyo: früher als gedacht feiert das neue BMW Alpina B4 Biturbo Coupé F32 seine Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2013! Der …

Faustdicke Überraschung in Tokyo: früher als gedacht feiert das neue BMW Alpina B4 Biturbo Coupé F32 seine Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2013! Der BMW 4er aus Buchloe wird damit auf einem der wichtigsten Märkte von Alpina vorgestellt, denn der Veredler aus dem Allgäu erfreut sich in Japan schon seit 1979 einer großen Fan-Gemeinde.

Technisch gibt es hingegen keine Überraschungen, der Antriebsstrang des neuen BMW Alpina B4 F32 bleibt erwartungsgemäß eng am aktuellen B3 und setzt wie dieser auf einen Biturbo-Reihensechszylinder, der 410 PS an die Hinterräder schickt und mit einer Achtgang-Automatik von ZF kombiniert wird.

SONY DSC

Die Fahrleistungen des BMW Alpina B4 Biturbo fallen erwartungsgemäß souverän aus, den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt das Mittelklasse-Coupé in 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 305 km/h liegen und dürfte damit auch sehr anspruchsvolle Autofahrer vollauf zufrieden stellen. Im Alltag sorgt das maximale Drehmoment von 600 Newtonmeter, das zwischen 3.000 und 4.000 U/min anliegt, jederzeit für genügend Vortrieb.

Seinen Marktstart in Deutschland wird das Alpina B4 Coupé im Mai 2014 feiern, ab einem Preis von 68.600 Euro.

Als Ergänzung der frischen 4er-Palette könnte auf dem Genfer Salon 2014 das BMW Alpina B4 Cabrio F33 mit identischem Antrieb seine Premiere feiern, auch eine Adaption des Diesel-Antriebsstrangs aus dem Alpina D3 Biturbo für die 4er-Reihe ist denkbar – speziell in Europa gibt es durchaus einen Markt für derart stark motorisierte Selbstzünder und da die Technik ohnehin vorhanden ist, spricht wenig gegen einen Alpina D4 F32.

Find us on Facebook

Tipp senden