Rolls-Royce Celestial Phantom: Diamonds are a Car’s best Friend?

Rolls-Royce | 6.11.2013 von 3
Diamond-Rolls-Royce-Celestial-Phantom-2013-Dubai-Motor-Show-01

Für viele Menschen mag die Vorstellung von einem BMW 760Li Sterling mit jeder Menge echtem Silber und V12 so etwas wie die Krönung des Automobilbaus …

Für viele Menschen mag die Vorstellung von einem BMW 760Li Sterling mit jeder Menge echtem Silber und V12 so etwas wie die Krönung des Automobilbaus sein, aber bekanntlich lässt sich fast alles noch toppen. Ein Beispiel dafür ist der überareitete Rolls-Royce Celestial Phantom, der eigentlich schon vor einigen Wochen auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde, nun aber für die Dubai Motor Show 2013 ein “kleines Update” erhalten hat – in Form von insgesamt 466 Diamanten.

Damit soll der in jeder Form äußerst majestätische Rolls-Royce Phantom Extended Wheelbase auf seiner bescheidenen Länge von 6,08 Meter seinem Zusatz “Celestial” noch mehr Ehre machen – das Wort heißt nichts anderes als “himmlisch”.

Diamond-Rolls-Royce-Celestial-Phantom-2013-Dubai-Motor-Show-01

In seiner neuesten Ausbaustufe steht der Rolls-Royce Celestial Phantom stellvertretend für die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten des Individualisierungsprogramms Rolls-Royce Bespoke, das von einem Großteil der Kunden in Anspruch genommen wird und viele Autos zu echten Unikaten macht.

Wichtigste Region für das Bespoke-Programm ist der mittlere Osten, weshalb die Dubai Motor Show genau der richtige Ort für eine solche Demonstration des Machbaren sein dürfte. Die 466 Diamanten sind selbstverständlich nur im Innenraum des Fahrzeugs untergebracht und sollen gemeinsam mit dem “Sternenhimmel” über den Insassen an die Übergabe des allerersten neuen Rolls-Royce Phantom erinnern – diese fand um Mitternacht am 1. Januar 2003 statt. An die spezielle Stimmung dieses Moments soll auch das Farbschema innen und außen erinnern.

Dass sich auch der BMW 760Li Sterling nicht verstecken muss, unterstreichen diese neuen Motive:

Find us on Facebook

Tipp senden