BMW i3: Elektroauto ‘gibt Strom’ auf Landstraße, Motorrad folgt (Video)

BMW i | 30.08.2013 von 8

Elektroautos sind langweilig und dienen nur dazu, ohne lokale Emissionen von A nach B zu kommen? Sicher, auf manchen eher spaßarmen Vertreter der aktuellen Elektromodelle …

Elektroautos sind langweilig und dienen nur dazu, ohne lokale Emissionen von A nach B zu kommen? Sicher, auf manchen eher spaßarmen Vertreter der aktuellen Elektromodelle mag diese Beschreibung zutreffen, aber mit dem BMW i3 startet im November 2013 das erste vordergründig für die Stadt konzipierte Elektroauto, das auch auf Landstraßen Spaß machen soll.

Mit seinem 170 PS und 250 Newtonmeter starken Elektromotor an der Hinterachse beschleunigt der i3 in 7,2 Sekunden von 0 auf 100, was ihn ungefähr in eine Liga mit MINI Cooper S, BMW 120d oder VW Golf GTD bringt und speziell in Kombination mit dem niedrigen Schwerpunkt und dem geringen Gesamtgewicht von 1.195 Kilogramm einigen Fahrspaß verspricht.

BMW-i3-Capparisweiss-Live-Foto-ungetarnt-1

Dass der BMW i3 trotz seiner schmalen Bereifung auch auf Landstraßen zu den schnelleren gehört, zeigt nun ein kurzes Video aus der Perspektive eines Motorradfahrers, der einem i3-Testfahrzeug in Capparisweiß folgen konnte. Zwar dürfte die Reichweite bei derartigem Fahrstil unter den von BMW als Praxisreichweite angegebenen 130 bis 160 Kilometern im Comfort Modus liegen, aber sinkende Reichweite bei sportlicher Fahrweise ist schließlich auch für die Fahrer konventionell angetriebener Autos eine vertraute Tatsache.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden