Juli 2013: BMW Group beginnt 2. Halbjahr mit weiterem Rekord-Monat

News | 8.08.2013 von 20

Die BMW Group macht im zweiten Halbjahr 2013 dort weiter, wo sie in den ersten sechs Monaten angefangen hat: Auch der Absatz im Juli 2013 …

Die BMW Group macht im zweiten Halbjahr 2013 dort weiter, wo sie in den ersten sechs Monaten angefangen hat: Auch der Absatz im Juli 2013 stellt einen neuen Rekord-Wert dar und macht den abgelaufenen Monat zum erfolgreichsten Juli der Unternehmensgeschichte. Mit insgesamt 152.349 Einheiten der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce wurde der Vorjahresmonat um 12,3 Prozent übertroffen.

Die Kernmarke BMW trägt mit einer Steigerung um 13,5 Prozent auf 128.594 verkaufte Autos den größten Teil zum Erfolg der BMW Group im Juli 2013 bei, aber auch MINI konnte sich um 6,4 Prozent auf 23.515 Einheiten steigern – obwohl die Kernbaureihe kurz vor ihrer Ablösung steht.

BMW-Group-Absatz-Juli-2013-weltweit-Verkaufszahlen

Für die ersten sieben Monate des Jahres 2013 ergibt sich somit eine Steigerung um 6,8 Prozent auf 1.106.876 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce. Während BMW um 8,4 Prozent zulegen konnte, entwickelten sich die Verkaufszahlen bei MINI (-1,0%) leicht rückläufig.

Beim Blick auf die Baureihen sticht besonders die 3er-Reihe hervor, die weltweit 39.799 Kunden fand und somit 41,6 Prozent über dem Vorjahresmonat lag. Die 1er-Reihe steigerte sich um 7,3 Prozent auf 17.672 Einheiten. Deutliche Zuwächse konnten auch der X3 (11.470 / +11,3%) sowie der inzwischen auch in den USA verkaufte BMW X1 (11.732 / +12,6%) erzielen.

Das Wachstum der BMW Group stützt sich auch weiterhin auf fast alle Kontinente, wobei besonders Asien (46.721 / +29,1%) mit dem großen Einzelmarkt China (32.194 / +39,4%) sowie Amerika (37.044 / +12,0%) mit dem großen Einzelmarkt USA (29.993 / +10,5%) für deutliche Zuwächse sorgen konnten. Auch auf dem europäischen Heimat-Kontinent konnte die BMW Group mit 63.441 Einheiten leicht zulegen (+4,1%)

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Die neue Bestmarke beim Absatz im Monat Juli verschafft uns einen exzellenten Start ins zweite Halbjahr. Diesen Schwung wollen wir in die kommenden Monate mitnehmen und wir wollen weiterhin eine weltweit ausgewogene Absatzverteilung beibehalten. Wir streben im Gesamtjahr weiterhin einen Absatzzuwachs und damit einen neuen Höchstwert bei den weltweiten Auslieferungen an. Wir verfügen über eine attraktive Modellpalette, die wir weiter ausbauen werden. Weitere neue Modelle wie das BMW 4er Coupé und den neuen BMW X5 – die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen – dürften für zusätzliche Absatzimpulse sorgen.”

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden