BMW ActiveHybrid 4 F32: Hybrid-4er schon auf der L.A. Auto Show 2013?

BMW 4er | 10.10.2013 von 5
2013-BMW-4er-F32-Wallpaper-1920-x-1200-Desktop-Hintergrund-02

UPDATE: BMW sagt auf Nachfrage, dass für die L.A. Auto Show 2013 definitiv kein BMW 4er Hybrid geplant ist. Die Kommunikation der Messe hat allem …

UPDATE: BMW sagt auf Nachfrage, dass für die L.A. Auto Show 2013 definitiv kein BMW 4er Hybrid geplant ist. Die Kommunikation der Messe hat allem Anschein nach eine falsche Information herausgegeben.

Aus München gibt es noch kein einziges Wort, aber allem Anschein nach gibt es auf der L.A. Auto Show 2013 neben der Weltpremiere des BMW 4er Cabrio F33 und den Nordamerika-Premieren von i3 und i8 auch die Weltpremiere des BMW ActiveHybrid 4 F32: Wie die Veranstalter der Automesse in Los Angeles per E-Mail angekündigt haben, gehört der BMW 4er Hybrid zu den Neuheiten auf der ersten großen Messe nach der IAA.

Eine Premiere des BMW 4er Hybrid Coupé in Los Angeles wäre durchaus logisch, denn nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele Hybrid-Autos unterwegs wie in Kalifornien – und in der Hülle des BMW 4er Coupé wird das Thema Hybrid gleich noch eine ganze Ecke ansehnlicher als in vielen anderen Fällen.

2013-BMW-4er-F32-Wallpaper-1920-x-1200-Desktop-Hintergrund-02

Auch wenn es momentan noch keinerlei konkrete Infos zum Antriebsstrang gibt, gehen wir von einem ähnlichen Technik-Paket wie beim BMW ActiveHybrid 3 F30 (zum Fahrbericht) aus. Grundlage wäre demnach der BMW 435i F32 mit aufgeladenem Reihensechszylinder, allerdings ergänzt um einen 40 kW und 210 Newtonmeter starken Elektromotor.

Wie wir am Steuer des Hybrid-3er erfahren konnten, bietet diese Kombination ein weiter verbessertes Ansprechverhalten auf Gaspedal-Befehle und ist daher in manchen Situationen noch schneller unterwegs als ein gewöhnlicher 335i. Dass ein derart angetriebener BMW 4er Hybrid keine absoluten Verbrauchsrekorde aufstellen wird, steht nicht zur Debatte – im Gegensatz zu vielen anderen Hybrid-Fahrzeugen bietet er aber auch das volle Programm eines starken Benziners, inklusive kernigem Sechszylinder-Sound bei Vollgas-Beschleunigung.

Wer will, kann den Vollhybrid dank der Systemleistung von 340 PS und Hinterradantrieb jederzeit in den Drift bringen und extrem dynamisch unterwegs sein – um anschließend völlig lautlos, rein elektrisch angetrieben und ohne lokalen CO2-Ausstoß durchs Wohngebiet zur heimischen Garage zu rollen.

In unserem Interview mit Projektleiter Dr. Herbert Negele deutete dieser schon vor weit über einem Jahr an, dass die Technik des Hybrid-3er prinzipiell auch für andere 3er-Ableger geeignet ist – wir dürfen also gespannt sein, was genau uns in Los Angeles erwartet. Die Auflösung gibt es spätestens am 20. November.

Find us on Facebook

Tipp senden