BMW X5 sDrive25d F15: Zweitonner mit 218 PS und 5,6 Liter Verbrauch

BMW X5 | 27.09.2013 von 41

Kurze Zeit nach der Premiere des BMW X5 F15 auf der IAA veröffentlicht BMW nun die technischen Daten der nicht direkt ab Marktstart erhältlichen, aber …

Kurze Zeit nach der Premiere des BMW X5 F15 auf der IAA veröffentlicht BMW nun die technischen Daten der nicht direkt ab Marktstart erhältlichen, aber schon offiziell angekündigten Varianten sDrive25d, xDrive25d, xDrive40d und xDrive35i. Die auffälligste Rolle fällt dabei dem neuen Einstiegs-Modell BMW X5 sDrive25d zu, denn in diesem Fahrzeug finden gewissermaßen mehrere Premieren statt: Nie zuvor gab es einen X5 mit Vierzylinder, nie zuvor gab es einen X5 ohne Allrad.

Weil viele Kunden nach einem entsprechenden Modell verlangt haben, gibt BMW nun nach und hat den sDrive25d auf die Räder gestellt. Im Motorraum, der auch problemlos einen V8 aufnimmt, steckt ein 218 PS starker Biturbo-Diesel mit 2,0 Litern Hubraum, angetrieben werden nur die Hinterräder.

2013-BMW-X5-F15-xDrive50i-SUV-weiss-IAA-01

Trotz Vierzylinder und Hinterrad-Antrieb bleibt auch dieser BMW X5 F15 nur haarscharf unter der Marke von zwei Tonnen Leergewicht: Ohne Fahrer und Gepäck stehen 1.995 Kilogramm im Datenblatt. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Basis-X5 in 8,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 220 km/h. Erfreulich fällt der Verbrauch aus: 5,6 Liter und 149 Gramm CO2 pro Kilometer sind für ein SUV dieser Größe unangefochtener Bestwert.

Wer möchte, kann den Biturbo-Vierzylinder auch im BMW X5 xDrive25d mit Allradantrieb fahren. Diese Variante bringt 45 Kilogramm mehr auf die Waage, bietet aber identische Fahrleistungen. Nur der Verbrauch liegt bedingt durch die Allrad-typische höhere Reibung im Antriebsstrang 0,2 Liter über den Werten des Hecktrieblers.

Deutlich stärker motorisiert präsentiert sich der BMW X5 xDrive40d F15, der auf einen Sechszylinder-Biturbo-Diesel setzt und 313 PS an alle vier Räder schickt. Den Standardsprint erledigt dieser Diesel in 5,9 Sekunden, den Verbrauch gibt BMW mit 6,2 Liter an. Wer einen Selbstzünder fahren will und es noch eiliger hat, kann zum BMW X5 M50d F15 mit Triturbo-Diesel greifen.

Auf Seiten der Benziner stellt der BMW X5 xDrive35i das Einstiegsmodell dar. Mit 306 PS ist er ebenfalls souverän motorisiert und fährt bei Bedarf in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Im EU-Zyklus braucht der 35i im Schnitt 8,5 Liter auf 100 Kilometer.

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden