BMW X6 2014: Neue Erlkönig-Bilder zum SUV-Coupé aus Spartanburg

BMW X6 | 15.11.2013 von 7

Wer bisher an der Stämmigkeit des neuen BMW X6 F16 gezweifelt hat, dürfte nach Anblick der neuesten Fotos aus den USA beruhigt sein: Das SUV-Coupé …

Wer bisher an der Stämmigkeit des neuen BMW X6 F16 gezweifelt hat, dürfte nach Anblick der neuesten Fotos aus den USA beruhigt sein: Das SUV-Coupé auf X5-Basis wird auch in der zweiten Generation einen selbstbewusst-dominanten Auftritt hinlegen und keine Zweifel an seiner Potenz aufkommen lassen.

Die Bilder von Palbay zeigen den X6 in der Nähe des US-Werks Spartanburg und wir erhalten bereits einen guten Eindruck vom LED-Tagfahrlicht und dem generellen Front-Design, das ähnlich wie beim X5 von einem direkten Übergang von Scheinwerfern und Niere geprägt ist. Der Deutschland-Marktstart des zweiten BMW X6 ist nach aktuellem Stand für Ende 2014 geplant.

BMW-X6-2014-Erlkoenig-SUV-Coupe-Palbay

Wie der BMW X5 F15 wird auch der X6 von Beginn an mit M Sportpaket erhältlich sein – schon deshalb, weil auch der Triturbo-Diesel im BMW X6 M50d ab Marktstart erhältlich sein wird und das M Paket serienmäßig trägt. Auch der Rest der Motorenpalette des BMW X6 F16 wird sehr ähnlich wie beim X5 ausfallen, allerdings dürften die Vierzylinder-Dieselmodelle xDrive25d und der sparsame sDrive25d mit Hinterradantrieb dem praktischen X5 vorbehalten bleiben.

Der besonders auf Dynamik und weniger auf Sparsamkeit getrimmte X6 kommt nach aktuellem Stand ausschließlich mit Allradantrieb xDrive, als Basis-Motorisierung wird der BMW X6 xDrive30d mit 258 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel antreten. Bereits zum Marktstart wird es außerdem die Modelle xDrive40d, xDrive35i, xDrive50i und den schon erwähnten M50d geben – selbstverständlich alle serienmäßig mit Achtgang-Automatik.

Etwas später tritt der neue BMW X6 M auf die Bühne, angetrieben höchstwahrscheinlich von einer nur geringfügig modifizierten Variante des 560 PS starken V8-Biturbo S63Tü, die auch in BMW M5 und M6 arbeitet.

(Fotos: Palbay Spyshots)

7 responses to “BMW X6 2014: Neue Erlkönig-Bilder zum SUV-Coupé aus Spartanburg”

  1. Jake828 says:

    Verstehe ich das richtig? Der Motor des X5/6M ist ein überarbeiteter Motor aus M5 F10. Der wiederum war doch auch “nur” eine Überarbeitung aus dem X5/6M E70/71, oder? Und der wiederum eine etwas tiefergehende Überarbeitung aus 750i F01/ 550i F07 etc…
    Mit Blick auf die recht geringen Stückzahlen sicherlich irgendwo verständlich, aber früher hat man sich dann doch mehr zu einzigartigen und eigenständigen Motoren für die jeweiligen M-Baureihen hinreißen lassen…
    Wo ich grad beim Thema Ausbaustufen bin, wie lange fahren die x18d eigentlich noch mit 143 PS rum? Müssten da nicht analog zum x20d mal langsam 5-10 kW drauf kommen?
    Vg und allen einen schönen Freitag…

    • Kr1s says:

      Willkommen in der Gegenwart! 😉
      Chris

    • cisi says:

      bmw hat inzwischen andere prioritäten.

    • quickjohn says:

      Zum Leistungsupdate der 18d bzw. der aktuellen 2 ltr. Vierzylinder und 3 ltr. Sechszylinder:
      Die tw. mittlerweile ‘langen’ Laufzeiten mit unveränderter Motorleistung hängen direkt mit der Einführung der neuen 3/4 u. 6 Zylinder Motorenbaureihe für Benziner u. Diesel ab. Natürlich will man dabei seitens BMW den Techniksprung besonders plakativ darstellen und das geht eben für die R4/R6 am Besten durch Sprünge bei der Leistung und bei der Verbrauchsreduktion. Dadurch dass man diese Parameter bei versch. Motorvarianten zuletzt länger nicht verändert hat, fällt der ‘Fortschritt durch Technik’ natürlich deutlicher aus.
      Hinzu kommt daß – verständlicherweise – die Käufer eines ‘Zwischenmodells’ auch darüber nicht besonders erfreut sind.
      Nachdem, um beim Beispiel 18d zu bleiben, dieser in bis zu 6 Baureihen (1er, 2er?, 3er, 5er, X1, X3) angeboten wird, ist das Problem unterschiedlicher Leistungsstufen des nominell gleichen Motors auch nicht trivial. Hinzu kommt ausserdem noch, dass möglicherweise diese Leistungsbandbreite künftig von Dreizylindern abgedeckt weden wird.

  2. Tiger11 says:

    Ich sehe Glühbirnen Blinker?

  3. twebb says:

    Ja ich sehe auch Glühbirnen Blinker -.-

    • Jo says:

      Naja man muss sich ja auch was fürs Facelift überlegen! Oder einen Grund die sündhaft teuren LED-Scheinwerfer zu verkaufen. Beim F10/11 LCI sind bei Xenon auch die LED-Blinker rausgefallen. Nur noch zu haben mit Voll-LED Scheinwerfer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden