IAA 2013: Audi-Studien Sport quattro und nanuk quattro, neues A3 Cabrio

Sonstiges | 17.09.2013 von 32

Auf der IAA 2013 präsentierten neben der BMW Group natürlich auch andere Hersteller ihre Neuheiten sowie diverse Concept Cars, die uns Hinweise auf zukünftige Modelle …

Auf der IAA 2013 präsentierten neben der BMW Group natürlich auch andere Hersteller ihre Neuheiten sowie diverse Concept Cars, die uns Hinweise auf zukünftige Modelle liefern sollen. In einer eigenen kleinen Halle präsentierte die VW-Tochter Audi gleich zwei sportliche Studien und das neue A3 Cabrio auf MQB-Basis, mit dem die Ingolstädter das kommende BMW 2er Cabrio F23 ins Visier nehmen. Optisch profitiert der offene A3 unübersehbar vom längeren Radstand, der ihm eine deutlich elegantere Heckpartie beschert.

Noch spannender sind allerdings die beiden sehr unterschiedlichen Sportwagen-Studien Audi nanuk quattro und Audi Sport quattro, die beide auf ihre ganz eigene Art zu gefallen wissen.

Audi-Sport-quattro-Concept-Hybrid-V8-IAA-2013-LIVE-01

Das gelbe Audi Sport quattro Concept verkörpert einen viersitzigen Sportwagen mit extrem kraftvollem Antriebsstrang. Hierbei wird der V8-Biturbo aus Audi RS 6 & Co. mit einem Elektromotor kombiniert, was für eine beeindruckende Systemleistung von 700 PS sorgt. Der EU-Verbrauch bleibt dabei, typisch für einen Plug in-Hybrid mit relativ großer rein elektrischer Reichweite, auf niedrigem Niveau: 2,5 Liter entsprechen einem CO2-Ausstoß von 59 Gramm pro Kilometer und würden auch einem Kleinwagen gut zu Gesicht stehen.

Von den Fahrleistungen eines Kleinwagens ist der 1.850 Kilogramm schwere Audi Sport quattro 2013, der auf einer verkürzten A6-Plattform aufgebaut wurde, allerdings meilenweit entfernt: Nach nur 3,7 Sekunden ist der Sprint von 0 auf 100 erledigt, maximal sind 305 km/h möglich!

Einen Sportwagen ganz anderer Art stellt das Audi nanuk quattro Concept car, denn hier zählt neben der Performance auf Asphalt auch Geschwindigkeit abseits befestigter Straßen. Große Bodenfreiheit und sportlich-flache Formen kombiniert der Audi nanuk mit einem neu entwickelten V10 TDI, der satte 544 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment an alle vier Räder verteilt. Der Zehnzylinder-Diesel wuchtet das 1,9 Tonnen schwere Sport-SUV in 3,8 Sekunden auf 100, begnügt sich aber im EU-Zyklus mit 7,8 Liter auf 100 Kilometer.

Audi A3 Cabrio 1.8T S-Line

Audi Nanuk Quattro Concept V10 TDI

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden