Der Autovermieter Sixt ist seit Jahren bekannt dafür, in Sachen Werbung anders als die graue Masse zu agieren. Ein weiteres Kapitel der oft amüsanten Sixt-Werbung ist nun am Parkhaus des Flughafen München zu sehen, denn dort hat der Autovermieter vier überdimensionale Endrohre angebracht, um potenziellen Kunden Lust auf ein souverän motorisiertes Auto von BMW M zu machen.

Mit den auch aus großer Entfernung erkennbaren vier Endrohren und dem Spruch “Lassen Sie von sich hören (BMW M jetzt bei Sixt)” bewirbt das Unternehmen den Umstand, dass BMW M3 & Co. nun ebenfalls als Mietwagen verfügbar sind. Die Idee für die riesige Werbe-Maßnahme hatte die Münchner Agentur 19:13.

Sixt-Werbung-BMW-M-Endrohre-Flughafen-Muenchen-Parkhaus-01

Jörn Hombert (Team Lead Airport Marketing bei Sixt): “Die aufwändige Realisierung der prominent platzierten Sonderinstallation war eine große Herausforderung. Die Rohre haben einen Durchmesser von fast sechs Metern und pro Auspuff-Paar schlagen sie mit 600 Kilogramm Gewicht zu Buche. Die erstmalige, plastische Bestückung dieser Werbeträger reiht sich als ein absolutes Highlight in eine Vielzahl von außergewöhnlichen Sixt-Airport-Installationen ein.”

Michael Meyer (Kreativchef von 19:13): “Der Flughafen ist ein riesiges Spielfeld an kommunikativen Möglichkeiten. Die Parkhauswand mit den montierten Endrohren bietet den Flughafenbesuchern ein außergewöhnliches Erlebnis, es entsteht die Illusion eines gigantischen BMW M-Heck.”

(Bilder & Infos: Sixt)

Do you like this article ?
  • MFetischist

    Sixt macht schon immer geile Werbung.

  • Pro_Four

    Geil, einfach Geil!!!

  • Vielfahrer99

    Habs auch vor ein paar Tagen gesehn… Ich gebe zu, ich hab gedanklich nicht gleich den Link zu den vier Endrohren gehabt – auch wenn ich selber mit meinem Emmie unterwegs war… ;-)

    Offenbar sind auch M5 und X6M jetzt im Sixt-Fuhrpark

  • SusiXDr1ver

    Lahm. Sieht aus wie zwei unabhängige Werbetafeln.

  • jerryre89

    Die M-Fahrzeuge gibt es doch schon seit mindestens 2 Jahren bei Sixt!? Neu ist das ja nun nicht. Die Werbung ist natürlich trotzdem Klasse^^