BMW 4er F32 ohne Line: “Nacktes” BMW 420d Coupé in Orionsilber

BMW 4er | 25.07.2013 von 12

Seit dem Marktstart der aktuellen 1er-Reihe bietet BMW den Kunden bei vielen Modellen die Wahl zwischen zwei bis drei Ausstattungslinien, mit denen sich das Fahrzeug …

Seit dem Marktstart der aktuellen 1er-Reihe bietet BMW den Kunden bei vielen Modellen die Wahl zwischen zwei bis drei Ausstattungslinien, mit denen sich das Fahrzeug besser an den persönlichen Geschmack anpassen lässt und einige Akzente gesetzt werden können. Der neue BMW 4er F32 stellt dabei keine Ausnahme dar, denn auch hier haben die Kunden die Wahl zwischen Sport Line, Modern Line und Luxury Line – und können zudem zum M Sportpaket sowie demnächst zum M Performance Zubehör greifen.

Allerdings ist das Wählen einer Line keine Pflicht, denn man kann den 4er natürlich auch ohne Line bestellen. Wie das aussieht, zeigen die folgenden Bilder am Beispiel eines BMW 420d Coupé in Orionsilber Metallic.

BMW-4er-ohne-Line-420d-Orionsilber-F32-02

Ohne Line sind beispielsweise die Air Breather genannten Luftauslässe hinter den Vorderrädern in mattem Schwarz gehalten, außerdem wird bei der Frontschürze auf Einsätze in glänzendem Schwarz oder Chrom verzichtet, auch die Nierenstreben sind weniger glänzend ausgeführt als in Kombination mit einer der aufpreispflichtigen Lines.

Das gezeigte Fahrzeug verzichtet aber dennoch nicht völlig auf Sonderausstattung – der Grundpreis von 39.200 Euro für den 420d mit 184 PS starkem Vierzylinder-Turbodiesel wird unter anderem durch die adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer (1.900 Euro) sowie die Leichtmetallräder Doppelspeiche 401 M mit Mischbereifung (19 Zoll, 1.750 Euro) in die Höhe getrieben.

12 responses to “BMW 4er F32 ohne Line: “Nacktes” BMW 420d Coupé in Orionsilber”

  1. MFetischist says:

    Was die Leute immer nur haben. Gerade auf dem ersten Bild sieht er aus wie ein Breitmaulfrosch. Eine Frontschürze, wie in der Sonne geschmolzen. xD

    Der E92 wirkt gegen den neuen F32 zwar optisch eine Fahrzeugklasse kleiner, weil er nicht so bullig und “tief kauernd” daherkommt. Die charismatischere Ausstrahlung ist ihm in meinen Augen trotzdem sicher. Vor allem ohne M-Paket finde ich ihn nach wie vor sachlich und elegant. Das was BMW Design halt ausgezeichnet hat und bspw beim aktuellen 6er auch weiterhin auszeichnet.

    Aber auch hier.. 😀 Tolles Getriebe und der N47 184 PS Diesel scheint auch passabel zu werkeln.

  2. meiersen says:

    Selbst so “nackt” noch ein sehr schönes Auto.

  3. tk14 says:

    In welcher Weise sollte sich denn das Auto durch die Line`s besser an den Geschmack anpassen lassen??
    Es ist doch genau das Gegenteil der Fall, auch wenn die Marketingabteilung versucht anderes zu behaupten. Die Basis ohne Line sieht halt jetzt auch nach Basis aus (Keine oder einfachere Zierteile innen und außen) und die Kombinationsmöglichkeiten wurde deutlich reduziert. Ich z.B. mag außen an meinem Auto gerne Chrom (Luxury-Line) und innen trotzdem Alu-Leisten (nicht erhältlich mit Luxury).
    Dabei war es gerade BMW die sich über Jahre gegen diese Unsitte der anderen Hersteller gestellt hatte…

    • MFetischist says:

      Ist generell ein Lines-Problem. Die Jungs können dir zwar fein vorrechnen wie viele Möglichkeiten man jetzt mehr hat.. Aber Dinge die dem persönlichen Geschmack entsprechen würden, gehen dann nicht. 😀

      Egal ob F20, F30 … 😀 Fortschritt!

      • tk14 says:

        Ja, ich habe bei Kia, Ford etc. absolut kein Problem mit vorgefertigten Austattungen. Wenn ich ein KFZ suche um möglichst bequem von A nach B zu kommen für einen günstigen Preis, ok. Aber an ein Premium Produkt habe ich andere Ansprüche, das gilt nicht für Autos, sondern allgemein! Wenn ich bereit bin viel zu zahlen, erwarte ich auch dass das Gebotene meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

        Fertighaus Architekten-Haus
        PS: Auch ein Fertighaus kann schön sein 😉

        • george71 says:

          Über Individual geht alles! Und wenn es bestehende Teile aus einer anderen Line sind, sogar für sehr wenig Geld! Bezüge in Dakota sattelbraun im M-Paket kosten knapp 400€, Dekorleisten aus Line Luxury in Line Sport knapp 200€. Ist es echt wert, sich mal zu erkundigen, ich war selbst überrascht!

          • tk14 says:

            Danke für die Info!
            Gerade Sattelbraun + M-Paket ist für mich nämlich auch interessant.
            Wenn das so stimmen sollte verstehe ich aber noch weniger warum BMW das nicht auch den Kunden mitteilt! 95% aller Kunden schauen in den Katalog und entscheiden was sie wollen. Wenn ihr Wunsch da nicht möglich erscheint ist der Weg zur Konkurrenz unter Umständen kürzer als zu Individual. Wenn es so “günstig” möglich ist, könnte man es natürlich auch gleich wieder offiziell anbieten…

  4. astso says:

    Es ist wirklich schon pervers – es gibt keinen Artikel wo MFeti nicht was zu meckern hat – das ist nicht mehr objektiv kritisch, sondern ziemlich daneben.

    • MFetischist says:

      Das ist gemein von dir. Da werde ich heute abend richtig schlecht schlafen können. =(

      Ich ziehe mich jetzt wieder ein paar Tage in mein inneres Exil zurück, lese eifrig in der Mao-Bibel und dann werde ich auch wieder klatschen, wenn es von mir verlangt wird.

    • tk14 says:

      Wenn du meinst…ich sehe viele Punkte ähnlich wie er!

      Zum 4er:
      Ich finde ihn insgesamt sehr gelungen, aber da darf man doch auch trotzdem Kritik los werden, oder ist da beim heiligen Kalb BMW generell verboten?
      5 Punkte die mich am 4er stören:
      – Kaum noch 6 Zylinder, 4 Zylinder kommen in der Preisklasse für mich nicht in Frage
      – Innenraum für meinen Geschmack ebenfalls nicht mehr dem Preis entsprechend
      – Lines
      – Übergang Niere in Scheinwerfer
      – Halogen Rückleuchten/ Blinker

      Klar, alles subjektiv. Aber du darfst ja auch schreiben was dir gefällt!

  5. lalala says:

    selten so einen hässlichen wal gesehen…peinlich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden