Bild-Vergleich: BMW 4er Cabrio F33 trifft Audi A5 und Mercedes E-Klasse

BMW 4er | 14.10.2013 von 25
Bild-Vergleich-BMW-4er-Cabrio-F33-Mercedes-E-Klasse-Audi-A5

Der Dreikampf im Segment der Mittelklasse-Cabrios mit gehobenem Anspruch geht 2014 in eine neue Runde: Mit dem BMW 4er Cabrio F33 erhalten der offene Audi …

Der Dreikampf im Segment der Mittelklasse-Cabrios mit gehobenem Anspruch geht 2014 in eine neue Runde: Mit dem BMW 4er Cabrio F33 erhalten der offene Audi A5 und das Mercedes E-Klasse Cabrio einen neuen Gegner, der genau wie sie mit einem eigenständigen Namen die Verwandtschaft zur technischen Basis in Form der jeweiligen Mittelklasse-Limousinen verleugnet – schließlich basieren auch A5 und E-Klasse Cabrio auf dem A4 beziehungsweise der C-Klasse Limousine.

Der vornehmere Name soll die dynamischere, edlere und exklusivere Positionierung unterstreichen und so letztlich auch einen höheren Preis rechtfertigen. Die Preise des neuen BMW 4er Cabrio liegen allerdings nur moderat über denen des “alten” 3er Cabrio E93.

Bild-Vergleich-BMW-4er-Cabrio-F33-Mercedes-E-Klasse-Audi-A5-07

Alle drei Premium-Cabrios liegen bei den Abmessungen auf Augenhöhe: Das Audi A5 Cabrio ist mit 4626 Millimetern Außenlänge knapp der kürzeste Vertreter des Trios, das BMW 4er Cabrio ist mit knapp 4,64 Meter kaum länger. Obwohl das E-Klasse Cabrio fünf Zentimeter weniger Radstand als der 4er und fast sechs Zentimeter weniger als der A5 besitzt, überragt es die Bayern in der Außenlänge und kommt auf knapp über 4,70 Meter. Größere Überhänge an Front und Heck sind die logische Folge.

Den augenscheinlichsten Unterschied gibt es beim Verdeck, denn während das BMW 4er Cabrio wie sein Vorgänger auf ein dreiteiliges Metall-Klappdach setzt, werden die Insassen von Mercedes E-Klasse und Audi A5 Cabrio von einem Stoffverdeck vor dem Wetter geschützt. BMW verspricht eine weiter verbesserte Geräuschdämmung und will das 3er Cabrio beim Innengeräusch um bis zu zwei Dezibel unterbieten. Mehr Komfort soll auch der erstmals bei BMW angebotene Nackenwärmer bieten, wie ihn die Kunden offener Mercedes schon seit einiger Zeit unter dem Namen Air Scarf kennen und lieben.

In unserem Bild-Vergleich findet ihr die drei Premium-Cabrios in verschiedenen Perspektiven und könnt euch so lange vor der Händler-Premiere des offenen 4ers im Frühjahr 2014 ein eigenes Bild von den verschiedenen Angeboten aus Süddeutschland machen:

(Fotos: Audi / Mercedes / BMW)

  • ppl

    Mercedes sieht top aus, beste Wahl unter den 3en

    • Don`t buy me a Mercedes Benz

      Im Ernst?
      Alle Daimler haben denselben Kühlergriff. Sämtliche neue Fahrzeuge sind überdesignt, bei der E-Klasse ist es primär der hintere Radlauf.
      Und dazu noch das Interieur mit den zig Knöpfen in der Mittelkonsole.
      Was ist aus einfach, klassisch, schlicht geworden?
      Das Blechdach sieht extrem schlecht aus, wie bisher auch. Meine erste Wahl ist und bleibt aber trotzdem ganz klar das BMW Cabrio.

      • Bensen

        Alle BMW und Audi haben ebenfalls den gleichen Kühlergrill. Bei Mercedes gibt es immerhin mal etwas Abwechslung mit dem klassischen Kühlergrill und den Stern auf der Haube. Bei Audi kommt noch dazu, dass sich die gesamte Front sehr ähnelt. Ich stimme dir aber zu, dass diese E-Klasse überdesignt und nicht gerade Mercedes-Typisch zeitlos ist.

    • notwhy

      als bekennender Mercedes-Hasser muss ich Dir leider recht geben…
      Einzig der A5 stinkt gegen beide Konkurrenten stark ab.

  • meiersen

    An das aktuelle Mercedesdesign werde ich mich nie gewöhnen. Das sieht mir zu sehr nach Hotwheels aus.

    • Kr1s

      Stimme zu – mit einer Ausnahme: Mercedes schafft es im Gegensatz zu BMW und Audi die Schnauze nicht so extrem abfallend wirken zu lassen. Ein Punkt der mich beim F3x extrem stört.
      Chris

  • cisi

    Audi scheint designtechnisch nicht voran zu kommen…. das Auto könnte genauso ein a3 Cabrio sein…. alles das selbe irgendwie. für mich würde nur der Mercedes oder BMW in frage kommen.

  • GonzoSpast

    Bmw sieht von der seite echt ***** aus, totall platte nase als wäre man mit 20kmh in irgendetwas reingecrasht. Mercedes bester Auftritt, interior beim BMW auch alle Reihen 99% gleich, Bmw, 1 BMw 2, 3er , 4er alle haben das selbe Interior selbst der M4. Kotz langweile

    • Pro_Four

      ….”20kmh in irgendetwas reingecrasht” verschärfter Fußgängerschutz muss eben mit berücksichtigt werden, ansonsten finde ich die Steile Front Hammer, ähnlich wie damals am E30

      • Kr1s

        Wo bitte kannst du den E30 darin erkennen? Zum Thema Fußgängerschutz siehe Mercedes.
        Chris

        • Pro_Four

          ” E30 darin erkennen”
          es geht mir um die Schnauze, die beim E30 auch im Wind steht, ähnlich wie das des F30!!

          • Kr1s

            Mir geht’s um die Seitenansicht und die gebogene Silhouette (Motorhaube). Die Nieren ansich sind in Ordnung, nur leider eben viel zu tief.
            Chris

    • cisi

      nur um was klar zu stellen, audis sehen ****** aus, bmws sind immer höchstens gewöhnungsbedürftig :-D

  • Pro_Four

    …find alle drei auf ihre Art toll. Der Audi A5 ist der der mir gut gefällt, einzig die Seiten-LINIE, genau die Linie (Falte) die nicht in der Höhe der Türgriffe sitzt, stört mich bei Audi immer, ansonsten TOP.

    Nur das hier der Mercedes den Anschein erweck ein Sportpaket verbaut zu haben, ähnlich wie dies schon bei der schicken A-Klasse der Fall ist, was sicher auch gewollt ist, nur eben ein Vergleich der etwas hinkt.

  • Pingback: BMW 4 Series Convertible vs. Mercedes-Benz E-Class vs. Audi A5 Convertible()

  • ast

    Der 4er sieht schon sehr stilvoll aus – da kann der dicke Mercedes nicht mithalten. Der A5 sieht einfach nur belanglos aus – wie jeder Audi halt.

  • Pingback: Aftermarket LeadsBMW 4 Series Convertible vs. Mercedes-Benz E-Class vs. Audi A5 Convertible()

  • v10

    Mir gefallen alle drei sehr gut. Jeder für sich ein Statement. Der Audi hat sich gut gehalten für sein hohes Alter. Immerhin schon seit 2007 (als Coupe) auf dem Markt. Der BMW ist der frischeste und sehr gelungen. Der Mercedes zeigt am meisten Character. Kaufen würde ich nur den Mercedes oder den Audi weil ich mit festen Verdecken nicht “klar komme”.

    • Pro_Four

      …”weil ich mit festen Verdecken nicht “klar komme”
      Du sollst ja auch die Finger da raus nehmen!! ;D

  • Pingback: BMW 4 Series Convertible vs. Mercedes-Benz E-Class vs. Audi A5 Convertible | labmw.com()

  • Lauerput

    Was mir beim Audi im Gegensatz zu BMW und Mercedes gefällt ist, dass in der Seitenansicht die Schulterlinie und die obere Kontur der Motorhaube eine gemeinsame Linie bilden. Bei BMW und Mercedes läuft in der Seitenansicht die obere Kontur der Motorhaube über die die Schulterlinie. Da ist Audi meines Erachtens näher an der BMW-Designphilosophie für Cabrios dran als BMW. Aber wahrscheinlich ist auch dies dem Fußgängerschutz geschuldet.

  • dicker

    alle drei autos für die zielgruppen: möchtegern, hipster, menschen mit vorliebe für gleichgeschlechtliche bindungen, reiche studentinnen, leute ohne sinn für technik, rentner.

    passt also. super BMW, daimler, audi…welcher ist nun welcher? ^^

  • der_ardt

    Das Metalldach vom BMW bzw. dessen Abschluss zur Heckklappe zerstört dermaßen die Optik, dass ich mich echt zwischen Audi und Mercedes entscheiden müsste. Aufgrund seines Alters und der allgemein zu einheitlichen Designlinie sieht der Audi mir zu angestaubt und schlicht zu langweilig aus. Dementsprechend finde ich den Benz echt am besten (optisch). Mich würde interessieren, wie der BMW mit Stoffdach aussähe, besonders das Finnenverdeck des 6ers könnte auch hier gut wirken

  • Pingback: Passione BMW – Notizie su BMW – Cabrio-confronto: Serie 4, Classe E ed A5()

  • Pingback: Comparativ foto: Audi A5 Cabrio, BMW Seria 4 Cabrio, Mercedes-Benz Clasa E Cabrio()

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden