August 2013: Deutschland-Absatz von BMW und MINI deutlich im Plus

News | 4.09.2013 von 0

Nach den guten Zahlen im Juli kann die BMW Group auch für den August 2013 einen starken Monat auf dem deutschen Heimatmarkt vermelden. Während der …

Nach den guten Zahlen im Juli kann die BMW Group auch für den August 2013 einen starken Monat auf dem deutschen Heimatmarkt vermelden. Während der Gesamtmarkt um 5,5 Prozent schrumpfte, konnte die Kernmarke BMW um 17.571 Einheiten zulegen und sich somit um 11,1 Prozent steigern, allerdings lag der Vorjahres-Monat auch auf sehr niedrigem Niveau.

Auch MINI dürfte von diesem Effekt profitieren, denn trotz der bevorstehenden Ablösung der Kernbaureihe legte die Kleinwagenmarke deutlich um 32,2 Prozent auf 2.661 Einheiten zu. Gemeinsam kommen BMW und MINI im August 2013 auf 20.232 Einheiten und liegen damit noch hinter Audi auf dem dritten Rang der großen Premiummarken: Die Ingolstädter verloren 4,3 Prozent und kamen auf 21.623 verkaufte Fahrzeuge.

BMW-Group-Absatz-August-2013-KBA-Deutschland-1

BMW-Group-Absatz-August-2013-KBA-Deutschland-2

An der Spitze des deutschen Premium-Automobilmarkts liegt wie gewohnt Mercedes: Die Stuttgarter steigerten sich im August 2013 um 6,3 Prozent auf 22.391 Einheiten, hinzu kommen 1.181 Smart (-42,6%).

Für die ersten acht Monate des Jahres 2013 kann nur Mercedes ein leichtes Plus im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum verbuchen, die beiden bayerischen Wettbewerber liegen unter dem Niveau des Vorjahres. Insgesamt führen Mercedes und Smart mit 207.259 Einheiten vor BMW und MINI mit 178.638 Einheiten sowie Audi mit 171.686 verkauften Autos das Premium-Segment in Deutschland an.

(Grafiken & Infos: KBA)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden