BMW X5 F15: Werkstestwagen ungetarnt in Mannheim erwischt

BMW X5, Erlkönige | 9.09.2013 von 0

Nachdem die Presse den neuen BMW X5 F15 bereits in Vancouver fahren durfte (zum Fahrbericht), gibt es keinerlei Grund mehr für Tarnung. Unser Leser Marco …

Nachdem die Presse den neuen BMW X5 F15 bereits in Vancouver fahren durfte (zum Fahrbericht), gibt es keinerlei Grund mehr für Tarnung. Unser Leser Marco hat den neuen X5 nun völlig ungetarnt in Mannheim erwischt und wenn das Fahrzeug nicht durch den Schriftzug am Heck eindeutig als Werkstestwagen gekennzeichnet wäre, könnte man es durchaus schon für ein Kundenfahrzeug halten – die ersten deutschen Kunden werden ihren F15 aber erst im November in Empfang nehmen.

Wie der Schriftzug am vorderen Kotflügel verrät, handelt es sich um den Einstiegs-Benziner xDrive35i, der gemeinsam mit dem X5 xDrive50i und dem später folgenden X5 M das komplette Ottomotoren-Spektrum abdecken wird.

2014-BMW-X5-xDrive35i-F15-ungetarnt-Erlkoenig-03

Interessant und in Deutschland kaum bekannt ist die Tatsache, dass der Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung in den USA auch mit Hinterradantrieb erhältlich sein wird. Der BMW X5 sDrive35i ist leichter und sparsamer als die xDrive-Variante, verfügt aber naturgemäß über weniger Traktion. Wenn man so will, ist der sDrive35i das US-Pendant zum nur in Europa erhältlichen BMW X5 sDrive25d F15 mit Vierzylinder-Diesel.

Bei der Farbe des Erlkönigs handelt es sich entweder um BMW Individual Pyritbraun Metallic oder um Sparkling Brown, aber die unterschiedlichen Lichtverhältnisse und der Schatten auf der Fahrzeugfront machen eine eindeutige Aussage schwierig. Als Felge wurde im konkreten Fall das Design Y-Speiche 451 in 20 Zoll gewählt.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden