BMW X4 M F26: Gefahr der Kannibalisierung des X6 M?

BMW X4 | 7.10.2013 von 8
2015-BMW-X4-M-F26-Topspeed-David-Kiss-1

Auf den ersten Blick schien alles sonnenklar: Der neue BMW X4 F26 verkörpert Dynamik und soll das Rezept des BMW X6 mit etwas kleineren Abmessungen …

Auf den ersten Blick schien alles sonnenklar: Der neue BMW X4 F26 verkörpert Dynamik und soll das Rezept des BMW X6 mit etwas kleineren Abmessungen und zu einem niedrigeren Preis wiederholen. Da scheint es logisch, dass man dem Image mit einem besonders scharfen BMW X4 M weiter auf die Sprünge hilft und einen kleinen Bruder des BMW X6 M auf die Räder stellt.

Angetrieben vom Reihensechszylinder S55 für BMW M3 F80 und BMW M4 F82 könnte ein solcher BMW X4 M auch die stärkeren Varianten des kommenden Porsche Macan ins Visier nehmen und als dynamisches Aushängeschild der BMW X-Modelle fungieren – wenn er denn gebaut werden würde.

2015-BMW-X4-M-F26-Topspeed-David-Kiss-1

Wie BMW-Sprecher Bernhard Ederer gegenüber der australischen Website CarAdvice sagte, sieht man in München ein großes Risiko: Ein dank niedrigerem Gewicht, tieferem Schwerpunkt und kleinerer Stirnfläche deutlich dynamischerer und in kaum einer Situation langsamerer BMW X4 M könnte nicht nur Kunden von Wettbewerbern anlocken, sondern auch dem BMW X6 M in die Suppe spucken.

Auch wenn diese Gefahr durchaus gegeben ist, glauben wir weiterhin an einen BMW X4 M – wenn auch nicht zu Beginn des Lebenszyklus. Wenn die Nachfrage nach dem BMW X4 F26 die Erwartungen erfüllt, genügend Kunden nach einem stärkeren Modell als den knapp über 300 PS starken Varianten BMW X4 xDrive35i und BMW X4 xDrive35d verlangen und Wettbewerber wie der Porsche Macan das Potenzial der Nische aufzeigen, dürfte man auch in München umdenken und dem X4 M eine Chance geben.

(Photoshop-Entwürfe: TopSpeed.com / David Kiss)

Find us on Facebook

Tipp senden